COVID-19: Kreisweit sieben Neuinfektionen | Henstedt-Ulzburger

COVID-19: Kreisweit sieben Neuinfektionen

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung

Kreisweit hat es heute sieben nachgewiesene COVID-19-Neuinfektionen gegeben (Stand 15.09., 16.00 Uhr).

Bei zwei Fällen handelt es sich um Schülerinnen der Schule am Burgfeld in Bad Segeberg. Die beiden Schülerinnen gehören zu unterschiedlichen Familien und gehen in unterschiedliche Klassen. Die betroffenen Mitschülerinnen, Eltern und Lehrkräfte sind informiert, werden getestet und kommen in häusliche Quarantäne. Wie viele Schülerinnen, Lehrkräfte und Privatkontakte genau betroffen sind, ist noch nicht bekannt und wird weiter ermittelt.

Die Gesamtzahl aller bisher nachgewiesenen Infizierten im Kreis steigt damit auf 436.
Die Gesamtzahl der Verstorbenen an oder mit COVID-19 beträgt im Kreis
Segeberg sieben.

pm

15. September 2020

7 Kommentare zu "COVID-19: Kreisweit sieben Neuinfektionen"

  1. Harald Witte sagt:

    So langsam sollte auch dem Dümmsten auffallen, das es eine schon lange geplante Fake-Pandemie ist !

    • Britta de Camp-Zang sagt:

      Hallo Herr Witte, mit diesem Beitrag erheben Sie den exklusiven Anspruch, klüger als andere Menschen zu sein? Niemand sollte andere Menschen als dumm bezeichnen und besonders nicht in diesem Kontext. Andere als dumm zu bezeichnen, könnte sich am Ende als eigene Dummheit erweisen…
      Wahrscheinlich werden hier aufgrund Ihres Kommentars die Wellen wieder hochschlagen, deshalb möchte ich vorsorglich daran erinnern, dass es die sogenannten „Corona-Zweifler*innen“ waren, die mit Plakaten auf die Straßen gingen und ihre Mitmenschen als „dumme Schafe“ bezeichneten oder „Denkpflicht statt Maskenpflicht“ verordneten.
      Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es (leider) heraus – nicht dass sich am Ende wieder jemand beschwert, wie vehement hier gegenüber Menschen mit einer anderen Meinung kommentiert wird.
      Beschimpfen, beleidigen, falsche Anschuldigungen sowie Fake-News verbreiten und sich bei dem provozierten, anschließenden Gegenwind dann als Opfer darstellen – leider taucht dieses bedauerliche Verhalten, das bisher charakteristisch für die AfD (und für einige, wenige Staatsoberhäupter) ist, auch in der Corona-Debatte plötzlich auf.
      Eine sachlich geführte Diskussion hingegen, in welcher auch Platz für die Äußerung von Befürchtungen und Bedenken ist, wird niemand ablehnen.

  2. Dirk Barckmann sagt:

    Richtig, Herr Witte. Etliche Miilionen Infizierte tragen Fake-Tuberkel in sich. Mann … glauben Sie sich eigentlich selbst noch, was Sie schreiben.

  3. Dirk Barckmann sagt:

    Vorsichtige Annahme … Ist Herr Witte selbst vielleicht nur Fake?

  4. Wie kann man ernsthaft glauben, dass ein Staat, der nicht mal seine Sirenen gleichzeitig anschalten kann, eine globale Pandemie vortäuschen könnte? Und wieso gibt es Corona in fast allen Ländern weltweit? Aber vielleicht gibt es die Erde ja auch gar und wird nur, von langer Hand geplant, vorgetäuscht.
    Ich habe vor Jahren jede Diskussion mit Herrn Witte aufgegeben. Er verfügt über besondere Erkenntnisse, die sich normalen Menschen nicht erschließen.
    Für uns gilt weiter, Rücksicht nehmen und Maske auf.

    Klaus-Peter Eberhard
    FDP Fraktionsvorsitzender Henstedt-Ulzburg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

23. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreis Segeberg. Kreisweit hat es seit gestern Nachmitt[...]

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

21. Oktober 2020

Mal so, mal so - Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Von wegen nur Wakendorf schafft es de[...]

Knick im Weg  - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

Knick im Weg - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

21. Oktober 2020

Ab durch die Mitte zu Edeka-Oertwig Gar nicht so einfach zur Zeit für Fußgänger ganz regulär den[...]

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

21. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag 24 nachgewies[...]

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

20. Oktober 2020

Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Foto: Schüller-Iwersen Ganz schön peinlich. Die Gemei[...]