COVID-19: Kreisweit acht Neuinfektionen | Henstedt-Ulzburger

COVID-19: Kreisweit acht Neuinfektionen

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung

Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag acht nachgewiesene COVID-19-Neuinfektionen gegeben (Stand 14.10., 14.30 Uhr):
• eine Reiserückkehrerin aus Polen
• sechs Personen mit unbekannter Infektionsquelle
• eine Person mit Kontakt zu positiver Person

Die Gesamtzahl aller bisher nachgewiesenen Infizierten im Kreis steigt damit auf 559. Wieder als genesen gelten 491 Menschen. Aktuell sind 61 Personen mit Corona infiziert. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 266 Personen, wieder aus dieser entlassen sind 2.250. Klinisch versorgt, aber nicht intensivmedizinisch, wird aktuell eine infizierte Person.

Die Gesamtzahl der Verstorbenen an oder mit COVID-19 beträgt im Kreis Segeberg weiterhin sieben.

pm

14. Oktober 2020

14 Kommentare zu "COVID-19: Kreisweit acht Neuinfektionen"

  1. Harald Witte sagt:

    Ohne die Corona-Inszinierung hätten viele nie erfahren, wie hinterhältig Medien und Politik lügen und wie niedrich der IQ der Massen ist.

    Stell dir vor, alle tragen einen tötlichen Virus in sich und keiner stirbt !

    In Klassenzimmern Masken tragen und alle 20 Minuten die Fenster aufreißen, damit frische Luft reinkommt.
    Und draußen wieder Maske auf, um uns vor der frischen Luft zu schützen.
    Und im Restaurant grift das Virus nur die an, die nicht am Tisch sitzen!
    Das Virus scheint intelligenter zu sein als unsere Regierung !

  2. Harald Witte sagt:

    WHO-Führung bestätigt (wahrscheinlich unbeabsichtigt) während der Sondersitzung des 34-köpfigen Exekutivrats der WHO am Montag, dem 5. Oktober: Corona ist mit einer Sterblichkeitsrate von 0,14% höchstens so gefährlich wie saisonale Grippe!

    Quelle des Zitats in „Session 1“ bei 1:01:33:

    https://www.who.int/news-room/events/detail/2020/10/05/default-calendar/executive-board-special-session-on-the-covid19-response?fbclid=IwAR383v_gYKoMZXUtcavlJP_O4hMpAneG8tMszUA8PJi7Sdmgp8qPM6AQvEM

  3. Harald Witte sagt:

    Würde es der Regierung wirklich um unsere Gesundheit gehen, würde sie die resistenten Krankenhauskeime so bekämpfen, wie den „tötlichen Covid Virus“.
    Es sterben in Deutschland über 40.000 Menschen an Resistenten Krankenhauskeimen !

  4. Dirk Barckmann sagt:

    Endlich wieder Witte! Und gleich 3 x hintereinander. Das ist grosses Kino! Gebt doch Herrn Witte eine eigene Kolumne. Der-Harald-Witte-Fakten-Check oder so ähnlich… Ich wäre Stammleser. (um mich immer wieder köstlich zu amüsieren, Aluhut auf und lesen!)

  5. Harald Witte sagt:

    Lieber Aluhut als Maulkorb !
    Die Masse ist nun mal DUMM !

  6. Rudolf Märtens sagt:

    Es ist doch beruhigend zu wissen, dass es in unserer Gemeinde den Einen gibt, der nicht dumm ist.
    Ich selbst bin zu dumm, um zu begreifen, was uns unser Toppdenker eigentlich vermitteln will, was er mit oder bei uns Dummen erreichen möchte.
    Somit bin ich für den Vorschlag der Harald-Witte-Kolumne. So können wir Dummen uns so nach und nach behutsam in seine intelligente Denkweise einlesen und lernen zu begreifen.

