Kreisweit seit gestern Nachmittag 46 nachgewiesene Neuinfektionen | Henstedt-Ulzburger

Kreisweit seit gestern Nachmittag 46 nachgewiesene Neuinfektionen

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung

Kreis Segeberg. Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag 46 nachgewiesene COVID-19-Neuinfektionen gegeben, darunter 14 Kontaktpersonen (Stand 15.12., 15.30 Uhr).
Die Gesamtzahl aller bisher nachgewiesenen Infizierten im Kreis liegt jetzt bei 2.037.
Wieder als genesen gelten 1.659 Menschen. Aktuell sind 336 Personen mit Corona infiziert.
In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 1.211 Personen, wieder aus dieser entlassen sind 5.998.
33 Personen werden in einer Klinik versorgt, davon zwei auf der Intensivstation.
Die Gesamtzahl der Verstorbenen an oder mit COVID-19 im Kreis Segeberg hat sich um eine Person auf 42 erhöht. Verstorben ist ein 75-jähriger Mann.

pm

15. Dezember 2020

38 Kommentare zu "Kreisweit seit gestern Nachmittag 46 nachgewiesene Neuinfektionen"

  1. Harald Witte sagt:

    „Die Bundesregierung“ behandelt und demütigt ihre Bürger wie kleine Kinder.
    Seltsamerweise scheint die Mehrheit dies wirklich zu befürworten und zu lieben, ohne selbst zu denken oder zu hinterfragen, was ihnen gesagt wird
    Obwohl es ein Wunder ist, wie sie alle es schaffen alleine auf die Toilette zu gehen ohne detaillierte Anweisungen von ihrer „Regierung“
    Es ist schon erstaunlich wie Menschen aus Angst vor dem Tod, bereitwillig aufhören zu leben !

  2. hans Bergmann sagt:

    Moin, Herr Witte, wie schön, wieder von Ihnen zu hören. Und Sie kommen – wie immer – mit einer kleinen Falschmeldung. Wissen Sie denn nicht, dass es in Deutschland „die Regierung“ so gar nicht gibt. Wir haben zwei Regierungen. Bundesregierung und Landesregierung – ein föderales System. Ist Ihnen aufgefallen, dass beide Gremien nie so richtig auf einen Nenner kommen, weil jeder andere Interssen hat? Und selbst Regierungen sind Ausführungsorgane der Parlamente, mit gewissem Handlungsspielraum.
    Ich selbst allerdings habe nur eine Regierung. Und die sitzt 2 Zimmer weiter an der Nähmaschine.
    Aber diese eine Regierung werden Sie ja wohl nicht gemeint haben, oder?
    Halten Sie sich an die Regeln – bleiben Sie gesund. Sonst geht es Ihnen noch so, wie dem Querdenker-Mitveranstalter, der jetzt beatmet werdwen muss. Und das wollte er sicher nicht. Beatmet werden wegen eines verdammten Schnupfens. Das kann doch gar nicht sein…

    • Harald Witte sagt:

      Eure Ignoranz wird euch schon nächstes Jahr um die Ohren fliegen!
      IHR SEID SCHULD
      Genauso wie die Masse 1933 und die Blockwarte in der DDR

    • Jan Kirmse sagt:

      Herr Bergmann, meines Wissens nach ist der inzwischen schon verstorben, was in den Quarkdenkerkreisen bereits zu ignorieren versucht wird.

  3. Harald Witte sagt:

    Kommentar entfernt. Bitte verzichten Sie auf Fäkalsprache und argumentieren Sie sachlich. Die Redaktion

    • Jan Kirmse sagt:

      Herr Witte, es geht nicht um Denunzianten und Blockwarte. Es wurde mitnichten dazu aufgerufen, Petze zu spielen. Es wurde dazu aufgerufen, sich der Situation angepaßt zu verhalten. Mancher, so wie Sie, hat nur einfach die Situation noch immer nicht verstanden…

    • Dirk Barckmann sagt:

      Mensch Herr Witte… Ich hab mir schon Sorgen gemacht wo Sie bleiben. Endlich wieder Ergüsse aus Ihrer gebeutelten Seele. Das ist ja ein Aufruf zum zivilen Ungehorsam. Muss ich petzen???

      • Harald Witte sagt:

        Der zivile Gehorsam hat zum 2.WK geführt—schon vergessen?
        Der zivile Gehorsam hat zu 40 Jahren DDR geführt—schon vergessen?
        Glaubt ihr wirklich, das die Regierung uns jetzt, wo es so gut klappt, mit dem zivilen Gehorsam, den Lockdown(Einsperrung) am 10.Jan. aufhebt???

