Kreisweit sechs Neuinfektionen | Henstedt-Ulzburger

Kreisweit sechs Neuinfektionen

Kreisweit hat es seit gestern sechs nachgewiesene COVID-19-Neuinfektionen gegeben (Stand 07.10., 17.45 Uhr).
Dabei handelt es sich um:
• eine Person mit unbekannter Infektionsquelle
• drei Personen (bereits in Quarantäne) mit Kontakten zu positiv Getesteten
• zwei Reiserückkehrer *innen aus Rumänien
Die Gesamtzahl aller bisher nachgewiesenen Infizierten im Kreis steigt damit auf 500. Wieder genesen davon sind 455 Menschen. Aktuell sind somit 38 Personen mit Corona infiziert.

In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 310 Personen, wieder aus dieser entlassen sind 2.028. Klinisch versorgt wird aktuell niemand.
Die Gesamtzahl der Verstorbenen an oder mit COVID-19 beträgt im Kreis Segeberg weiterhin sieben.

pm

7. Oktober 2020

7 Kommentare zu "Kreisweit sechs Neuinfektionen"

  1. Harald Witte sagt:

    99,9725% sind zur Zeit in Deutschland NICHT von COVID19 betroffen !

    • Hans-Werner Gall sagt:

      Danke für die Info!
      Und damit das nicht schlimmer wird, sollten die bereits beschlossenen Anti-Corona-Maßnahmen z. Zt. auf keinen Fall gelockert werden.

      • Harald Witte sagt:

        1933 haben alle aus Angst den rechten Arm gehoben, heute tragen sie Masken !

        • Christoph Abel sagt:

          Hallo Herr Witte,
          danke für diesen ganz und gar gar nicht gruselig unpassenden Vergleich. Aber lassen Sie uns vonn Ihren Kindheitserinnerungen zurück auf Ihren Ausgangspost kommen:
          Es sind zwar nur die entdeckten Fallzahlen, aber so genau müssen wir ja nicht sein. Fakt ist – und darauf weisen Sie völlig zu Recht hin – dass es den meisten von uns noch sehr gut geht. Zu verdanken haben wir das dem umsichtigen Verhalten der überwiegenden Mehrheit unserer Mitbürger, unserem hervorragenden Gesundheitssystem und dem Krisenmanagement von Bund und Ländern. Es wird in der letzten Zeit so viel schlechtgeredet und da freut es mich wenn Sie mal den Fokus auf die Dinge lenken die wirklich gut laufen. Sowas würde ich gerne öfter von Ihnen lesen 🙂

        • Hans-Wernber Gall sagt:

          Ich glaube, Sie haben sich mit Ihrer Antwort unter Bezug auf 1933 soeben als Dikussionspartner selbst disqualifiziert!

        • Hans Bergmann sagt:

          ….und heute hebt niemand mehr den Arm aus Angst. Heute wird von den Rechten der Arm nur in Gedanken gehoben, weil man „nicht ganz dicht“ ist. Und just diese Leute tragen keine Maske. Und das kann auch gut sein, je nach Sicht der Dinge.

        • Dirk Barckmann sagt:

          Da hebe ich meinen rechten Arm, mit einem schönen Kaltgetränk an dessen Ende, und proste Ihnen munter zu (ohne Maske, sonst geht das Kaltgetränk nicht rein). Mit was Sie den Grossteil der Bevölkerung vergleichen ist schon sportlich. Vielleicht sollten Ihre Beiträge aus Angst Sie lesen zu müssen langsam geschwärzt werden. Auch ein Schutz.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

23. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreis Segeberg. Kreisweit hat es seit gestern Nachmitt[...]

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

21. Oktober 2020

Mal so, mal so - Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Von wegen nur Wakendorf schafft es de[...]

Knick im Weg  - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

Knick im Weg - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

21. Oktober 2020

Ab durch die Mitte zu Edeka-Oertwig Gar nicht so einfach zur Zeit für Fußgänger ganz regulär den[...]

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

21. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag 24 nachgewies[...]

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

20. Oktober 2020

Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Foto: Schüller-Iwersen Ganz schön peinlich. Die Gemei[...]