  7. Thomas Joost sagt:

    Ich habe mir die Kommentare von Herrn Witte mal angeschaut, ich würde nicht anfangen zu diskutieren, da mir die Argumente sehr bald ausgehen würden…habt ich anderen den bessere die auch verifiziert sind? Ich nicht…daher würde ich mich eher zurückhalten…. ja manche Thesen sind schon sehr krude, aber andere hingegen auch nicht….netter Gruß an Herrn Witte

  8. Harald Witte sagt:

    Danke Herr Joost !
    Ich will auch gar nicht mit Gläubigen dikutieren,denn wie man weiß, wollen sie nur glauben, aber nicht wissen !

    Selbst ARDund ZDF fangen an, den Virus und die Maßnahmen der Regierung zu hinterfragen !
    Aber leider sind die Gläubigen nicht in der Lage zu hinterfragen !

    • Jan Kirmse sagt:

      Meiner Ansicht nach verdrehen Sie da was, sind Sie doch derjenige, der faktenresistent ist und stattdessen lieber nur glaubt, was er glauben will.

      • Thomas Joost sagt:

        Der eine so und der anderer eben anders… das hätte könnte und vielleicht jetzt schon Fakten darstellen ist mir neu, ich lerne ja nicht aus.. nur ein Beispiel: In den Klassenräumen dürfen die Schüler jetzt Masken tragen..im Schulbus ist es aber wie in der Sardinenbüchse oder wie oft waschen wir den unsere Baumwollbedeckungen? Nur mal so…..

        • Jan Kirmse sagt:

          Ach und das ist ein Indiz dafür, daß alles eine große Lüge ist, so wie Herr Witte es darstellt? Und was Sie mit Ihrem „Beispiel“ sagen möchten, bleibt wohl Ihr Geheimnis. Wenn es im Schulbus wie in der Sardinenbüchse ist, dann ist es doch eine Selbstverständlichkeit, daß gerade dort MNS getragen werden sollte. Und was hat das mit waschen zu tun? Wer das Ding nicht oder zu selten wäscht, macht sich die Probleme doch selbst?! Sollen da jetzt andere für verantwortlich sein?

  9. Rolf Michelsen sagt:

    …..Witte for President…. Also Herr Witte, Mr. Donald Trump hat bestimmt noch einen Job für sie in seinem Wahlkampfteam. Corona ärgert ihn nicht, Ausländer mag er nicht (hat deutsche Vorfahren, spricht kein Deutsch), hat hohe Schulden, verheimlicht seine Steuererklärungen (denn wer was zu verbergen hat macht das nun mal), zahlt weniger Steurn als Millionär – mit eigenem Golf-Resort – als seine vielen Wähler, Rechtsradikale haben freie Bahn zum Handeln aus der Warteposition. Und eine Pump-Game würde Ihnen doch gestimmt gut stehen…????
    Den jeder US-Bürger darf eine – oder mehrere – Waffen besitzen, ohne Führungszeugnis.
    Bestimmt bietet man Ihnen einen Job in der NRA an….
    Die Anzahl seiner Fake-News liegt im vierstelligen Bereich…..
    Wünsche gute Reise und freue mich auf Ihren ersten TV-Auftritt dort…..falls man Sie überhaupt in das Land einlässt….

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

COVID-19: Kreisweit 13 Neuinfektionen

23. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreis Segeberg. Kreisweit hat es seit gestern Nachmitt[...]

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

Korrektur: Beide Fotos zeigen Wanderweg auf Gemeindegebiet

21. Oktober 2020

Mal so, mal so - Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Von wegen nur Wakendorf schafft es de[...]

Knick im Weg  - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

Knick im Weg - Politiker fordern bessere Erreichbarkeit von neuem Groß-Edeka für Fußgänger

21. Oktober 2020

Ab durch die Mitte zu Edeka-Oertwig Gar nicht so einfach zur Zeit für Fußgänger ganz regulär den[...]

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

Kreisweit seit gestern Nachmittag 24 Neuinfektionen

21. Oktober 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Kreisweit hat es seit gestern Nachmittag 24 nachgewies[...]

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

Rathaus legt Beichte ab: Sind nicht in der Lage Wanderwege und Grünflächen in Schuss zu halten

20. Oktober 2020

Wanderweg zwischen Henstedt und Wakendorf Foto: Schüller-Iwersen Ganz schön peinlich. Die Gemei[...]