Kreisweit seit gestern Nachmittag 30 nachgewiesene Neuinfektionen | Henstedt-Ulzburger

Kreisweit seit gestern Nachmittag 30 nachgewiesene Neuinfektionen

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung

Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag 30 nachgewiesene COVID-19-Neuinfektionen gegeben (Stand 02.12., 14.15 Uhr), darunter 16 Kontaktpersonen, die bereits in Quarantäne waren. Die Gesamtzahl aller bisher nachgewiesenen Infizierten im Kreis liegt jetzt bei 1.691. Wieder als genesen gelten 1.364 Menschen. Aktuell sind 292 Personen mit Corona infiziert. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 1.354 Personen, wieder aus dieser entlassen sind 4.803.

13 Personen werden in einer Klinik versorgt, davon zwei auf der Intensivstation. Die Gesamtzahl der Verstorbenen an oder mit COVID-19 im Kreis Segeberg beträgt unverändert 35.

pm

2. Dezember 2020

39 Kommentare zu "Kreisweit seit gestern Nachmittag 30 nachgewiesene Neuinfektionen"

  1. Rolf Michelsen sagt:

    …..schön wäre es auch den Inzidenzwert unseres Kreises mit in die Pressemitteilungen einzubeziehen. Aktuell – per 02.12.2020 – bei 52,7.
    Aber auch die Werte unseres beiden Nachbarkreise Stormarn und Pinneberg – wo wir uns wie auch immer bewegen – sind interessant…..
    Gegenüber Hamburg, wo wir alle viele Verbindungen und Kontakle beruflich oder privat haben haben, liegen wir besser.

  2. Harald Witte sagt:

    Ist die Grippe an Corona gestorben?
    Oder warum gibt es keine Grippetote wie 2018/19 mit 25.100 in 3 Monaten?
    Und warum haben Bestatter Kurzarbeit in einer der gefährlichsten Pandemie aller Zeiten?
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-todesfaelle-kaum-anzeichen-fuer-uebersterblichkeit-in-deutschland-a-432fd46d-6022-4ef9-b07f-7a89a21504d3

    • hans Bergmann sagt:

      Was hilft sehr gut gegen die Verbreitung von Grippe?
      Maske tragen – Abstand halten – Lüften
      Und da wir das ja alle ohnehin im Moment schon tun, musste die Verbreitung von Grippe zurückgehen.
      Gestern war als Nachricht zu lesen auf die Frage, warum denn in Sachsen sich Corona so fürchterlich verbreitet, zu lesen: In Sachsen gibt es die meisten Coronaleugner, die sich nur ungern an die Regeln halten. Verfasser: eine sächsische Zeitung.
      Ein leichtes Lächeln konnte ich mir da nicht verkneifen.

    • Jan Kirmse sagt:

      Im ernst, ein 7 Monate alter Artikel, den Sie verlinken? 😀 Wieso dürfen Sie hier überhaupt noch schreiben, ich denke wir haben jetzt ein „Ermächtigungsgesetz“, vor dem Sie sich so gefürchtet haben?!

    • Ein typischer Witte. Der zitierte Spiegelartikel ist vom 30.04.2020, 22.17 Uhr und somit völlig untauglich als Argument. Aktuell sterben täglich fast 500 Menschen an und mit Covid-19 in Deutschland. Im so gepriesenen Schweden hat die Krankheit dazu beigetragen, dass die Sterblichkeit im Vergleich zum Vorjahres­zeitraum bei Frauen um zehn Prozent und bei Männern um 14 Prozent gestiegen ist. Im April ist dort COVID-19 sogar die häufigste Todesursache gewesen.

  3. Harald Witte sagt:

    Hat jemand neue Verschwörungstheorien?
    Meine haben sich alle als Wahrheit herausgestellt !

    • Olaf von Elling sagt:

      Lassen Sie mich kurz drüber nachdenken – äh nein !