        • Jan Kirmse sagt:

          Und glauben Sie ernsthaft, daß der zivile Ungehorsam die nun ersten überlasteten Notaufnahmen und kontinuierlich steigenden Todeszahlen reduzieren wird? DAS ist doch die Frage!

          • Dirk Barckmann sagt:

            Lassen Sie’s Herr Kirmse… dann kommt er wieder mit der Grippe oder Belegungszahlen der Notaufnahmen in 1933. Geistiger Lockdown halt, nur das er nicht schweigt. Würde dem Ganzen den Unterhaltungswert hier (ja leider) nehmen.

        • Dirk Barckmann sagt:

          Einsperrung? Ich fühl mich nicht eingesperrt. Machen Sie mal die Tür auf und raus in die Welt! Maske ab und durchatmen, das macht den Kopf frei.

  4. hans Bergmann sagt:

    Was bei Herrn Witte jetzt entsteht, entspricht einer Befürchtung, die wir wohl alle haben sollten. Deutlich wird, dass Herrn Witte argumentativ am Ende ist. Das wird deutlich durch Duzerei der Gesprächspartner (Ihr ist der Plural von Du) und durch Drohungen und letztlich durch Anwendung der Fäkalsprache.
    Nur was kommt dann? Witte ballt verzweifelt die Faust in der Hosentasche, weil ihm niemand glaubt, niemand versteht ihn. Und da möchte man natürlich auch gerne mit jener Faust mal zuschlagen.
    Es muss uns klar sein, dass ein Witte nur exemplarisch für alle Corona-Leugner steht und dort macht sich ja jetzt schon eine zunehmende Gewaltbereitschaft breit. Tun wir nicht besser daran, ihn allein zu lassen mit seinen persönlichen Erkenntnissen und seine Beiträge einfach zu ignorieren?
    Zur Zeit überwiegt auf meiner seite der „Amüsierfaktor“, wie aber fühlt sich ein Witte?

    • Jan Kirmse sagt:

      Angeblich, denn so schrieb er selbst mal, interessiert es ihn gar nicht, was andere denken. Er interessiert sich hauptsächlich für sich (und vielleicht seine Liebsten) und genießt es, sich überlegen zu fühlen. Er hat alles schon 15 Jahre früher gewußt (solche Aussagen machte er auch schon vor 5 Jahren, scheint für ihn also fortlaufend so zu sein). Und es ist im vermutlich eine Herzensangelegenheit(?), andere von seiner „Wahrheit“ zu überzeugen. Und ganz egal, wie er sich fühlt oder Dinge einordnet, MEINE Wahrheit ist, daß er (beim aktuellen Thema) aus rein egoistischen Motiven die wissenschaftliche Wahrheit ignoriert, auf Kosten anderer Menschen. Und genau aus dem Grund kann ich seine (im Prinzip) menschenverachtenden Beiträge nicht unkommentiert stehen lassen, denn das wäre Kapitulation vor einer tatsächlichen Gefahr.

      • hans Bergmann sagt:

        Auch richtig, Herr Kirmse. Wenn man diese Behauptungen unwidersprochen stehen lässt, bestätigt das u.U. auch noch die Richtigkeit. Juristen leiden unter diesem Problem.
        Wir aber wohl auch.
        Belassen wir es also beim Unterhaltungswert.
        Ouh, der „Querlenker“ ist an Corona gestorben? War wohl keine größere Nachricht wert. Und wieso hat man ihn zwangsweise beatmet? Und wer zahlt das?
        Witte? Solidarisch, wie er ist?

    • Dirk Barckmann sagt:

      @ Kirmse „… Zur Zeit überwiegt auf meiner seite der „Amüsierfaktor“, wie aber fühlt sich ein Witte? … “ Ich glaube der fühlt sich leider zu wohl und glaubt sich selbst alles, was er da verzapft, das ist das Üble. Der Amüsierfaktor bleibt aber unbestritten.

      • Dirk Barckmann sagt:

        Das ging natürlich @Bergmann, sorry Herr Kirmse, Überblick verloren. Stimme Ihnen aber auch zu!

