Hovorka
Coronavirus – Ordnungsamt kontrolliert Einhaltung der Maßnahmen | Henstedt-Ulzburger

Coronavirus – Ordnungsamt kontrolliert Einhaltung der Maßnahmen

Mitteilung aus dem Rathaus

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, haben Bund und Länder in den vergangenen Tagen und Wochen verbindliche Verhaltensregeln für die Bevölkerung erlassen. Hierzu zählen Versammlungen von Gruppen im öffentlichen Raum. Während sich bisher in Schleswig-Holstein maximal fünf Personen gemeinsam in der Öffentlichkeit treffen durften, wird diese Vorgabe zukünftig auf zwei Personen reduziert – es sei denn, es sind Angehörige aus dem gemeinsamen Haushalt. Wie bei allen vorhergehenden Maßnahmen handelt sich nicht um Empfehlungen, sondern um verbindliche Regeln, deren Einhaltung vom Ordnungsamt und der Polizei kontrolliert werden.

In Henstedt-Ulzburg fährt das Ordnungsamt bereits seit der vergangenen Woche regelmäßige Kontrollen durch das Gemeindegebiet. Besonderes Augenmerk werfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamts hierbei auf die Einhaltung der Kontaktbeschränkung, die Nichtbenutzung von Spiel- und Bolzplätzen sowie Sportanlagen und die Kontrolle von beliebten Treffpunkten im Gemeindegebiet, an denen sich gerne Personen-, und speziell Jugendgruppen, aufhalten.

Bürgermeister Stefan Bauer, der seit Samstag zurück im Dienst ist, hat sich einen Überblick über die Lage verschafft und zieht ein für Henstedt-Ulzburg positives Fazit der bisherigen Kontrollen durch das Ordnungsamt. „Das Wochenende hat gezeigt, dass sich die allermeisten Menschen im Ort an die bis dato verordneten Maßnahmen halten“, sagt Bürgermeister Stefan Bauer. Zu beobachten waren Bürgerinnen und Bürger, die sich vorbildlich in der Öffentlichkeit aufgehalten haben, mit der Familie mit dem Fahrrad, mit ihren Hunden oder aber auch Sport treibend – immer mit gebührendem Abstand und Respekt für die Situation. „Und dort, wo Kontrollen stattfanden, wurden diese von der Bevölkerung auch weit überwiegend positiv aufgenommen.“

Vereinzelt mussten am Wochenende dennoch Personenansammlungen im Gemeindegebiet aufgelöst werden. Auch vor dem Hintergrund, dass die erlaubte Gruppengröße nun auf zwei Personen reduziert wird, appelliert Bürgermeister Bauer, sich an die beschlossenen Maßnahmen zu halten und im besten Fall ganz zu Hause zu bleiben. Das Ordnungsamt wird weiterhin täglich die Einhaltung der Maßnahmen kontrollieren.

„Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern, die in diesen schweren Zeiten zusammenhalten und zu unserer aller Sicherheit die Verhaltensregeln zur Eindämmung des Coronavirus befolgen! Bitte halten Sie sich auch weiterhin an die Vorgaben, informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen und vor allem: Bleiben Sie gesund!

pm

24. März 2020

11 Kommentare zu "Coronavirus – Ordnungsamt kontrolliert Einhaltung der Maßnahmen"

  1. Harald Witte sagt:

    Als nächstes wird das Bargeld abgeschafft, vieleFirmen verstaatlicht, die Überwachung von Internet und Bewegungsdaten der Bürger angeordnet und dann kommt die Diktatur !

    Das alles ist unvermeitlich, da alle sich verarschen lassenund mitmachen.
    Bürger werden sich gegenseitig verraten(Stasi)
    Willkommen in der DDR 2.0

    Aber da alles was ich die letzten 15 Jahre prophezeit habe und auch eingetreten ist, für Spinnerei und Schwarzmalerei abgetan wurde,
    wünsche ich jedem, das was er verdient !

  2. Harald Witte sagt:

    Das wird der Staat nie vergessen, wie einfach es ist der Bevölkerung die Rechte zu nehmen.

    • Hans Bergmann sagt:

      ….und ich werde es dem Staat nie vergessen, wie man es gedeichselt hat unter dem Minister Benda, dem Volk im Rahmen geplanter
      Notstandsgesetze die Rechte zu beschneiden. Es gibt Sachen, die dürfen einfach nicht in Vergessenheit geraten. Auch und weil diese schon soooo lange her sind.

  3. Heinz Benedix sagt:

    Ich habe es geahnt.
    Das Coronavirus geht auch tief ins Hirn.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kreuzung Hamburger Straße/Am Bahnbogen ist gefährlichster Knotenpunkt

Kreuzung Hamburger Straße/Am Bahnbogen ist gefährlichster Knotenpunkt

26. Mai 2020

Kreuzung Hamburger Str./Bahnbogen Miese Auszeichnung für die Kreuzung Hamburger Straße/Am Bahnbo[...]

Stabwechsel: Bauer bekommt Zigarre, Schmidt einen Birnenbaum

Stabwechsel: Bauer bekommt Zigarre, Schmidt einen Birnenbaum

21. Mai 2020

Schmidt spricht den Eid, rechts Bürgervorsteher Danielski Tag der Geschenke am Dienstag im Bürge[...]

Gemeinde kauft acht Reihenhäuser im Beckersbergring, will noch vier weitere

Gemeinde kauft acht Reihenhäuser im Beckersbergring, will noch vier weitere

20. Mai 2020

Mitteilung aus dem Rathaus Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg erwirbt acht Reihenhäuser im Becker[...]

Neue 14 Meter-Blocks in der Lindenstraße: Göttsch prangert Extrawurst für Manke an -  Iversen: Nö, das ist ein guter städtebaulicher Hochpunkt

Neue 14 Meter-Blocks in der Lindenstraße: Göttsch prangert Extrawurst für Manke an - Iversen: Nö, das ist ein guter städtebaulicher Hochpunkt

19. Mai 2020

Die gestrichelte Linie zeigt das neue Nachverdichtungsareal mit den verschiedenen Gebäude-Maxim[...]

Kreis droht mit Bußgeldern zu Himmelfahrt

Kreis droht mit Bußgeldern zu Himmelfahrt

18. Mai 2020

Mitteilung der Segeberger Kreisverwaltung Party am See mit dem Bollerwagen? In Zeiten von Corona[...]