WHU: Unser Trinkwasser und unsere Gesundheit schützen! | Henstedt-Ulzburger

WHU: Unser Trinkwasser und unsere Gesundheit schützen!

„Schutz des Wassers“ so lautet das Ziel der „Volksinitiative Wasser“, die bis zum 02.03. 2020 noch Unterschriften der Schleswig-Holsteiner für ein Volksbegehren sammelt, um entsprechende Gesetzesänderungen vor allem beim Thema „Fracking“ zu erreichen. „Das Thema Grundwasserschutz geht uns alle an,“ so Verena Grützbach, 2. Vorsitzende der Wählergemeinschaft für Bürgermitbestimmung, die die Initiative unterstützt, „wir wissen gar nicht, was sonst alles geplant werden könnte!“ Am Freitag, dem 07.02.2020, findet dazu ab 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung statt, zu der die Wählergemeinschaft Henstedt-Ulzburg WHU einlädt.

Referent des Abends ist Herr Dr. Reinhard Knof, Mitinitiator des Volksbegehrens zum Schutz des Wassers. Ort: SVHU Vereinsheim, 24558 Henstedt-Ulzburg,Bürgermeister-Steenbock-Str. 64 (Gaststätte „Bei Inge“).

pm

2. Februar 2020

8 Kommentare zu "WHU: Unser Trinkwasser und unsere Gesundheit schützen!"

  1. Horst Pein sagt:

    Warum die ganze Manpower in den Regionen, in denen Fracking duchgeführt werden soll, in Widerstand stecken, wenn eine Änderung des Bergrechtes alle Probleme beheben kann.
    Die Regierung muss so schnell wie möglich das Bergrecht an die heutigen Gegebenheiten anpassen.
    Das Bergrecht ist in Teilen veraltet. Es läßt zu, dass ganze Regionen vergiftet werden können. Menschen und Tiere werden leiden. Das alles nur für den schnöden Mammon?

    • Hallo, Herr Pein, um genau diese Änderung der Gesetzgebung geht es bei der Volksinitiative! Es fehlen dazu noch Unterschriften.
      Weitere Info können sie direkt am 07.02. erhalten.

  2. Westermann sagt:

    Vielleicht sollte Mal bekannt gegeben werden, wo die Listen ausliegen, wenn man sich daran beteiligen möchte

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

23. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreis Segeberg. Kreisweit hat es seit gestern Nachmitt[...]

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

21. Oktober 2020

Mal so, mal so - Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Von wegen nur Wakendorf schafft es de[...]

Knick im Weg  - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

Knick im Weg - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

21. Oktober 2020

Ab durch die Mitte zu Edeka-Oertwig Gar nicht so einfach zur Zeit für Fußgänger ganz regulär den[...]

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

21. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag 24 nachgewies[...]

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

20. Oktober 2020

Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Foto: Schüller-Iwersen Ganz schön peinlich. Die Gemei[...]