  5. Nicole Kornath sagt:

    Genau die Geisteshaltung von H. Witte und Konsorten ist der Grund für den momentanen „Lockdown“. Uneinsichtige Menschen, die jegliche Realität leugnen, konsequent demagogisch unterwegs sind, Menschen diffamieren, welche sich an wissenschaftlich empfohlenen Vorgaben orientieren.

    Und wieder meine Frage: wie viele Tote pro Tag braucht es, bis Herr Witte wieder seine Pillen nimmt, um ein einigermaßen realistisches Bild auf die aktuelle Lage zu reflektieren und seine gänzlich inadäquaten Vergleiche zum Jahr 1933 zu unterlassen? Wenn man den jetzigen Versuch des Schutzes von Menschenleben mit der vorsätzlichen Tötung von Millionen vergleicht, finde ich das schon arg verstörend.

    Haben wir von Herrn Witte schon jemals einen konstruktiven Vorschlag für eine Lösung zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Weltordnung gelesen?

    Nein, wie denn auch? Er widerspricht sich ständig selbst. Mal werden Links zu veralteten Artikeln gepostet, im nächsten Moment sind alle Journalisten Schreiberlinge im Dienste Satans. Ernsthaft?

    Und dann noch dies hier:
    ///quote///
    Harald Witte
    07/12/2020 um 08:08 Uhr
    Corona, die neue Religion !
    …….
    Ich wünsche euch viel Spaß in der neuen Diktatur.
    Ich bin schon seit über 15 Jahren auf euch vorbereitet !
    ///unquote///

    Klingt doch sehr nach Drohung und ich hoffe, er ist nicht bewaffnet.

    Was will dieser Mann eigentlich? Einen Staat ohne Regierung? Anarchie? Außer sich ständig wiederholenden Satzbausteinchen aus seiner Parallelwelt kommt leider nicht viel. Nicht sehr überzeugend oder auch nur im Ansatz lösungsorientiert.

  6. Harald Witte sagt:

    Denken scheint nicht Ihre Stärke zu sein.
    Glauben an eine Wissenschaft, die längst von der Pharmaindustrie gekauft ist !
    Einer Regierung glauben, die weder etwas gegen Altersarmut, noch Kinderarmut macht.
    Die Rentenkasse seit Jahren plündert, die Wirtschaft des Mittelstandes ruiniert hat, dafür aber die Rüstungsausgaben verdoppelt.
    Milliardäre zu Multimilliardäre auf Kosten der Allgemeinheit macht.
    Intensivbetten in den Krankenhäusern, von Anfang 2020 bis jetzt um über 3700 reduziert hat und das Pflegepersonal beklatschen lässt, aber nicht anständig entlohnt, geschweige denn entlastet wird. Sich selbst aber die Diäten erhöht und obendrauf noch eine Coronaprämie zahlt !
    Wo war die Regierung und wo wahren SIE, als 2018/19 innerhalb von 3 Monaten 25.100 Menschen an Grippe starben?
    Wo ist die Regierung, bei den 40.000 Toten, die jedes Jahr an Krankenhauskeimen sterben?
    Jetzt wo die Regierung und die Medien Ihnen sagen, das es eine gefährliche Pandemie gibt, fordern sie von selbst denkenden Menschen Solidarität?
    Deshalb nenne ich Menschen wie Sie, Corona-Gläubige, weil es für sie zur Religion geworden ist !
    Es ist Heuchlelei, Obrigkeitshörigkeit und unendliche Dummheit, die die Masse immerwieder dazu veranlasst, die Menschen in´s Verderben zu führen !
    Sie stellen sich nicht einmal die einfachsten Fragen:
    Wer verdient am PCR-Test !?
    Wer verdient an den Masken !?
    Womit Einstein wieder einmal bewiesen hat, als er sagte:
    Die Masse ist immer dumm und folgt einem Führer(in) in´s Verderben!
    Sie werfen mir mangelnde Empathie und Solidarität vor?
    Sie haben Recht. Für (Menschen) wie Sie fehlt mir jedes Verständnis !
    Das Einzige was Sie können ist nachplappern, was ihnen Regierung und Massenmedien eingeimpft haben !

