Hovorka
Jetzt 48 Corona-Fälle im Kreis – Wochenmarkt soll stattfinden | Henstedt-Ulzburger

Jetzt 48 Corona-Fälle im Kreis – Wochenmarkt soll stattfinden

Die Zahl der Infizierten im Kreis Segeberg schnellt in die Höhe. Nach Angaben von Behördensprechein Sabrina Müller sind es derzeit 48. Am Sonntag lag die Zahl der labordiagnostisch bestätigten COVID-19-Fälle noch bei 30.

Unterdessen gab die Gemeindeverwaltung am Nachmittag bekannt, dass der morgige Wochenmarkt auf dem Marktplatz Ulzburg stattfinden kann. Um Ansteckungen zu verhindern, sollen die Abstände zwischen den einzelnen Ständen aber vergrößert werden. Um das zu ermöglichen, werde die Wochenmarktfläche um eine Parkreihe erweitert.

H-UN

25. März 2020

7 Kommentare zu "Jetzt 48 Corona-Fälle im Kreis – Wochenmarkt soll stattfinden"

  1. Rolf Michelsen sagt:

    Der Kreis Segeberg hat (Stand 2010 / Wikepedia) ca. 260.000 EW.

  2. F.Lücke sagt:

    Wochenmärkte sind meines Erachtens nicht systemrelevant und sollten hinsichtlich der Menschenmengen und der damit verbundenen Ansteckungsgefahr durch Erlass sofort verboten werden.

    • Jan Kirmse sagt:

      Sehe ich nicht, daß es im Supermarkt zu Spitzenzeiten anders wäre.

      • Rolf Michelsen sagt:

        ….wohl dem, der die Markierungen auf dem Fußboden und die Schilder überall in den Supermärkten noch sehen und lesen kann. Wer nicht: bitte Herr Klupp nach Termin aufsuchen. Oder fehlt damal wieder die Realität ?

  3. Lothar Gentzsch sagt:

    Letzte Woche auf dem Rhener Wochenmarkt fand ich die Abstände der Wartenden an den Gemüse-, Obst- und Fischständen gut.
    Nur am Imbisswagen standen sie Schulter an Schulter und haben sich gegenseitig in die Currywurst- Pommesschale gehustet. Ist das heute so auch noch ?

  4. Manfred Ram sagt:

    Da sich die lieben Mitmenschen schlecht an Reglen halten können oder wollen, oder nicht wissen, wie das geht, muß man denen helfen. D.h. den Markt kann man auf einer abgeschlossen Flächte statttinden lassen mit Zugangsbeschränkung/max Kundenzahl zB 3 pro Stand zur gleichen Zeit. Rein, kaufen, raus – nicht lange schnaclen – und gut ist.

    • Manfred Ram sagt:

      …oder Schilder aufstellen „Leute, macht was ihr wollt “ Steckt euch an oder nicht ! Aber verlangt dann bitte nicht nicht ätzlicher Hilfe, Krankenhaus, oder sonstwas in der Richtung.“

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gemeinde Henstedt-Ulzburg zieht im April keine Kita-Gebühren ein

Gemeinde Henstedt-Ulzburg zieht im April keine Kita-Gebühren ein

3. April 2020

Mitteilung aus dem Rathaus Einvernehmlich über alle Fraktionen haben sich CDU, SPD, WHU, Bündnis9[...]

edelmund: „Wir sind für Sie da!“

edelmund: „Wir sind für Sie da!“

3. April 2020

In dieser besonderen Zeit sind viele Menschen verunsichert, ob der Gang zum Zahnarzt noch angebracht[...]

Kahlschlag wegen Rewe-Versandfabrik

Kahlschlag wegen Rewe-Versandfabrik

2. April 2020

Gastbeitrag von Britta de Camp-Zang Die Vorbereitungen für die Bauarbeiten des Rewe-Logistikzentr[...]

WHU plant Seilbahn von Ulzburgs Mitte nach Götzberg

WHU plant Seilbahn von Ulzburgs Mitte nach Götzberg

31. März 2020

Mitteilung der WHU Alle Welt beklagt den Verkehrsinfarkt, aber keiner tut etwas. Das ist jetzt in[...]

Nach Kehrtwende im Beckersbergring wird’s jetzt wieder richtig lebendig

Nach Kehrtwende im Beckersbergring wird’s jetzt wieder richtig lebendig

30. März 2020

Die im Herzen Ulzburgs gelegene Reihenhaussiedlung lieferte in den vergangenen Jahren viel Gesprächs[...]