Schmidt: Ich entschuldige mich | Henstedt-Ulzburger

Schmidt: Ich entschuldige mich

Mitteilung aus dem Rathaus

Der Planungs- und Bauausschuss konnte am 22. Februar 2021 leider nicht wie geplant unter Beteiligung der Öffentlichkeit per Videokonferenz durchgeführt werden. Da über 90 Gäste sich zwischenzeitlich in den öffentlichen Raum von Jitsi Meet eingeloggt hatten, war eine störungsfreie Übertragung der Ausschusssitzung in den öffentlichen Raum nicht mehr möglich.

„Dass unsere Technik aufgrund des großen öffentlichen Interesses in die Knie gegangen ist, bedaure ich sehr und möchte mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern entschuldigen, die vergeblich zu Hause vor ihren Bildschirmen auf ein Signal aus dem Ratssaal gewartet haben“, sagt Bürgermeisterin Ulrike Schmidt.

Nach kurzer Diskussion zwischen Ausschussmitgliedern und Verwaltung, wie nun verfahren werden soll, wurde sich darauf verständigt, nur zwingend zu beratende Tagesordnungspunkte zu behandeln und alle anderen Punkte von der Tagesordnung abzusetzen. Die schriftlich eingegangenen Fragen zur Einwohnerfragezeit sollen im Rahmen der nächsten Planungs- und Bauausschusssitzung beantwortet werden.

Bei den behandelten Tagesordnungspunkten sind Fristen einzuhalten, die eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt nicht möglich machen.

TOP 3: Stellungnahme der Gemeinde zum Planfeststellungsverfahren für den Neubau der 380-kV-Ostküstenleitung

TOP 6.1: Bau- und Vorbescheidsanträge, die von den Festsetzungen der Bebauungspläne abweichen (Befreiungen, Ausnahmen usw.): Bebauungsplan Nr. 141 „Bürgermeister-Steenbock-Straße / Kisdorfer Straße“

TOP 6.2: Bau- und Vorbescheidsanträge, die von den Festsetzungen der Bebauungspläne abweichen (Befreiungen, Ausnahmen usw.): Bebauungsplan Nr. 145 „Ulzburg-Süd / Westlich Hamburger Straße“

TOP 15 (nichtöffentlich): Sanierung der B-Anlage Beckersberg; Erteilung der Zustimmung für die Vergabe der Sportplatzbauarbeiten.

Die Stellungnahme der Gemeinde Henstedt-Ulzburg zum Planfeststellungsverfahren für den Neubau der 380-kV-Ostküstenleitung wurde von der anwesenden Prof. Dr. Angelika Leppin erläutert. Im Anschluss wurden Verständnisfragen der Ausschussmitglieder geklärt und Anmerkungen gemacht. Kleinere Ergänzungen wurden aufgenommen und werden in die finale Stellungnahme eingearbeitet. Die Stellungnahme wurde einstimmig von den Ausschussmitgliedern beschlossen. Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg wird diese nun bei der Behörde für Planfeststellung einreichen. Die Frist hierfür läuft am 3. März 2021 ab.

Bei den beiden unter TOP 6 behandelten Tagesordnungsordnungspunkten handelte es sich um Bau- und Vorbescheidsanträge, die von den Festsetzungen der Bebauungspläne abweichen. Bei TOP 6.1 ging es um die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens, dass bei einem Bauvorhaben die Anzahl der neu anzupflanzenden Bäume von vier auf einen Baum reduziert wird. Nach kurzer Aussprache wurde das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt.

Bei TOP 6.2. ging es um die Fällung einer im Bebauungsplan als „zu erhalten“ festgesetzten Rosskastanie, deren Verkehrssicherheit aber aufgrund von Sturmschäden nicht mehr gewährleistet ist. Nach kurzer Aussprache erteilten die Ausschussmitglieder das gemeindliche Einvernehmen. Eine Ersatzpflanzung hat zu erfolgen.

Der nichtöffentliche TOP 15: Sanierung der B-Anlage Beckersberg wurde behandelt. Die Zustimmung für die Vergabe der Sportplatzbauarbeiten wurde an den wirtschaftlichsten Anbieter erteilt.

Im Anschluss diskutierten die Ausschussmitglieder den weiteren Umgang mit dem Format von Ausschusssitzungen als Videokonferenz. Die Gemeindeverwaltung wird technische Alternativen prüfen, das weitere Vorgehen im Dialog mit den Fraktionen besprechen und im Anschluss die Öffentlichkeit informieren.

pm

23. Februar 2021

5 Kommentare zu "Schmidt: Ich entschuldige mich"

  1. Walter Bremer sagt:

    Man kann sich nicht entschuldigen (= sich selbst die Schuld erlassen), sondern nur um Entschuldigung bitten (um Erlaß der Schuld/um Vergebung bitten).

    • Christoph Abel sagt:

      Wenn man es genau nimmt: Sie hat nur gesagt dass sie sich entschuldigen möchte, nicht dass sie es tut oder dass es formal möglich wäre. Von daher hat Frau Schmidt nochmal Glück gehabt 😉

  2. Werner Knorn sagt:

    Ist nicht diese Redewendung/Art in unserer Sprache längst tief verwurzelt und somit üblich?

  3. Axel Grimm sagt:

    Ich finde, man sollte einen guten Willen auch mal akzeptieren und Achtung vor anderen Menschen haben, statt um die Wette kugzusch…

  4. Rolf Michelsen sagt:

    In der Ausgabe „Der Markt“ – Regional-Wochenendausgabe vom 27.02.2021 ist ein Bericht aus Norderstedt. Dort nutzt man „You Tube“ für digitale Bürgerbeteiligung. Das funktionierte offensichtlich gut und ohne „Gemecker“. Link wurde ähnlich wie in H-U auf der Homepage bekanntgegeben.
    Wir sind Dorf, Norderstedt ist Stadt. Und hier soll sich ein Fachmann bei der FDP befinden, der da auch was zu sagen könnte…. Frau Roeder kommt als Obgm.aus der Wirtrschaft….

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ferienpass 2021 – Wer hat tolle Angebote für Kinder und Jugendliche?

Ferienpass 2021 – Wer hat tolle Angebote für Kinder und Jugendliche?

1. März 2021

Mitteilung aus dem Rathaus Seit vielen Jahren beteiligt sich die Gemeinde Henstedt-Ulzburg am kr[...]

Kreisweit 16 nachgewiesene Neuinfektionen

Kreisweit 16 nachgewiesene Neuinfektionen

25. Februar 2021

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag insgesamt 16 [...]

Henstedt-Ulzburg scheitert mit Online-Sitzung - Neue Strategie gegen die Stromtrasse

Henstedt-Ulzburg scheitert mit Online-Sitzung - Neue Strategie gegen die Stromtrasse

22. Februar 2021

Nur der Chat funktionierte - Screenshot der Onlinesitzung Ganz schön abgebrühte Nummer heute im [...]

Pommernstraße: Anwohner warnen vor massiver Innenverdichtung

Pommernstraße: Anwohner warnen vor massiver Innenverdichtung

22. Februar 2021

Mitteilung der Initiative Pommernstraße Seit fast zwei Jahren hat sich der Anwohner*innen-Arbeit[...]

Kik räumt Filiale im City Center und sagt: Wir verhandeln noch

Kik räumt Filiale im City Center und sagt: Wir verhandeln noch

18. Februar 2021

Kik-Filiale im CCU Nanu, was ist denn da bei Kik im City-Center los? Der Laden ist leergeräumt, [...]