    • Jan Kirmse sagt:

      Sie stellen mit der Aussage doch gerade selbst unter Beweis, daß SIE nicht in der Lage sind, zu denken: sie prangern an, wo denn die Regierung war, als es 25.000 Grippetote gab. Jetzt haben wir 25.000 Coronatote und die Regierung IST da und was machen Sie? Sie beschweren sich darüber…

  7. Harald Witte sagt:

    MERKT HIER EIGENTLICH NOCH IRGENDWER IRGENDWAS?
    Wir befinden uns in einer schrecklichen und absolut tödlichen Pandemie – mit einer Überlebenchance von über 99%.
    Wir tragen Masken, die nicht im Ansatz gegen irgendeinen Virus helfen.
    Wir werden eingesperrt, denunziert und uns wird unter dem Vorwand dieser extrem tödlichen Pandemie, bei der es nicht mal einen kleinen Teil von statistischer Übersterblichkeit gibt, ein großer Teil unserer Freiheit genommen.
    Jeder, der sich dazu kritisch äußert, wird mundtot gemacht. Kein Virologe, kein Arzt, keine Heilpraktiker, keine Menschen, die auch nur im Ansatz einen gesunden Menschenverstand und Fachkenntnis mitbringen, finden Gehör.
    In den Pendlerzügen drängen sich die Menschen zusammen, aber die Gastro ist trotz über Monate ausgearbeiteter Hygienekonzepte zu.
    Die Zahlen werden durch Massentestungen mit einem nicht validierten PCR Test bewusst nach oben getrieben, um weitere unverhältnismäßíge Maßnahmen rechtfertigen zu können.
    Hätten wir tatsàchlich ein tödliches Virus und eine weltweite Pandemie, würden Mediziner in Schutzanzügen herumlaufen, die Leichen würden sich stapeln und unsere Politiker würden sich wohl in irgendwelche Bunker zurückziehen.
    WO ist diese Pandemie???
    Es wird massiv Angst geschürt, das Wort Corona ist in den Medien vermutlich das meist gesprochene Wort seit der Nutzung des weltweit ersten Radios. Die Berichterstattung zeigt Bilder von überlaufenen Intensivstationen und wenn man dann mal auf die echten Zahlen schaut (DIVI) merkt man ganz schnell, wie wir belogen werden. Die Agendagesteuerten Medien bauen selbst in Spielshows und Serien die Corona Panik ein, um diese Angst-Gehirnwäsche weiter voranzutreiben.
    Es ist für mich absolut unverständlich wie man dieses Spiel so hirnlos mitspielen kann, obwohl sich selbst die öffentlich-rechtlichen Medien fast täglich widersprechen. So blöd kann doch eigentlich niemand sein.
    Leider doch!
    Die Coronajünger laufen weiter mit Gummihandschuhen und Maske herum und desinfizieren weiter Ihre Einkäufe bevor sie ihre Wohnung betreteten und nennen uns Kritiker „krank“.
    Menschen, die in der Öffentlichkeit aufstehen gegen diese Hygiene-Diktatur werden in die Nazi-Schublade gesteckt. Jeder Andersdenkende ist Nazi, Schwurbler und was auch immer. Wo ist unsere Demokratie geblieben, in der die eigene Meinung noch einen Wert hatte? Wir kämpfen hier Mann gegen Mann, Kritiker gegen Coronajünger, absolute Spaltung der Gesellschaft. Für was? Es ist sinnlos! Ich verstehe, dass zu Beginn der Pandemie viele Menschen Angst vor dem „Unbekannten“ hatten, doch mittlerweile sollte doch der letzte Depp kapiert haben, dass uns etwas verkauft wird, was nicht das ist, für das wir es halten sollen.
    Knapp unter 500 Grippetote in dieser Saison. WHAT?
    Es waren tausende in den letzten Jahren. Wer soll das denn glauben? Fallen alle schön in die Corona-Statistik rein. Menschen sterben an Herzinfarkt und wurden zufällig im Klinikum noch getestet (Positiv) – Zack, ein Corona-Toter mehr. Jetzt wurde sogar überlegt, das Weihnachtsfest einzuschränken.
    Wer sind wir denn für Euch „Drecks-Politiker“ (ich kann es nicht mehr anders sagen, sorry)? Mit welchem Recht nehmt ihr es Euch heraus, unser Leben zu kontrollieren? Wir zahlen Euren fu…ing Lohn von unseren Steuern, die wir brav abtreten dürfen, denn arbeiten geht ja, auch „positive“ Ärzte und Krankenschwestern sollen arbeiten (WAS? In einer tödlichen Pandemie. Sind die dann Superspreader?).
    Alles, was uns menschliche Freiheit und Freude bringt, wird verboten (Sportstätten, Gastronomie, Kultur, Veranstaltungen), aber arbeiten dürfen wir, damit die Wirtschaft funktioniert, die ihr liebe Politiker mit Vollgas an die Wand fahrt und dann versucht uns die Schuld zu geben (Wir würden uns ja nicht an die Maßnahmen halten, die sowieso sinnfrei sind). Hallo Diktatur! Es reicht! Wann begreift denn die Menschheit dieses Lügen- und Betrugsgerüst?
    Zitat: „Es wird keine Impfpflicht geben!“ – Die erste Airline (Quantas) gab nun bekannt, dass nur mit Imfpausweis geflogen werden kann. Viele andere werden folgen. In der Veranstaltungsbranche sickert durch, dass nur Menschen mit Impfausweis an Konzerten teilnehmen dürfen.
    AHA! Was haben wir sogenannten „Verschwörungstheoretiker“ schon vor Monaten dazu gesagt???!!! Wir werden ohne diesen Ausweis in naher Zukunft nicht mehr am öffentlichen Leben teilhaben dürfen! Impfpflicht durch die Hintertür! Öffentliche Gebäude, Plätze, Behörden, Bahnhof, Verkehrsmittel. Zack, gestrichen ohne Immunitätsausweis.
    Aber freut Euch alle, der Impfstoff ist ja bald da. Haut Euch das Zeug rein, dass sie im „Hau-Ruck-Verfahren“ in wenigen Monaten entwickelt haben obwohl die Entwicklung eines soliden Impfstoffes mehrere Jahre dauert.
    Notfallzulassung sag ich nur. Da werden alle schön brav zum Versuchskaninchen. Man muss halt gucken, ob dann Nebenwirkungen auftreten, während der ersten Impfwelle. (Hat das nicht gerade wer in nem ZDF Interview gesagt???)
    Ach ja, es geht ja hier um ein tödliches Virus und eine weltweite Pandemie. Oder doch nicht?!
    „The great Reset – WorldEconomyForum“ möchte ich an dieser Stelle einwerfen, denn nein, hier geht es NICHT um ein Virus, sondern um absolute Kontrolle.
    Das Virus rechtfertigt das und die Angst ist das Mittel dazu. Ein Volk in Angst ist leicht zu kontrolllieren.
    Abschließend möchte ich hier gleich mal alle ausbremsen die jetzt nach „FAKTEN“ schreien.
    Schaltet Euer Hirn ein, lest, recherchiert und vergleicht Zahlen. Das wichtigste: DENKT NACH und lasst nicht für Euch denken. Es kostet Mut und Zeit, aber es befreit.
    Denkt dran, denkt selbst!

