Kreisweit seit Freitagnachmittag 60 nachgewiesene Neuinfektionen | Henstedt-Ulzburger

Kreisweit seit Freitagnachmittag 60 nachgewiesene Neuinfektionen

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung

Kreisweit hat es seit Freitagnachmittag 60 nachgewiesene COVID-19-Neuinfektionen gegeben (Stand 16.11., 15.30 Uhr): 34 am Samstag, sechs am Sonntag und 20 am heutigen Montag. Die Gesamtzahl aller bisher nachgewiesenen Infizierten im Kreis liegt jetzt bei 1.340. Wieder als genesen gelten 1.026 Menschen. Aktuell sind 281 Personen mit Corona infiziert.

In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 1.542 Personen, wieder aus dieser entlassen sind 3.438. 18 Personen werden in einer Klinik versorgt, davon eine auf der Intensivstation.

Die Gesamtzahl der Verstorbenen an oder mit COVID-19 im Kreis Segeberg hat sich seit Freitag um fünf auf jetzt 33 erhöht: Eine 86-Jährige war Bewohnerin des Alten- und Pflegeheims „Haus im Park“ in Norderstedt. Im Zusammenhang mit COVID-19 gibt es im „Haus am Park“ somit nun drei Todesfälle. Darüber hinaus sind eine 88 Jahre alte Bewohnerin und ein 77 Jahre alter Bewohner des Altenpflegeheims Steertpogg in Norderstedt verstorben. In der Einrichtung gibt es somit mittlerweile 15 Todesfälle.

Eine 88-jährige Frau und ein 64-jähriger Mann sind ohne Zusammenhang zu einem Altenpflegeheim gestorben.

pm

16. November 2020

21 Kommentare zu "Kreisweit seit Freitagnachmittag 60 nachgewiesene Neuinfektionen"

  1. Harald Witte sagt:

    Erst wenn am 18.11.2020 das neue Infektionsschutzgesetz(Ermächtigungsgesetz von 1933) verabschiedet wird, Werden auch die Corona-Gläubigen merken, das es immer der zivile Gehorsam ist, der zu grausamkeiten führt !

    • Jan Kirmse sagt:

      *gähn* Immer dieses Gerede von irgendwelchen Stichtagen, an denen irgendwas passiert (Weltuntergang oder eben alternativ das große „Erwachen“). Und dann passiert doch nichts und dann wird der nächste Stichtag angekündigt usw… Ich erinnere mal: der große zweite Shutdown war doch angeblich lange geplant und sollte am 1.9. kommen. Dann aber doch erst einen Monat später und dann isses sogar erst November geworden… Und wie oft genau hat Avocadolf nun schon die NWO angekündigt? Alles Hirngespinste und Traumtänzerei! Immer wieder erheiternd, daß ausgerechnet die selbsternannten Denker sowas nicht bemerken.

  2. Am 30. Mai ist der Weltuntergang
    Wir leben nicht mehr lang
    Wir leben nicht mehr lang

  3. Harald Witte sagt:

    Seit bestehen der BRD wird davor gewarnt, jemals wieder ein Ermächtigungsgesetzt zuzulassen.
    Und es sind wieder die Gleichen dummen Stimmen, die es jetzt zulassen, das Merkel, Spahn und Söder, die alleinige Macht haben und weder Parlament noch Richter etwas dagegen tun können !
    Ihr seit sogar zu faul, euch durchzulesen, was gerade beschlossen wird !
    Und selbst wenn, werdet ihr es immernoch abstreiten. (Stockholm Syndrom)
    Willkommen in der Diktatur !
    Und genau ihr, die es nicht sehen wollen, werden dann Blockwarte oder Schlimmeres !

    • Jan Kirmse sagt:

      Na das haben Sie ja schön formuliert: entweder hat man es nicht gelesen und falls doch, dann leidet man am Stockholm-Syndrom. Dabei haben Sie es ganz offensichtlich selbst nicht gelesen, sondern folgen blind Ihrer Religion der „Denker“.

      • Harald Witte sagt:

        Sie sind der beste Beweis, das wir wieder in 1933 angekommen sind !

        • Jan Kirmse sagt:

          Nur scheinbar unter verdrehten Vorzeichen: während ich versuche, Ihnen mit Argumenten beizukommen, gehören Sie einer pöbelnden Minderheit an, die (indirekt) gerne Teile der Bevölkerung sterben sehen möchte!

          • Dirk Barckmann sagt:

            Na, na Herr Kirmse … Besinnen wir und auf eines der wirklich wenigen positiven Ereignisse 1933 und gedenken der stattgefundenen Abschaffung der Prohibition in den USA und trinken einen auf Herrn Witte! Auf ihn und seine Gesundheit! Proost!

