„Unter Edeka erhalten die Real-Märkte wieder eine Zukunftsperspektive“ | Henstedt-Ulzburger

„Unter Edeka erhalten die Real-Märkte wieder eine Zukunftsperspektive“

Mitteilung von Edeka

Das Bundeskartellamt hat heute die Freigabe für die Übernahme von 51 Real-Märkten durch den EDEKA-Verbund erteilt, sechs dabei unter Auflagen. Wir begrüßen dieses Entscheidung des Kartellamts. Unter dem Dach des genossenschaftlichen EDEKA-Verbunds erhalten die Lebensmittelmärkte und deren Mitarbeiter wieder eine tragfähige wirtschaftliche Zukunftsperspektive. Wir freuen uns darauf, unseren Kunden an gewohnter Stelle eine Vollversorgung mit frischen Lebensmitteln und großer regionaler Sortimentsvielfalt zu bieten.

Die Integration der Märkte in den EDEKA-Verbund erfolgt schrittweise in den kommenden Monaten. Mit der heutigen Entscheidung beginnen wir umgehend mit der Erarbeitung der konkreten Schritte auf regionaler und lokaler Ebene. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht im Detail zur Entwicklung einzelner Standorte äußern können.

H-UN

17. März 2021

2 Kommentare zu "„Unter Edeka erhalten die Real-Märkte wieder eine Zukunftsperspektive“"

  1. Kurt Göttsch sagt:

    @ Herr Meeder, warum lassen Sie diesen Zusatz in der Meldung weg?

    „Auch die Frage, ob alle Beschäftigten übernommen werden und ob sich an der Bezahlung etwas ändert, bleibt zunächst unbeantwortet“.
    -.
    Verdi fordert Joberhalt und Tarifbindung.

    Die Gewerkschaft Verdi verfolgt den Deal auf jeden Fall mit größter Aufmerksamkeit: „Wir fordern jetzt schnell klare langfristige Planungssicherheit für die Beschäftigten und ihre Familien“, sagt Verdi-Nord-Sprecher Frank Schischefsky. Dazu gehöre der Erhalt aller Arbeitsplätze, die Fortführung der Tarifbindung, und die Aufrechterhaltung der Betriebsrätestruktur.

  2. Apropos Zukunft: Heute ist IGEK-Ausschuss-Sitzung mit Online-Live-Stream mit mehreren Bürgerfragezeiten (jeweils immer zu den davor besprochenen Tagesordnungspunkten). Frage einfach mit dem Kontaktformular (unterhalb des Videostreams ist der Link) stellen.

    Hier der Link:
    https://www.henstedt-ulzburg.de/livestream.html

    Um 18:30 Uhr starten wir. Heute geht es um das Verfahren, wie der IGEK (also im Prinzip die künftige Strategie der Gemeinde H-U) weiter voran getrieben wird, sowie um den Wohnflächenbedarf. Seien Sie dabei 🙂

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gutachter Rümenapp: Empfehle Überholverbot in der Kisdorfer Straße - Verwaltung: Nicht erforderlich

Gutachter Rümenapp: Empfehle Überholverbot in der Kisdorfer Straße - Verwaltung: Nicht erforderlich

22. April 2021

Aktuelle Empfehlung von Rümenapp Sechs Jahre nach dem ersten Gutachten hat nun auch eine zweite [...]

Stromtrasse: Meschede und Iversen marschieren in Landtagssitzung

Stromtrasse: Meschede und Iversen marschieren in Landtagssitzung

22. April 2021

Mitteilung von CDU und BFB Das Planfeststellungsverfahren für die Errichtung einer 380 kV - Stro[...]

COVID-19: Kreisweit 24 Neuinfektionen

COVID-19: Kreisweit 24 Neuinfektionen

20. April 2021

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag insgesamt 24 [...]

Jan Kahle ist neuer Schulleiter am Alstergymnasium

Jan Kahle ist neuer Schulleiter am Alstergymnasium

18. April 2021

Mitteilung aus dem Rathaus Das Alstergymnasium in Henstedt-Ulzburg hat eine neue Schulleitung. S[...]

Corona aus Sicht eines Jugendlichens

Corona aus Sicht eines Jugendlichens

18. April 2021

Der Autor besucht die neunte Klasse des Alstergymnasiums Das Coronavirus macht das Leben aller M[...]