Plan für Wilstedter Straße: Verkehrsberuhigung weg und Tempo 50 | Henstedt-Ulzburger

Plan für Wilstedter Straße: Verkehrsberuhigung weg und Tempo 50

Wilstedter Straße

Heute so, morgen so. Im Wahlkampf hatte Ulrike Schmidt noch davon gesprochen den Durchgangsverkehr aus der Wilstedter Straße heraushalten zu wollen, jetzt könnte das Gegenteil passieren. Wenn es am heutigen Montag keinen Einspruch von den ehrenamtlichen Ortspolitkern gibt, könnte noch im Herbst mit den ersten vorbereitenden Baumaßnahmen für einen sogenannten Vollausbau der Straße begonnen werden, hieß es vergangene Woche aus dem Rathaus gegenüber den HU-Nachrichten. Demnach sollen die Verkehrsberuhigungsmaßnahmen entfernt und die Tempobegrenzung von 30 auf 50 km/h angehoben werden. Für Fußgänger und Radfahrer ist ein Weg geplant, den sich beide Gruppen teilen sollen.

Brisant: Werden die Pläne so Wirklichkeit, hätte Bürgermeisterin Schmidt ein massives Glaubwürdigkeitsproblem. Sie hatte im Wahlkampf erklärt, den Durchgangsverkehr aus der Wilstedter Straße heraushalten zu wollen. „Der Durchgangsverkehr in Wohnstraßen muss vermieden werden. Auch auf dem Rhen ist dies ein dringendes Thema, z. B. in der Wilstedter Straße“, so Schmidt in einer Wahlkampfrede im Januar 2020 in der Rhener Gemeinschaftsschule.

Mit den aktuellen Plänen zum Umbau der Wilstedter Straße würde allerdings genau das Gegenteil passieren. Statt weniger würden mehr Autos die Straße befahren. Für Schmidts Vorvorgänger Thorsten Thormählen war das ein Grund, sich gegen den Wegfall der Verkehrsberuhigung auszusprechen. Der frühere Bürgermeister vor Jahren in einem Rathausschreiben: „Es ist anzunehmen, dass die Anzahl (des Durchgangsverkehrs) noch steigen würde, wenn die baulichen Einschränkungen wegfielen. Dies wäre nicht im Sinne der Patienten der Paracelsus Klinik und der Anwohner.“

Die Wilstedter Straße steht am Montag (31.05) auf Punkt 18 der Tagesordnung. Die Sitzung wird live auf der Gemeindehomepage übertragen.  Und:  Die Wilstedter Straße ist Pflichttagesordnungspunkt und kommt deswegen auch dann dran, wenn die Zeit mal wieder nicht für alles reicht, was auf der Agenda draufsteht.

cm

30. Mai 2021

Dokumentation: Das sagte Schmidt im Wahlkampf zur Wilstedter Straße (klick)

4 Kommentare zu "Plan für Wilstedter Straße: Verkehrsberuhigung weg und Tempo 50"

  1. Wolfgang Sievers sagt:

    Die ehrenamtlichen Ortspolitiker können hier keinen Einspruch einlegen. Sie können diese Unterrichtung der Verwaltung bestenfalls kommentieren. Das ist ein Vorhaben des WZV! Also reines Verwaltungshandeln. Das kann man wohl nicht wissen wenn man sich als Quereinsteiger für eine Bürgermeisterposition bewirbt. Auch Frau wohl nicht.

  2. C.Rothe sagt:

    Wenn man sich den verlinkten Auszug anschaut, hat Frau Schmidt streng genommen kein Glaubwürdigkeitsproblem, denn sie hat nie versprochen, dass Tempo 50 nicht kommt:

    „[…] werde ich Maßnahmen aus dem Verkehrsstrukturkonzept von 2015 auf ihre aktuelle Gültigkeit unter den inzwischen veränderten Verkehrsbedingungen überprüfen und unter Mitwirkung der Bürger umsetzen.“

    Wenn die Prüfung also zum Ergebnis kam, dass rechtlich weiterhin kein Weg an den nun geplanten Maßnahmen vorbei geht, ist das Versprechen einer Prüfung und folgenden Umsetzung doch erfüllt… naja, „unter Mitwirkung der Bürger“ vielleicht nicht…

  3. Horst Schmidt sagt:

    Jeder, der in die Wilstedter Straße, teilweise direkt an den Bürgersteig, gezogen ist, wusste, dass er an eine Gemeindeverbindungsstraße und nicht an in eine verkehrsberuhigte reine Wohnstraße zieht.
    Es wird höchste Zeit, die verkehrsbehindernden, lärmerzeugenden Schikanenasen zu entfernen und wieder Tempo 50 einzuführen. Der Lärmpegel, so sagen Fachleute, wird dadurch deutlich spürbar sinken.
    Würde man alle Straßen in Richtung Kisdorf, Kaltenkirchen, Norderstedt und andere Orte, an denen Häuser stehen, zu verkehrsberuhigten Wohnstraßen umbauen, wie einige Anwohner fordern, dann hätten wir uns ziemlich eingeigelt. Das wollen wir doch auch nicht. Es wäre glücklicherweise auch gar nicht durchführbar.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Neue Hautärztin da

Neue Hautärztin da

17. Juni 2021

Ulrike Schmidt und Wirtschaftsförderer Sebastian Döll begrüßen Hautärztin Christina Susanne Gelliße[...]

Zuwenig Personal - Montags bleibt Beckersberg-Freibad geschlossen

Zuwenig Personal - Montags bleibt Beckersberg-Freibad geschlossen

17. Juni 2021

Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung Am Donnerstag, den 17. Juni ist es endlich soweit: das N[...]

Rathaus nach 7 Monaten wieder offen

Rathaus nach 7 Monaten wieder offen

15. Juni 2021

Mitteilung der Gemeindeverwaltung Um den Bürgerinnen und Bürgern bei zentralen Dienstleistungen [...]

Idee der Bürgermeisterin fürs Parkproblem in der Grünberger Str.: Auto verkaufen und Busfahren

Idee der Bürgermeisterin fürs Parkproblem in der Grünberger Str.: Auto verkaufen und Busfahren

15. Juni 2021

Hilfestellung für die Bewohner der Grünberger Straße. Ulrike Schmidt hat den Anwohnern jetzt erstma[...]

Neue Gesichter bei den Grünen

Neue Gesichter bei den Grünen

14. Juni 2021

Mitteilung der Grünen In der turnusmäßigen Mitgliederversammlung am 5. Juni 2021 hat sich der Or[...]