      Aber über kurz oder lang werden Sie oder Gleichgesinnte uns etwas neues aus dem Paralleluniversum liefern……

    • hans Bergmann sagt:

      Ich bin nicht ganz auf dem allerneusten Stand, Herr Witte. Wie lautet denn Ihre Prognose für die Zahl der Infizierten in der kommenden Woche? Wenn Sie das auch noch auf den Kreis Segeberg begrenzen würden, wäre ich dankbar.

      • Harald Witte sagt:

        Die Ziehung der wöchentlichen Coronazahlen des RKI sind leider auch für mich nicht ersichtlich !
        Ich kann nur sagen das das RKI im 3.ten Reich großes geleistet hat !

        • Kurt Göttsch sagt:

          Den Hinweis auf das 3. Reich verstehe ich nicht.

          • Herr Witte hat recht.
            Deutschlandfunk , Medizingeschichte , 2.10.2008.
            „Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass RKI – Wissenschaftler während des Nationalsozialismus an Menschenversuchen in Konzentrationslagern und psychiatrischen Einrichtungen beteiligt waren.
            Und es waren nicht nur einzelne Wissenschaftler, fast alle wussten davon“.

            • Andreas Belz sagt:

              und Feuerwehrleute haben am 5. März 1933 auch zu 52% die NSDAP gewählt.
              Das ganze Land war damals tief braun.

              Und dies hätte nun was zu tun mit aktuellen Institutionen?

              Aus Geschichte können wir nur lernen.

              Und welche Kohorten rennen nun Fähnchen schwingend neben Neo-Nazis durch die Straßen? Das RKI oder die Esoterik Fraktion?

              Andere Menschen haben 16 Stunden Arbeitstage und Pflegen, Forschen, Kümmern sich – darum haben wir als Gesellschaft eine Chance diese Krise zu überstehen.

              Leider leisten sich 7% der Bevölkerung gerade den Luxus: Gerade einmal 0,00% zu irgendwelchen Lösungen beizutragen und nur substanzlosen Quark in die Runde zu werfen.
              Es interessiert das Virus leider gar nicht – wenn man ganz doll dagegen ist und Plakate durchs Land trägt.

              • Thomas Joost sagt:

                Woher nehmen Sie Ihre Erkenntnisse, die Sie hier so in den Raum schmeißen? Ihnen scheint es wohl unbekannt, das man sich auch mit anderen Meinungen durchaus auseinander setzen muss! Es scheint mir, das Sie auch etwas in den Raum werfen, jedoch auch nichts zur Lösung beitragen, außer eine Maske zu tragen…haben Sie sich mal gefragt, ob es die Nichtmaskenträger sind, die jetzt infiziert sind? oder welche Verordnung sinnvoll erscheint? Ich glaube nicht!!! Wenn es an Ihre Substanz geht, werden Sie eine andere Meinung vertreten….da bin ich mir sicher… und woher nehmen Sie Ihre Erkenntnisse, das alle Querdenker nur Quark reden??? Haben Sie mal mit denen gesprochen? Sie werden dann nämlich merken, das sehr viele einfache normale Mitbürger sind, die nur hinterfragen und keine Antwort erhalten!!!

                • Hallo Hr. Joost,

                  Sie haben Recht, wir sollten niemanden wegen einer abweichenden Meinung „verteufeln“. Aber wir sollten uns auch alle an die AHA+L Regeln halten. Diese Regeln sind ein Beitrag zum Schutz aller Menschen. Wer sich aus „Überzeugungsgründen“ nicht an diese Regeln hält, stellt sich in der Pandemie selbst ins Abseits. Wer sich an die AHA+L Regeln hält, leistet sehr wohl einen wichtigen Beitrag beim retten von Leben, wie groß oder klein dieser Anteil letztlich auch sein mag.

                  Welche Fragen der „Querdenker“ sind denn unbeantwortet?