    • Dirk Barckmann sagt:

      Dem Stockholm-Syndrom sehe ich mich in dem Augenblick ausgeliefert, in dem ich Witt’sche Ausführungen ernst nehme oder Sympathien dafür entwickle.

  4. Thomas Joost sagt:

    Sehr geehrter Herr Witte,

    es ist zwar kein Weltuntergang, jedoch hege ich da einige Bedenken, gegenüber diesem Nachtrag zum Infektionsschutzgesetz. Für Wahr, es ist dann leider so, das dort dann von einer sehr kleinen Gruppe Entscheidungen getroffen werden können, die auch nicht anfechtbar sind.
    Es wird KEIN Parlament mehr gefragt, es werden auch keine Kennzahlen und oder Werte genannt, ab wann dieses in Kraft treten kann und wird. Ich gehe davon aus, das dieses nicht durch unseren Präsidenten unterzeichnet wird und auch das dieser Nachtrag Verfassungswidrig ist.

    Ich gehe auch davon aus, das viele Mitbürger auch gar nicht verstehen, was diese Änderung für das tägliche Leben hier in Deutschland hervorrufen kann…lesen und verstehen…sind eben zwei Dinge….Demokratie geht für mich anders !

  5. Harald Witte sagt:

    Unsere, über jahrzehnte erkämpfte Freiheit, wird durch die dumme Masse wieder einmal für fadenscheinige Sicherheit aufgegeben.
    Am Ende werden wir beides verlieren !
    Und unsere Enkel werden wieder fragen:
    Wie konntet ihr es soweit kommen lassen?
    Warum haben alle weggeguckt?

  6. Hans Bergmann sagt:

    Das Infektionsgesetz hat man vor grauer Vorzeit wohl mal ins Leben gerufen, warum aber hat man sooooo lange gewartet, um es anzupassen? Die Gefahr einer Pandemie bestand doch schon immer und steigt vor Jahr zu Jahr. Aber hören wollte ja wohl auch niemand.
    Ein Gesetz wird geändert durch das Parlament. Wenn das Gesetz als Gerüst steht, können Verordnungen erlassen werden, sie gründen sich auf das Gesetz. Und wem das nicht passt, der kann klagen. Natürlich nicht gegen das Gesetz, gegen die Durchführungsverordnungen, womöglich laufen sie dem Gesetz zuwider. So funktioniert Demokratie – grob gesagt.
    Über unser Parlament haben wir die Möglichkeit, Gesetze so zu haben, wie wir sie wollen. Und natürlich werden unsere Kinder bei Untätigkeit der Gesetzgeber fragen, wie wir das zulassen konnten. Warum haben wir unseren Politikern nicht auf die Füße getreten, das Volk vor der Gefahr in hinreichendem Maße zu schützen?

    Nun gut, das wird ja gemacht, aber reicht das aus? Reicht es wirklich aus, die breite Masse des Volkes um Vernunft zu bitten?

  7. Harald Witte sagt:

    Selbst die Mainstreammedien sagen offen was es ist und ihr leugnet es immernoch.
    Was stimmt nicht mit euch???
    Spekuliert ihr auf einen Posten als Blockwart?
    https://www.welt.de/kultur/article220209690/Bevoelkerungsschutzgesetz-Demokratiedaemmerung.html?cid=socialmedia.facebook.shared.web&fbclid=IwAR0r_26zcXaUwI3AnyWtbNZPv_ZbzG1QjQFKnr9us6fRDkeE3_oBnzbiUzs

    • Jan Kirmse sagt:

      Was stimmt nicht mit Ihnen? Zum einen ist in dem Artikel deutlich gekennzeichnet, daß es sich um eine MEINUNG handelt, nicht um einen Sachartikel. Zum andern: ein Gesetz, das Verfassungsrechtler kritisieren und das nicht grundgesetzkonform ist, was passiert mit dem kurz- bis mittelfristig? Genau, es hat keinen Bestand und muß korrigiert werden, bis es grundgesetzkonform ist, denn so funktioniert unsere Demokratie ja. Kritisieren kann man an dem Gesetz sicher einiges, aber das geht auch sachlich, ohne holocaustrelativierende Vergleiche, wie Sie sie immer bemühen.
      Funfact: erinnern Sie sich, daß Sie in der Vergangenheit immer zu den Ersten gehört haben, die sich beschwert haben, daß, sobald jemand keine Argumente mehr hat, die „Nazikeule“ ausgepackt wird? Also darf man im Umkehrschluß wohl davon ausgehen, daß Sie keinerlei Argumente haben, da Sie nun selbst dieses Niveau bemühen…

  8. Dirk Barckmann sagt:

    Blockwart. Das Witte-Wort des Monats November.

