Hovorka
Patienten-Zahngoldspende von 4.000 Euro hilft trauernden Kindern und Jugendlichen | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Patienten-Zahngoldspende von 4.000 Euro hilft trauernden Kindern und Jugendlichen

Sonderveröffentlichung

Tobias Gottwald (links), Wolfram Hahnfeld vom Verein und Dr. Sven Görrissen bei der Scheckübergabe

Tobias Gottwald (links), Wolfram Hahnfeld vom Verein und Dr. Sven Görrissen bei der Scheckübergabe

Die Zahngold-Spende der Patienten hat Tradition bei edelmund, dem Zentrum für Implantologie in Kaltenkirchen – und dient einem guten Zweck. Nun kamen 4.000 Euro zusammen! Eine große Summe, die ebenso Großes bewirken kann, denn mit diesem Betrag wird die Arbeit vom Verein Trauernde Kinder Schleswig-Holstein (www.trauernde-kinder-sh.de) unterstützt.

Wenn im Familien- oder Freundeskreis eines Kindes oder Jugendlichen ein geliebter Mensch stirbt, löst dieser Verlust eine große seelische Belastung aus. Der Umgang mit diesem Schmerz und der Sehnsucht ist besonders dann schwierig, wenn ihre engsten Bezugspersonen selbst mit der Trauer beschäftigt sind. Dann fehlt die wichtige Zuwendung, die Kraft und Trost in dieser schweren Zeit gibt.

Der Verein Trauernde Kinder Schleswig-Holstein wurde 2004 in Kiel gegründet und begleitet trauernde Kinder, Jugendliche und ihre Familien. In den Trauergruppen bieten die geschulten Ehrenamtlichen Hilfe und Unterstützung von Mensch zu Mensch an. Darüber hinaus werden Lehrer und pädagogisches Fachpersonal im Umgang mit dem Thema Tod und Trauer beraten. Das ehrenamtliche Team wird im akuten Trauerfall aktiv oder bietet seine Hilfe als Präventivmaßnahme an.

Trauernde Kinder Schleswig-Holstein finanziert sich fast ausschließlich über Spendengelder. Der Spendenscheck über 4.000 Euro von edelmund sichert das Fortbestehen dieses Angebotes. „Betroffene Familien brauchen die Sicherheit, dass der Verein seine wichtige Arbeit fortsetzen kann. Mit der Zahngold-Spende von edelmund können wir dafür einen Beitrag leisten“, erklären die beiden Zahnärzte Dr. Sven Görrissen (MSc.) und Dr. Tobias Gottwald (MSc.)

H-UN

25. Juni 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Neue Lage: CDU und FDP wieder heiß auf die Pinnau-Wiesen - Bürgerentscheid immer noch nicht umgesetzt - Dienstag endgültige Abstimmung

Neue Lage: CDU und FDP wieder heiß auf die Pinnau-Wiesen - Bürgerentscheid immer noch nicht umgesetzt - Dienstag endgültige Abstimmung

17. Februar 2019

Das war knapp vergangene Woche im Ratssaal. SPD, WHU, die neuen Grünen sowie die BFB-Gruppe verabsch[...]

Über 200 neue Friedhofsnachbarn und ein Kreisel -  Breite Politiker-Mehrheit für Baugebiet in Henstedt - Holowaty: Gut angebunden ans Zentrum mit dem Wanderweg

Über 200 neue Friedhofsnachbarn und ein Kreisel - Breite Politiker-Mehrheit für Baugebiet in Henstedt - Holowaty: Gut angebunden ans Zentrum mit dem Wanderweg

14. Februar 2019

Die Gemeinde soll wachsen, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Das Baugebiet am Henstedter Orts[...]

Rathaus: So läuft das mit dem Winterdienst

Rathaus: So läuft das mit dem Winterdienst

14. Februar 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Informationen zum Winterdienst in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg Auc[...]

BFB überrascht mit Straßenbauidee von der Maurepasstraße zur Norderstedter Straße

BFB überrascht mit Straßenbauidee von der Maurepasstraße zur Norderstedter Straße

13. Februar 2019

Ganz schön wendig diese Gemeindepolitik. Vergangene Woche lehnten die Ortspolitiker einen Fuß- und R[...]

Hortsituation in Henstedt-Ulzburg - Eltern bekommen Fragebogen

Hortsituation in Henstedt-Ulzburg - Eltern bekommen Fragebogen

12. Februar 2019

Pressemitteilung aus dem Rathaus Hortsituation in Henstedt-Ulzburg – Jetzt benötigen wir die Mith[...]