                  • Thomas Joost sagt:

                    Hallo Herr Becker,
                    Welche Fragen offen sind, kann ich Ihnen nicht beantworten, da ich kein Querdenker bin. Ich hinterfrage aber gerne, ob die jetzt getroffenen Maßnahmen das gewünschte Ergebnis erzielen, bis dato leider nicht, daher sollte die Ursache nochmals überdacht werden, warum wir so viele Infizierte haben. Die Möglichkeit besteht doch, das es ganz andere Ursachen hat. Ich halte mich an die Regeln und fast alle anderen auch. Ich hinterfrage nur die Maßnahme zur Wirkung und setze keine Nebellampen in die Welt. Vielleicht sind die Masken, die bei uns ja eher Staubmasken sind, ja wirklich nicht hilfreich? Wir sind wissenschaftlich wohl noch nicht so weit, das wir die Ursache klar definieren können. Jetzt an alle Maskenfanatiker, eine normale blaue Maske hält ca. 20 Minuten, wer von euch wechselt diese? und nur durch diese atmen, nicht nebenbei! machen wir das alle richtig? Ich kann nur meine Erkenntnisse beurteilen und da sind 95 % leider nicht richtig angelegt… fragt euch selber und Ihr werdet euch wundern. und zu Abstand, gehen wir uns alle bei Lidl und Co aus dem Weg? Nein!!! Also immer an die AHA Regeln erinnern und sich selber nicht dran halten! Das kann aber wirklich jeder selber für sich beantworten, bevor er hier nur eine andere Meinung kritisiert…..allen noch einen Tag und lasst uns gesund bleiben

                    • Jan Kirmse sagt:

                      Herr Joost, was denn nun? Erst schreiben Sie, die Meisten würden sich an die Regeln halten (was ich übrigens für Unsinn halte, den Meisten ist es relativ egal, daß mit ’10 Menschen aus 2 Haushalten‘ nicht gemeint ist, heute der eine Haushalt, morgen ein anderer und übermorgen noch ein anderer), nur um dann zu schreiben, daß ja kaum jemand regelmäßig die Maske wechselt, sie auch oftmals nicht korrekt getragen wird und Abstand hält auch kaum jemand. Und obwohl Sie scheinbar wissen, daß die Regeln eben nicht vernünftig eingehalten werden, wundern sie sich, daß die Infektionszahlen nicht sinken?! Die Infektionszahlen würden vermutlich sinken, wenn denn der Großteil sich auch mal vernünftig an die Regeln halten würde. Werden wir nicht erfahren, denn zu vielen Menschen ist alles egal, worin sie keinen unmittelbaren Nutzen für sich selbst erkennnen. Und das nächste Dilemma steht doch auch schon in den Startlöchern: das Rumgequake, es könne doch nicht ewig so weiter gehen und es solle endlich mal alles wieder normal werden, wird immer lauter. Aber wenn man dann mal fragt, ob die Jammerer sich werden impfen lassen: nö, das sollen doch bitte andere machen, nicht man selbst… Worauf genau hoffen diese Menschen? Auf ein Wunder? Oder sollen wir einfach dauerhaft mit erhöhten Todeszahlen und den Folgesymptomen von Corona leben? Das würde die Wirtschaft doch genauso schädigen.

                    • Thomas Joost sagt:

                      Hallo Herr Kirmse,
                      Ich bin immer wieder erfreut, wenn sich Menschen selbst reflektieren….P.S.: Ich möchte nichts, nur das wir uns erst selbst anschauen und dann über andere urteilen…mehr nicht, über was es genau geht ist eigentlich nebensächlich👍👍👍

                    • Jan Kirmse sagt:

                      Ach so! 😀 Ok, dann vielen Dank für die Rückmeldung, da wäre ich nicht drauf gekommen.

