Hovorka
SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

Bild: Melanie Jacke und Felix Jacke beim Sieg im Mixed gegen Neumünster (Foto: F: Steen)

Melanie Jacke und Felix Jacke beim Sieg im Mixed gegen Neumünster (Foto: F: Steen)

Gemischte Gefühle in der Badmintonwelt in Henstedt-Ulzburg. Während es bei der neuen zweiten Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg weiter rund läuft, steckt das Landesligateam nun endgültig im Abstiegskampf.

Beim Doppelheimspiel am vergangenen Sonnabend musste gegen die Vierte Mannschaft von Bundesligist Blau-Weiß Wittorf Neumünster eine knappe 3:5 Niederlage eingesteckt werden. Dabei verloren sowohl Marcel Muchaier im zweiten Herreneinzel als auch das Damendoppel Svenja Hellmann/Melanie Jacke ihre Spiele erst im Entscheidungssatz mit 18:21. Auch die weiteren Niederlagen im ersten Herreneinzel durch Max Wolk (20:22, 18:21) und im ersten Herrendoppel, das mit Max Wolk und Felix Jacke besetzt war, (17:21, 20:22) fielen knapp aus. Das zweite Herrendoppel brauchte währenddessen einen Satz zum Warmwerden um dann ebenfalls auf Augenhöhe mit dem Gegner zu agieren. Marcel Muchaier und Herberto Werner verloren hier mit 5:21, 19:21.

Gute Besserung wünscht das Team des SVHU auf diesem Wege Moritz Schulz aus Neumünster, der beim Aufwärmen für das Einzel gegen Herberto Werner verletzt aufgeben musste. Die anderen beiden Punkte folgten durch die Siege von Felix Jacke und Melanie Jacke im Mixed (17:21, 21:10, 21:13) und einem sehr hochklassig erkämpften 23:21, 16:21, 21:19 von Svenja Hellmann im Dameneinzel.

Auch am nächsten Morgen hieß das Endergebnis gegen die SG Hammer/Altenholz II 3:5 aus Sicht des SVHU. Mit der gleichen Aufstellung wie am Vortag mussten sich erneut alle Doppel geschlagen geben. Diesmal sorgten Max Wolk im ersten Herreneinzel, Marcel Muchaier im zweiten Herreneinzel und Svenja Hellmann im Dameneinzel für die Punkte des SVHU.

Neben einem 4:4 und einem 5:3 Sieg war dies nun schon die dritte knappe 3:5 Niederlage der Saison. Die Spieler und Spielerinnen des SVHU agieren dabei häufig auf Augenhöhe mit den Gegnern, müssen nun aber schnell lernen Führungen auch zu nutzen, um endlich wieder zu punkten. Gelegenheit dazu gibt es bereits am 24.11.2018 um 16 Uhr in der heimischen Halle auf dem Rhen. Dort begrüßt man das Team der SG Berkenthin/Krumesse rund um Ex-SVHU’ler Björn Mehrmann.

Gleichzeitig spielt am 24.11.2018 auch wieder die zweite Mannschaft, die sich an diesem Wochenende mit einem 6:2 gegen den SV Wahlstedt vor heimischem Publikum und einem 7:1 beim Möllner SV souverän mit 8:0 Punkten an die Spitze der Kreisliga RZ/HL/OD/SE setzte.

fj

15. November 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Nächste Woche: Ortspolitiker müssen nachsitzen

Nächste Woche: Ortspolitiker müssen nachsitzen

20. September 2019

Extrarunde für die Ortsentscheider im Bauausschuss. In der kommenden Woche (Dienstag, 24.9.; 18.30 U[...]

Schüler helfen Schülern

Schüler helfen Schülern

18. September 2019

Auch in diesem Jahr trafen sich insgesamt 33 Schüler und Schülerinnen des Alstergymnasiums Henstedt-[...]

Rewe-Warenversandfabrik: Gerichtsentscheid erst 2020... Firma macht Tempo, will Baustraße bis Silvester fertig haben

Rewe-Warenversandfabrik: Gerichtsentscheid erst 2020... Firma macht Tempo, will Baustraße bis Silvester fertig haben

18. September 2019

Abwarten und Tee trinken bei Gericht derzeit in Sachen Rewe-Versandfabrik. Seit Mai beschäftigt sich[...]

Rundfahrt mit Dornquast: Wo ist Henstedt-Ulzburg noch genauso ursprünglich wie vor 50 Jahren?

Rundfahrt mit Dornquast: Wo ist Henstedt-Ulzburg noch genauso ursprünglich wie vor 50 Jahren?

18. September 2019

Mitteilung der örtlichen CDU Was hat sich in Henstedt-Ulzburg in den letzten Jahren verändert? Wa[...]

Masterplan Beckersberg: Siegerteam da, Bauer außer Haus!

Masterplan Beckersberg: Siegerteam da, Bauer außer Haus!

16. September 2019

Das hätte vielleicht Stil. Direkter Zugang vom Bürgerhaus zum Wasser, ein Promenadenbereich mit Sitz[...]