Hovorka
SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

Bild: Melanie Jacke und Felix Jacke beim Sieg im Mixed gegen Neumünster (Foto: F: Steen)

Melanie Jacke und Felix Jacke beim Sieg im Mixed gegen Neumünster (Foto: F: Steen)

Gemischte Gefühle in der Badmintonwelt in Henstedt-Ulzburg. Während es bei der neuen zweiten Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg weiter rund läuft, steckt das Landesligateam nun endgültig im Abstiegskampf.

Beim Doppelheimspiel am vergangenen Sonnabend musste gegen die Vierte Mannschaft von Bundesligist Blau-Weiß Wittorf Neumünster eine knappe 3:5 Niederlage eingesteckt werden. Dabei verloren sowohl Marcel Muchaier im zweiten Herreneinzel als auch das Damendoppel Svenja Hellmann/Melanie Jacke ihre Spiele erst im Entscheidungssatz mit 18:21. Auch die weiteren Niederlagen im ersten Herreneinzel durch Max Wolk (20:22, 18:21) und im ersten Herrendoppel, das mit Max Wolk und Felix Jacke besetzt war, (17:21, 20:22) fielen knapp aus. Das zweite Herrendoppel brauchte währenddessen einen Satz zum Warmwerden um dann ebenfalls auf Augenhöhe mit dem Gegner zu agieren. Marcel Muchaier und Herberto Werner verloren hier mit 5:21, 19:21.

Gute Besserung wünscht das Team des SVHU auf diesem Wege Moritz Schulz aus Neumünster, der beim Aufwärmen für das Einzel gegen Herberto Werner verletzt aufgeben musste. Die anderen beiden Punkte folgten durch die Siege von Felix Jacke und Melanie Jacke im Mixed (17:21, 21:10, 21:13) und einem sehr hochklassig erkämpften 23:21, 16:21, 21:19 von Svenja Hellmann im Dameneinzel.

Auch am nächsten Morgen hieß das Endergebnis gegen die SG Hammer/Altenholz II 3:5 aus Sicht des SVHU. Mit der gleichen Aufstellung wie am Vortag mussten sich erneut alle Doppel geschlagen geben. Diesmal sorgten Max Wolk im ersten Herreneinzel, Marcel Muchaier im zweiten Herreneinzel und Svenja Hellmann im Dameneinzel für die Punkte des SVHU.

Neben einem 4:4 und einem 5:3 Sieg war dies nun schon die dritte knappe 3:5 Niederlage der Saison. Die Spieler und Spielerinnen des SVHU agieren dabei häufig auf Augenhöhe mit den Gegnern, müssen nun aber schnell lernen Führungen auch zu nutzen, um endlich wieder zu punkten. Gelegenheit dazu gibt es bereits am 24.11.2018 um 16 Uhr in der heimischen Halle auf dem Rhen. Dort begrüßt man das Team der SG Berkenthin/Krumesse rund um Ex-SVHU’ler Björn Mehrmann.

Gleichzeitig spielt am 24.11.2018 auch wieder die zweite Mannschaft, die sich an diesem Wochenende mit einem 6:2 gegen den SV Wahlstedt vor heimischem Publikum und einem 7:1 beim Möllner SV souverän mit 8:0 Punkten an die Spitze der Kreisliga RZ/HL/OD/SE setzte.

fj

15. November 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

WHU informiert: Abwasser darf nicht durch Mikroplastik und Medikamente weiter belastet werden

WHU informiert: Abwasser darf nicht durch Mikroplastik und Medikamente weiter belastet werden

16. Dezember 2018

Mitteilung der WHU Anfang Dezember wurde bei der Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes S[...]

Politiker erhöhen sich die Bezüge - zum letzten Mal

Politiker erhöhen sich die Bezüge - zum letzten Mal

13. Dezember 2018

Vorbild deutscher Bundestag. Die Freizeitpolitiker des Gemeindeparlamentes erhalten zukünftig eine a[...]

Konzert in der Kreuzkirche - es weihnachtet in Henstedt-Ulzburg

Konzert in der Kreuzkirche - es weihnachtet in Henstedt-Ulzburg

12. Dezember 2018

Die Kantorei, der Jugend- und Kinderchor sowie das Volkshochschulorchester „forum musicum“ boten in [...]

Vorweihnachtliche Kinderstunde in der Gemeindebücherei

Vorweihnachtliche Kinderstunde in der Gemeindebücherei

11. Dezember 2018

An den Donnerstagen im Dezember bietet die Gemeindebücherei für Kinder ab 5 Jahren eine „Vorweihnach[...]

Straßenbau-Gebühren vor dem Aus - Theodor-Storm-Straße-Anlieger sollen aber noch abkassiert werden

Straßenbau-Gebühren vor dem Aus - Theodor-Storm-Straße-Anlieger sollen aber noch abkassiert werden

11. Dezember 2018

Demnächst sind sie weg - jedenfalls für zukünftige Straßensanierungen. CDU, FDP und BFB haben gester[...]