  4. Dirk Barckmann sagt:

    Endlich wieder Witte. Es wurde schon langweilig hier. Endlich wieder Aufklärung 🙂 Herr Witte, Weihnachten naht. Erleuchten Sie mich!

  5. Nicole Kornath sagt:

    Harald Witte,

    wie viele Menschen würdest Du pro Tag gern an Corona sterben sehen um Deine unsägliche Ignoranz und Verblendung zu relativieren? Diese Haltung ist wirklich schlichtweg zum Verzweifeln.

    Diese ständigen Vergleiche mit der NS-Zeit sind auch langsam unerträglich. Warst Du dabei?
    Nein. Im Moment sind sogenannte Querdenker mit Jana aus Kassler und andere Verschwörungsideologen ein gutes Beispiel, wie man mit verschwurbelten Aussagen, die tw. den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen, eine Demokratie unterwandern und zerstören. Ein derartiger Schwachsinn dürfte mal vom Verfassungsschutz überprüft werden.

    Im übrigen können sich vernünftige Menschen gegen Grippe impfen lassen. Und das seit Jahrzehnten. Deine ständigen Grippevergleiche nerven immens.

  6. Nicole Kornath sagt:

    Jo, Herr Witte wird erst zufrieden sein, wenn es täglich mindestens 300.000 Corona-Tote in Deutschland gibt. Dann kann er sich wieder ganz genüsslich seinen Chemtrails widmen, an denen wohl noch nie jemand so richtig dolle gestorben ist.

  7. Rolf Michelsen sagt:

    …..ja, was wäre H-U ohne den superschlauen Herrn Witte…und seine „Wahrheiten von gestern“?
    Wieviele Politiker in Bonn, BW-Generäle, Polizisten oder in den Gerichten waren in der NS-Zeit Richter und viele neu aktiviert und entnazifiert von den Besatzungsmächten eingesetzt in der neuen BRD ? Ein Ex-.Militärrichter in S-H – Herr Dr. S., war eine Weile Präsident im DRK-Landesverband in Kiel. Wieviele große Unternehmen profitierten in der NS-Zeit und haben heute einen meist guten Ruf ?
    In Sachsen / Oschatz nimmt die Klinik keine Corona-Patienten mehr auf mangels Kapazität.
    Das gab es in der Zeit als die üblichen Frühjahrs- und Herbst-Erkältungen quasi Gewohnheit waren noch nie.
    Auf Intensiv sterben die Leute an und mit Corona – so ist es zu hören bzw. zu lesen.
    Im November als auch im Frühjahr sterben leider immer mehr Menschen als in den anderen Monaten. Doch Corona ist agressiver und kennt kein pardon oder Landesgrenzen.
    Ich habe Einblick in eine Klinik mit viel Corvit-19-Patienten auf Intensiv dank einer sehr persönlichen Verbindung. Es gab Leugner bei Greueltaten in der NS-Zeit, nun haben wir diese in Sachen Corona, was mich masslos ärgert und stört.
    Wie die Ärzte und Pflegekräfte das physisch aushalten – wahres Heldentum. Corona als harmlos zu bezeichen wie eine Grippe machte schon Donald Trump lautstark bekannt.
    Die Opferzahlen sind bekannt, die Bilder aus Italien oder Spanien wünsche ich hier in unserem Land niemanden mitzuerleben. Aber es gibt Leute, die halten die TV-Bilder aus dem Frühjahr aus den USA mit den Kühllastern und den Militärfahrzeugen in Italilen ja für Fakes….

  8. Nicole Kornath sagt:

    Ist schon einmal jemandem aufgefallen, dass Herr Witte hier schon mehrfach zwei/drei demagogische Beiträge gepostet hat, sich dann aber nicht mehr differenziert mit den restlichen Posts auseinander setzen möchte? Irgendwann ist er hier verschwunden und kloppt sich auf die Schenkel, sobald es Streit gibt.

