Paintball weg, Gewerbe da | Henstedt-Ulzburger

Paintball weg, Gewerbe da

Ortstermin auf der Gewerbefläche am Kirchweg 128 : Wirtschaftsförderer Sebastian Döll (von links) und Bürgermeisterin Ulrike Schmidt begutachten mit Daniel und Detlef Bock von
Garten- und Landschaftsbau Detlef Bock den Fortschritt bei den Erdbauarbeiten

Auf der Gewerbefläche am Kirchweg 128 in Henstedt-Ulzburg wird es in den kommenden Monaten lebhaft werden. Mit der Garten- und Landschaftsbau Detlef Bock GmbH hat das erste Unternehmen begonnen, den Untergrund für seinen Erweiterungsbau vorzubereiten. Das Henstedt-Ulzburger Unternehmen mit seinen 13 Beschäftigten ist bereits langjährig am Kirchweg 109 ansässig und bei der Suche nach einer geeigneten Erweiterungsfläche nun unweit seines Firmensitzes fündig geworden.

„Mit der Ausweisung der Gewerbefläche am Kirchweg 128 wollten wir insbesondere kleinen und mittleren Betrieben aus Henstedt-Ulzburg und Umgebung die Möglichkeit geben, weiter zu wachsen und sich zu entwickeln“, sagt Bürgermeisterin Ulrike Schmidt. „Neben Neuansiedlungen, die ein Gewinn für Henstedt-Ulzburg sind, legen wir als Gemeinde Wert darauf, ortsansässige Unternehmen zu unterstützen, die Arbeitsplätze bieten und neue schaffen“, so die Bürgermeisterin.

Die bereits von der Gemeinde erschlossene Fläche am Kirchweg 128 ist insgesamt 12.130 m² groß und wurde in sechs Gewerbegrundstücke mit einer Größe von 1.000 bis 2.700 m² unterteilt. Bis 2018 befand sich auf dieser Fläche eine Paintballanlage. Aufgrund der großen Nachfrage nach Gewerbegrundstücken wurde der Nutzungsvertrag zwischen dem Betreiber und der Gemeinde nicht verlängert.

Wirtschaftsförderer Sebastian Döll zeigt sich mit der bisherigen Vermarktung der Grundstücke zufrieden: „Die Nachfrage nach Gewerbeflächen in dieser Größenordnung ist groß. Von den sechs Grundstücken sind bereits vier verkauft und eins reserviert. Eine Fläche mit 1.800 qm ist derzeit noch verfügbar, da der Interessent aufgrund der Corona-Auswirkungen leider abgesprungen ist“, so Sebastian Döll. Interessenten für diese Gewerbefläche mögen sich bitte mit Kontaktdaten unter wirtschaftsfoerderung@h-u.de melden, gerne mit kurzer Erläuterung des geplanten Projektes und der damit verbundenen Arbeitsplätze.

Neben der Gärtnerei Detlef Bock GmbH haben folgende Unternehmen einen Zuschlag für eine Fläche am Kirchweg 128 erhalten:

  • Till Gerken von GEFU Bike betreibt mit drei Beschäftigten bisher ein gemeinsames Ladengeschäft in der Hamburger Straße mit GEFU Zweiräder. Mit dem Standort am Kirchweg soll eine neue Aufteilung in Verkaufs- und Werkstattbereich erfolgen.
  • Die Dr. Steinmetz & Fiedler Steuerberatungsgesellschaft mbH möchte expandieren und von derzeit 60 Beschäftigten auf mittelfristig 90 Beschäftigte wachsen. Aus diesem Grund wurde ein neuer Standort gesucht, da die jetzige Immobilie am Tiedenkamp hierfür zu wenig Platz bietet.
  • Die Paul Balk Malermeister e.K. kommt aus Norderstedt. Im Rahmen der Vermarktungskooperation NORDGATE, zu der unter anderem Norderstedt und Henstedt-Ulzburg gehören, konnte dem Unternehmen ein Erweiterungsstandort in der Großgemeinde angeboten werden. Das Unternehmen hat 20 Beschäftigte.

pm

9.Oktober 2020

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

23. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreis Segeberg. Kreisweit hat es seit gestern Nachmitt[...]

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

21. Oktober 2020

Mal so, mal so - Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Von wegen nur Wakendorf schafft es de[...]

Knick im Weg  - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

Knick im Weg - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

21. Oktober 2020

Ab durch die Mitte zu Edeka-Oertwig Gar nicht so einfach zur Zeit für Fußgänger ganz regulär den[...]

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

21. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag 24 nachgewies[...]

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

20. Oktober 2020

Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Foto: Schüller-Iwersen Ganz schön peinlich. Die Gemei[...]