  9. Heinrich Winckelmann sagt:

    Ich schreib den Unsinn eisenhart,
    Wittewittewitt, bumbum!
    Brüskier die Leut‘ nach meiner Art,
    Wittewittewitt bumbum!
    Kann machen daß die Blinden geh’n
    Wittewittewitt bumbum!
    Und daß die Lahmen wieder seh’n
    Wittewittewitt, juchhei!

    In Ulzburg schreib ich täglich Scheiss
    obwohl man`s wirklich besser weiss.
    Corona ist nur Kinderkram
    die Virenwarnung blöd und lahm
    Gloria,Victoria
    Wittewittewitt bumbum!
    Gloria,Victoria
    Wittewittewitt bumbum!

    Zu Köln kuriert‘ ich einen Mann,
    Daß ihm das Blut in Strömen rann,
    Er wollt immun vor Covid sein,
    Ich impft’s ihm mit dem Bratspieß ein.

    Zu Potsdam trepanierte ich,
    Den Koch des Großen Friederich:
    Ich schlug ihm mit dem Beil vor’n Kopf,
    Gestorben ist der arme Tropf.

    Des Pfarres Sohn in Donaulm,
    Dem gab ich zehn Pfund Opium,
    Drauf schlief er Jahre, Tag und Nacht,
    Und ist bis jetzt noch nicht erwacht.

    Es hatt‘ ein Mann in Langensalz
    Ein zentnerschweren Kropf am Hals,
    Den schnürt ich mit dem Heuseil zu:
    Was denkst du wohl, der hat jetzt Ruh!

    Zu Ems da nahm ich einem Weib
    Zehn Fuder Steine aus dem Leib,
    Der letzte war ihr Leichenstein,
    Sie wird jetzt wohl zufrieden sein.

    Vor Hunger war ein alter Filz
    Geplagt mit Schmerzen an der Milz,
    Ich hab‘ ihn Extrapost geschickt,
    Wo teure Zeit ihn nicht mehr drückt.

    Heut früh nahm ich ihn in die Kur,
    Just drei Minuten vor zwölf Uhr,
    Und als die Glocke Mittag schlug,
    Er nicht mehr nach der Suppe frug.

    Ein alter Bau’r mich zu sich rief,
    Der seit zwölf Jahren nicht mehr schlief,
    Ich hab‘ ihn gleich zur Ruh gebracht,
    Er ist bis heute nicht erwacht.

    Zu Wien kuriert‘ ich einen Mann,
    Der hatte einen hohlen Zahn,
    Ich schoß ihn ‚raus mit dem Pistol,
    Ach Gott, wie ist dem Mann so wohl!

    Mein allergrößtes Meisterstück,
    Das macht‘ ich einst zu Osnabrück:
    Podagrisch war ein alter Knab,
    Ich schnitt ihm beide Beine ab.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Henstedt-Ulzburg sucht Mitglieder für „Beirat Inklusion“

Henstedt-Ulzburg sucht Mitglieder für „Beirat Inklusion“

4. Dezember 2020

Britta Brünn und Uta Herrnring-Vollmer, Dr. Wolfgang Arnold, Beate Grabowski, Mitteilung aus de[...]

Kreisweit seit gestern Nachmittag 30 nachgewiesene Neuinfektionen

Kreisweit seit gestern Nachmittag 30 nachgewiesene Neuinfektionen

2. Dezember 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag 30 nachgewies[...]

COVID-19: Kreisweit seit Freitagnachmittag 61 nachgewiesene Neuinfektionen

COVID-19: Kreisweit seit Freitagnachmittag 61 nachgewiesene Neuinfektionen

30. November 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit Freitagnachmittag 61 nachgewiese[...]

Usedomer Straße: Verkehrsberuhigung kommt - trotz Gegenwehr der Verwaltung

Usedomer Straße: Verkehrsberuhigung kommt - trotz Gegenwehr der Verwaltung

30. November 2020

Was für ein mühseliger Kampf um mehr Lebensqualität für die Anwohner in der Usedomer Straße in Hens[...]

Neue Ideen für den Henstedter Hof: Wohnungen, Park, Armenspeisung -  Ostwald: Das wird das Zentrum Henstedts

Neue Ideen für den Henstedter Hof: Wohnungen, Park, Armenspeisung - Ostwald: Das wird das Zentrum Henstedts

29. November 2020

Henstedter Hof, Archivbild Große Pläne für den Henstedter Hof und sein Umfeld. Einstimmig haben [...]