    • Jan Kirmse sagt:

      Herr Witte, von Anfang bis Ende ist das ein dermaßen absurder, zusammengewürfelter Blödsinn, der sowas von glasklar erkennen läßt, daß absolut gar nicht über irgendetwas nachgedacht wurde, was da steht, daß auch kein normaler Mensch Sie nach irgendwelchen Fakten fragen würde, da es offensichtlich ist, daß Fakten nicht das Geringste mit diesem traurigen geistigen Auswurf zu tun haben. Ich habe mich ERNSTHAFT sehr ausführlich mit der Argumentation von Ihnen und anderen, die ähnliches reden, befaßt, schon weil ich meinen Standpunkt immer wieder gerne hinterfrage und ggf auch ändere. Und beim Thema Corona komme ich aber immer wieder zu dem Ergebnis: die Gruppe der „Leugner“ sind diejenigen, die mich belügen wollen! Zum Beispiel habe ich mich ganz vorsätzlich zu dem Thema mRNA-Impfungen informiert; genau was Sie sagen: recherchieren, lesen, denken. Da lassen sich sehr detaillierte Informationen finden, wie diese Art Impfstoff funktioniert, wie leicht und schnell sie sich auf neue Erreger anpassen läßt und vor allem, daß seit rund 20 Jahren daran entwickelt und geforscht wird. Eine ganze Bandbreite an mRNA-Impfstoffen wurde entwickelt und getestet, viele davon stehen kurz vor ihrer Zulassung. Von daher ist es überhaupt nicht verwunderlich, wie schnell es jetzt gelungen ist, auf dieser Basis einen Impfstoff zu entwickeln. Und vor dem restlichen Hintergrund, den ich schrieb, ist es einfach unwahr zu behaupten, der Impfstoff wäre „im Hau-Ruck-Verfahren“ entwickelt worden, das Gegenteil ist der Fall (er wurde höchstens in Rekordzeit auf einen neuen Erreger angepaßt, was aber eben auch exakt dem Vorteil dieses Impfstoffes entspricht). Soweit die eine Seite. Ich habe aber auch ganz gezielt versucht, mich mit der Gegendarstellung zu befassen: Ängste vor DNA-Veränderungen, zu kurzer Entwicklungszeit, abgekürzter Zulassungszeit…halt Dinge, mit denen auch Sie „argumentieren“ (in Anführungszeichen deshalb, weil das keine Argumente sind, sondern erstmal nur diffuses „Angst verbreiten“). Und ich kann suchen so viel ich möchte, ich finde keine belegbaren Fakten, die beweisen würden, daß diese Aussagen Hand und Fuß hätten. Es sind Behauptungen, die aufgestellt werden und diese widerum werden von Menschen, die diese Ängste teilen, weiterverbreitet. Hier und da findet sich ein vereinzelter Studierter, der diese Aussagen untermauert, aber ernsthafte wissenschaftlich anerkannte Belege, daß ein Mißtrauen gerechtfertigt wäre, die konnte ich nicht finden. Vor meiner Recherche war ich mir unsicher, was ich von dem Thema halten soll, hinterher war ich mir sicher, daß Mißtrauen unbegründet ist (selbstverständlich bleibt ein Restrisiko, immer, bei allen Dingen im Leben, allerdings ist das nachweislich erheblich kleiner als die Erkrankung selbst an Risiko mit sich bringt). Natürlich müssen Sie diese meine Einschätzung nicht teilen, aber wenn Sie behaupten, man würde sich nicht informieren oder nicht denken, nur weil man Ihre Meinung nicht teilt, dann ist das unwahr.