    Und nein, Herr Joost, in diesen Zeiten werde ich mich mit Sicherheit nicht mit Querdenkern unterhalten, die jegliche Vorsichtsmaßnahmen ignorieren und Menschenleben gefährden, indem sie zu Tausenden Demos ohne jeglichen Schutz veranstalten. Da ist meine Toleranzgrenze überschritten.

    Keine Frage, eine andere Meinung zu haben und nicht alles gutzuheißen, das gerade beschlossen wird, ist unser Recht. Auch ich finde nicht alles schlüssig, Aktiengesellschaften mit Milliardenkrediten zu unterstützen gehört beispielsweise nicht dazu. Dennoch darf man nicht andere Menschen gefährden, auch außerhalb einer Pandemie nicht.

  9. Harald Witte sagt:

    Corona, die neue Religion !
    Gläube wollen nie die Wahrheit sehen, sie wollen nur glauben und laufen Blind einem Führer hinterher !
    Es macht keinen Sinn Gläubigen die Wahrheit zu zeigen.
    Sie glauben lieber die Lügen der Obrigkeit, weil es einfacher ist, mit der Masse zu schwimmen !
    Sie werden lieber zu Denunzianten, in der Hoffnung heil dabei raus zu kommen !
    Ich wünsche euch viel Spaß in der neuen Diktatur.
    Ich bin schon seit über 15 Jahren auf euch vorbereitet !

    • Jan Kirmse sagt:

      Da es sich bei Corona um ein wissenschaftlich nachgewiesenes Virus handelt (Konsens innerhalb einer überwältigenden Mehrheit an Wissenschaftlern!), können Sie also diejenigen, die Corona NICHT in Frage stellen, nicht meinen. In Ihrem Fall hingegen, wo man blind glaubt, was ein paar selbsternannte Experten auf YouTube und Telegram erzählen, ohne jeglichen fachlichen Nachweis, ja, da kann man evtl von Gläubigen sprechen. Wobei das faßt schon an Beleidigung grenzt. Sind es doch eher Sektenstrukturen, wenn Fakten nicht zählen sondern nur Wunschdenken. Wenn man Anwälten Geld gibt, für absurde Klagen, die jenseits der Grenzen der Realität sind und niemals ernsthaft stattfinden werden, geschweige denn Aussichten auf Erfolg haben. Mit anderen Worten: wie in Sekten. Und exakt was Sie sagen: da braucht man nicht mit Fakten kommen, die passen nicht in das egoistische Weltbild von Ihnen, also werden die abgelehnt. Da an Nachdenken kein Interesse besteht, werden die Fakten auch gar nicht also solche erkannt. Ebenso wird nicht bemerkt, daß das, was von Personen wie Ihnen gefordert wird, die wahre Diktatur ist.

    • Dirk Barckmann sagt:

      Amen! So lasset uns preisen all die Witt´schen Weisheiten. Zeigen und nennen Sie uns Ihre Wahrheit. Belegen Sie uns Ihre Wahrheit und… bekehren Sie mich. Ich bin gespannt.

      • hans Bergmann sagt:

        Ob das was wird mit der umfassenden Erleuchtung? Von Herrn Witte kommt ja immer nur ein Bruchstück nach dem anderen. Er spricht von einem Führer, einem Diktator, er müsste aber doch wissen, dass wir in H.-U. eine Diktatorin (weibl.) haben. Und die haben wir uns auch noch selbst gewählt. So eine Art „Volksdiktatorin“.
        Und die ist im Momernt wohl eher damit beschäftigt, die Coronafolgen vom Volk fern zu halten. Und schützt natürlich auch einen Herrn Witte.
        Alles im „grünen Bereich“ also.

    • Andreas Belz sagt:

      Und?

      Sollte ich nun in Konkurrenz zu Ihren Führern treten?

      Natürlich „glauben“ wir alle an Erklärungsmodelle. Sind aber recht spinnerte dabei, oder?