    • Dirk Barckmann sagt:

      Über manch Verhältnismässigkeit der Massnahmen mag man in der Tat streiten. Ansonsten: Was machen Sie hier eigentlich noch? Was wollen Sie in diesem Land noch? In einer Tour Ihren hahnebüchenen (schreibt man das so?) Unfug verbreiten? Ab auf Witte-Island und glücklich dem Weltuntergang entgegen sehen. Ich verstehe es nicht mehr was hier abgeht. Aus diesem Grund… bin ich raus (Höhle der Löwen-Zitat).

  8. Harald Witte sagt:

    so so, auch hier findet jetzt Zensur statt—Herzlichen Glückwunsch—

  9. Nicole Kornath sagt:

    Die meisten Krankenhäuser in Deutschland wurden von privaten Investoren aufgekauft, das mag man gut finden oder nicht. Uns hat es die Para-Klinik erhalten und darüber bin ich sehr froh. Was genau jetzt „die Regierung“ damit zu tun hat erschließt sich mir nicht.
    Zu Ihrer Frage, wo ich während der Grippewelle 2018/19 war (ohne „h“ übrigens): zu Hause, geimpft und gesund.
    Gegen Impfgegner könnte die Regierung nur mit Impfpflicht entgegenwirken, aber dann wären Sie der Erste, der wieder rumjammert in welch angeblich totalitärem Staat wir uns hier bewegen. Also bitte nicht immer das Grippethema, das hat jeder selbstverantwortlich zu entscheiden und ist auch wirklich langsam ausgelutscht.
    An Tests und Masken verdienen selbstredend die Hersteller. Was genau ist daran verwerflich? Sollte man jetzt die komplette Wirtschaft in Frage stellen? Verschenken Sie Ihre Produkte oder möchten Sie als Unternehmer daran verdienen? Erst einmal an die eigene Nase fassen.
    Einstein war ein kluger Mann und so einige Zitate wurden überliefert. Ihr Zitat ist mir nicht bekannt. Für Einstein waren Toleranz, Ehrlichkeit und liebevolles Handeln wichtig – sowie ein lebenslanges Dazulernen. Nichts davon kann ich Ihren Beiträgen entnehmen.
    Den Rest möchte ich nicht mehr kommentieren, denn mich als Menschen in Klammern zu setzen ist schon wirklich grenzwertig.

  10. werner knorn sagt:

    Es ist einfach nicht mehr lächerlich. Lesen zu müssen, man sei blind, hirnlos, ein Depp oder gar ein Dreckspolitiker geht zu weit. Muss man diesen menschen auf dieser Seite eigentlich weiterhin ertragen?

  11. Man sollte AMP ( Anti Masken Papst ) Witte ignorieren , dann laufen seine Beiträge ins Leere.

  12. werner knorn sagt:

    Ich denke, ignorieren birgt Gefahr für anfällige Mitmenschen. Also wäre es wünschenswert , diese kranken Beiträge hier nicht mehr lesen zu dürfen.

  13. Andreas Belz sagt:

    Manchmal frage ich mich wirklich nach der Motivation solcher Missionare.

    „Alles ist blöde, korrupt und auf dem falschen Dampfer“

    a.) es gibt keine Schnellausbildung zum Virologen, Epidemiologen oder Statistiker auf der youtube-uni

    Wir sind allesamt Laien und hören die Fremdwörter nur so purzeln.

    Es wäre also angebracht, nicht so totalitär mit anderleuts Meinungsäußerungen umzuspringen. Mal ein bisserl abrüsten – im Vokabular.
    Dazu gehört auch:

    b.) eine realistische Einschätzung der Adressaten

    Sind ja nun nicht an den Schalthebeln der Macht hier. Wir können uns über interessante
    individuelle Blickwinkel austauschen und maximal etwas Trost finden, in diesen Zeiten der Selbstisolation.

    Es gibt ja durchaus unterschiedliche Reaktionen auf Stress. Und eine Stresssituation ist es wohl unbestritten. Es gibt auch verschiedene Phasen der Bewältigung, solch einschneidender Erfahrungen.

    Der Eine schlägt wild um sich – die Andere zieht sich zurück.

    Diese Tour de Force eines Herrn Witte ist für mich gänzlich abgekoppelt von der aktuellen Krise…ist doch egal, ob Außerirdische gelandet wären, 2m Menschen hierher fliehen, die Umwelt kollabiert oder Kondensstreifen am Himmel zu sehen wären.

    Es liest sich für mich, wie die Kapitulation vor der Moderne. Es prasseln ununterbrochen Informationen auf uns ein und das Vertrauen in die ordnenden Institutionen ist arg beschädigt. Was für eine unüberschaubare Auswahl an Quellen und Interpretationen.

    Ich finde es auch oft anstrengend. Sogar nachvollziehbar, einfach mal einen Strich zu ziehen und den Teil der Antwort herauszubrüllen, dessen Zipfel ich gerade zu fassen bekomme 🙂

  14. Rolf Michelsen sagt:

    …….ich werde mal versuchen zu ergründen ob Herr Witte evtl. mit Carl Eduard von Schnitzler verwandt war/ist…. Tonlage und Argumentation voll vergleichbar.
    Schade, er berichtet nie davon sich bei den „Querdenkern“ in Leipzig und Umgebung vor Ort beteiligt zu haben…..dürfte schwierig werden bei den Zahlen in den überlasteten Kliniken.
    Jeder ist zu etwas gut, und sei es auch als abschreckendes Beispiel wie sich uns Herr Witte präsentiert.
    Hier in Deutschland / Europa gibt es keine Notzulassungen.
    Die Pandemie ist eine Sache von äußerst agressiver Wirkung – kennt wieder Grenzen, Nationalitäten, Feiertage, Bevölkerunmgsschichten – kein Halt auch vor US-Präsident
    Donald Trump. Dagegen gab es kein Schutzmittel vorher, Selbst die jährliche Grippeimpfung ändert sich jedes Jahr neu nach neuestem Stand der Wissenschaft – von und mit Herrn Witte redet da niemand.
    Er kann kein Hochschulstudium in verscheidenen Fakultäten zu dem Thema vorweisen – eine Laienmeinung gehört an den Biertisch – nur das ist derzeit nicht möglich.
    Er merkt nicht, das an seiner Meinung niemand interesiert ist. Und Anhänger seiner „Lebenseinstellung“ hat er auch nicht – zumindest steht ihm hier niemand als Unterstützer bei.
    Donald Trump gesteht seine Wahlniederlage bis dato nicht ein….also unbelehrbar….also passend zu Herrn Witte, einem kleinem Licht hier in der Bundesrepublik. Keine Partei aus nah oder fern kennt und unterstützt ihn, niemand lädt ihn in ein Studio ein für die Öffentlichkdeit, keine Zeitung landesweit interessiert sich für ihn…. Oder ob er sich mit einem Psychater bespricht bleibt sein Geheimnis……zumindest denunziert ihn niemand.