      Also die CDU hat nun ein Interesse daran die Wirtschaft zu ruinieren? Das wäre selbst mir als Linken niemals eingefallen.

      K.A. wir steuern auf 1000 Tote pro Tag zu und wissen nicht so recht: Wie wir das stoppen können.
      Kann ja sein, dass unsere Strategie nicht aufgeht. Nur, Ihre Fraktion hat gar keine Vorschläge.
      Das ist keine Opposition. Das ist ein Kleinkind auf dem Rücken – wild strampelnd und „Ich will nicht!“ plärrend.

      Ehrlich gesagt: Ich will auch nicht! Keine Lust auf diese ganzen Einschränkungen. Das nervt ohne Ende.

      Aber danach richtet sich die Welt nicht. Früher nannten wir das mal „Erwachsen werden“.

      Ihre quengelige Art, Herr Witte, erinnert doch stark an ein Kleinkind, welches die Belohnung sofort möchte.

      Wir wissen es nicht, wir probieren es mal, wir könnten uns auch irren – so ist das Leben nun mal 🙂

  10. Herr Witte handelt nach Psalm 3:6.

    „Ich fürchte mich nicht vor viel Tausenden , die sich umher gegen mich legen“.

  11. Harald Witte sagt:

    Ohne die Inszinierung der Corona-Kriese hätten viele nie erfahren, wie hinterhältig die Medien lügen und wie niedrig der IQ der Massen ist !

    • hans Bergmann sagt:

      Aber Herr Witte, wie genau darf ich das verstehen? Vor 3 Tagen verweisen Sie auf einen Artikel des Spiegel, um Ihre Erkenntnisse zu untermauern und jetzt erklären sie uns, dass die Medien ja nun lügen. Können Sie sich nicht genau entscheiden?

    • Jan Kirmse sagt:

      In einem Satz, in dem Sie den „niedrigen IQ der Massen“ anprangern, schreiben Sie „Inszinierung“ und „Kriese“? 🙂

  12. Herr Kirmse , Herr Witte hat beide Worte ursprünglich korrekt geschrieben , aber die bösen Medien haben obiges daraus gemacht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kreisweit seit Freitag 72 nachgewiesene Corona-Neuinfektionen – Ausbruch in Seniorenzentrum in Henstedt-Ulzburg

Kreisweit seit Freitag 72 nachgewiesene Corona-Neuinfektionen – Ausbruch in Seniorenzentrum in Henstedt-Ulzburg

26. Januar 2021

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Im Seniorenzentrum „Lühmann-Park“ in Henstedt-Ulzburg[...]

Schlappenmoor-Wanderweg: Furt soll nicht mal Trittsteine bekommen - Mischt sich jetzt die  Bürgermeisterin ein?

Schlappenmoor-Wanderweg: Furt soll nicht mal Trittsteine bekommen - Mischt sich jetzt die Bürgermeisterin ein?

24. Januar 2021

Schlappenmoorbrücke Es soll offenbar immer nasser werden für Wanderer im Schlappenmoor.Denn die[...]

Sternsinger bringen Segen in das Rathaus Henstedt-Ulzburg

Sternsinger bringen Segen in das Rathaus Henstedt-Ulzburg

22. Januar 2021

Bürgervorsteher Henry Danielski überreicht den Sternsingern Emma und Ole Jord 100 Euro Mitteilun[...]

Kreisweit 28 Corona-Neuinfektionen

Kreisweit 28 Corona-Neuinfektionen

21. Januar 2021

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern 28 per PCR-Test nachgewi[...]

Sozialwohnungen im Virchowring geplant, Planverfahren zur Rhener Sportplatzbebauung ruht

Sozialwohnungen im Virchowring geplant, Planverfahren zur Rhener Sportplatzbebauung ruht

19. Januar 2021

Hunderte Wohnungen für Bürger mit schmalem Geldbeutel wollen die Ortsentscheider bauen lassen, jetz[...]