  15. Thomas Joost sagt:

    Irgendetwas muss doch an Herrn Wittes Kommentaren dran sein…sonst wäre die Beteiligung der anderen doch wesentlich geringer….ich bin der Meinung, das viele eine andere Meinung haben, wenn es an die eigene Substanz geht….würde mich mal interessieren was die netten Mitbürger bis dato an finanzielle Einbußen hatten…

    • Jan Kirmse sagt:

      Na ganz sicher sieht man die Sache kritischer, wenn man finanziell betroffen ist. Allerdings muß man deswegen keine Fakten ignorieren und sich egoistisch verhalten, man kann auch sachlich kritisieren (wie z.B. AlarmstufeRot).

    • Nicole Kornath sagt:

      Die Beteiligung ist sicher auch deshalb sehr groß, da Herr Witte gern jeden Kommentar erst einmal mit einer pauschalen Beleidigung, Großbuchstaben und vor Allem der aktuellen Pandemieleugnung beginnt. Er möge doch bitte den Angehörigen der Verstorbenen mal seine Sicht der Dinge vermitteln. Jeden erst einmal als komplett verblödet und nicht denkfähig zu beschimpfen, der nicht seiner Meinung ist….finden Sie das sachlich?

      Sicherlich hat er recht mit so einigen aufgeführten Missständen, die sind aber in dieser Diskussion und unter diesem Titel gerade nicht das Thema und hier ist ganz sicher auch der falsche Ort um einen Lösungsansatz zu finden.

      Zu thematisieren wären die verschleppten Entschädigungszahlungen für Kleinunternehmer und Mittelstand, nicht aber Nicht-Coronaleugnern die Schuld für den 2. Weltkrieg zuzuordnen und alle als DDR-Blockwarte zu betiteln, die nicht einer bestimmten Weltauffassung folgen möchten. Herr Witte hat weder das Eine noch das Andere erleben müssen und dürfte wohl auch heute kaum am Hungertuch nagen.

      Ein durch die Pandemie in Insolvenz geratenes Unternehmen kann man vielleicht wieder retten, einen Verstorbenen kann man nie mehr zurückholen. Profit wichtiger als Menschenleben? Ethikfrage, die auch schon lange vor Corona Thema war.

      • Ein ausgesprochen guter Kommentar Frau Kornath , besonders der letzte Absatz hat mir sehr gefallen.

        • Rolf Michelsen sagt:

          …..diesem „Applaus“ schliesse ich mich gerne an, vorbehaltlos.
          Gestern war ich zur Adventskaffeestunde im sehr kleinen Kreis in HH-Eppendorf. Der Fußweg die letzten Meter vom Parkplatz aus….sehr viele und leichtsinnige Menschen ohne „AHA“ gesichtet…..da hat unsere „Schlafgemeinde“ doch Vorteile….zahlreichen Schlangen vor vor vielen „Ausgabepunkten“ – als gäbe es keine Corona und Lockdown. Wie gut, das ich meine FFP2 dabei hatte…

  16. Thomas Joost sagt:

    Jo, die letzten Kommentare hier sind alle sachlich…..kommt halt auf die Sichtweise an

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ferienpass 2021 – Wer hat tolle Angebote für Kinder und Jugendliche?

Ferienpass 2021 – Wer hat tolle Angebote für Kinder und Jugendliche?

1. März 2021

Mitteilung aus dem Rathaus Seit vielen Jahren beteiligt sich die Gemeinde Henstedt-Ulzburg am kr[...]

Kreisweit 16 nachgewiesene Neuinfektionen

Kreisweit 16 nachgewiesene Neuinfektionen

25. Februar 2021

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag insgesamt 16 [...]

Schmidt: Ich entschuldige mich

Schmidt: Ich entschuldige mich

24. Februar 2021

Mitteilung aus dem Rathaus Der Planungs- und Bauausschuss konnte am 22. Februar 2021 leider nich[...]

Henstedt-Ulzburg scheitert mit Online-Sitzung - Neue Strategie gegen die Stromtrasse

Henstedt-Ulzburg scheitert mit Online-Sitzung - Neue Strategie gegen die Stromtrasse

22. Februar 2021

Nur der Chat funktionierte - Screenshot der Onlinesitzung Ganz schön abgebrühte Nummer heute im [...]

Pommernstraße: Anwohner warnen vor massiver Innenverdichtung

Pommernstraße: Anwohner warnen vor massiver Innenverdichtung

22. Februar 2021

Mitteilung der Initiative Pommernstraße Seit fast zwei Jahren hat sich der Anwohner*innen-Arbeit[...]