Hovorka
1.462,50 Euro für das Albertinen Hospiz Norderstedt | Henstedt-Ulzburger

1.462,50 Euro für das Albertinen Hospiz Norderstedt

Hanna Blohm und Jannika Sylvester (von links) übergeben Bürgermeister Stefan Bauer den Spendenbetrag des Benefizkonzerts für das Albertinen Hospiz Norderstedt.

Hanna Blohm und Jannika Sylvester (von links) übergeben Bürgermeister Stefan Bauer den Spendenbetrag des Benefizkonzerts für das Albertinen Hospiz Norderstedt.

Mitteilung aus dem Rathaus

Mit Musik etwas Gutes tun – das war das Ziel von Jannika Sylvester und Hanna Blohm als sie ein Benefizkonzert zugunsten des Albertinen Hospiz Norderstedt geplant haben. Und das ist den beiden Schülerinnen des Alstergymnasiums mit großem Erfolg gelungen! Durch Spenden und den Erlös eines Kuchenverkaufs sind an dem Abend insgesamt 1.462,50 Euro zusammengekommen, die komplett dem Albertinen Hospiz Norderstedt zu Gute kommen werden.

Nun erfolgte die Übergabe des Spendenbetrags an Bürgermeister Stefan Bauer, der nach Anfrage der beiden Schülerinnen sehr gerne die Schirmherrschaft für das von der KreisMusikschule Segeberg unterstützte Benefizkonzert übernommen hatte. Mit dem Kammerorchester, dem Mittelstufenorchester, der Schulband sowie dem Fagottensemble „Fuhrore!“ beteiligten sich über 50 Künstlerinnen und Künstler am Benefizkonzert, das ca. 120 Besucherinnen und Besucher in das Forum des Alstergymnasiums lockte.

„Vielen Dank für diesen schönen Abend! Was ihr beide da organisatorisch und musikalisch auf die Beine gestellt habt, ist aller Ehren wert“, zeigte sich Bürgermeister Stefan Bauer vom Einsatz der beiden Musikschülerinnen der KreisMusikschule begeistert. „Auch im Namen von Herrn Hausberg bedanke ich mich herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern!“

Pastor Andreas Hausberg, Leiter des Albertinen Hospiz Norderstedt sendete seine Grüße, konnte aber aus terminlichen Gründen leider nicht am Benefizkonzert teilnehmen. Neben dem Albertinen-Diakoniewerk und der Stadt Norderstedt ist die Gemeinde Henstedt-Ulzburg Gesellschafter der 2018 gegründeten Albertinen Hospiz Norderstedt gGmbH. Mit dem Bau des Hospiz´ im Norderstedter Stadtteil Friedrichsgabe soll noch 2019 begonnen werden. Fertigstellung und Eröffnung erfolgen dann im Herbst 2020.

Spenden sind ein unabdingbarer Bestandteil für den Bau und Betrieb eines jeden Hospiz´. Die gesetzliche Regelung sieht vor, dass jeweils mindestens fünf Prozent der Bau- und der Betriebskosten durch Spenden aufzubringen sind. Wenn auch Sie für das Albertinen Hospiz Norderstedt spenden möchten, können Sie gerne einen Beitrag auf das unten angegebene Spendenkonto überweisen. Für Spendenbescheinigungen geben Sie bitte unter Verwendungszweck die Adresse des Spenders an. Aktuelle Informationen zum Albertinen Hospiz Norderstedt finden unter: www.albertinen.de/wohnen-pflegen/albertinen-hospiz-norderstedt.

SPENDENKONTO
Albertinen Hospiz Norderstedt
Volksbank Raiffeisenbank eG
IBAN: DE74 2229 0031 0008 2774 35

pm

4. Oktober 2019

Ein Kommentar zu "1.462,50 Euro für das Albertinen Hospiz Norderstedt"

  1. Thomas Joost sagt:

    Ich möchte auch nur DANKE sagen für das, was Ihr da auf die Beine gestellt habt !!!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Autoknacker schnappen sich drei Autos

Autoknacker schnappen sich drei Autos

25. Februar 2020

In der Nacht vom 22.02.20 auf den 23.02.20 wurden in Ulzburg-Süd ein Mini Cooper und ein Renault Kad[...]

Supergutachten gescheitert: IGEK-Chefin Grünberg schmeißt hin

Supergutachten gescheitert: IGEK-Chefin Grünberg schmeißt hin

24. Februar 2020

Das Papier sollte die verschiedensten Gutachten bündeln und aus ihrem Schubladendasein befreien, jet[...]

800 Euro Tagessatz - Nächstes Gutachten für Verbesserung des Busverkehrs soll beauftragt werden

800 Euro Tagessatz - Nächstes Gutachten für Verbesserung des Busverkehrs soll beauftragt werden

22. Februar 2020

Wie bekommt man einen attraktiven Busverkehr hin? Das fragen sich die ratlosen Ortsentscheider schon[...]

Hamburger AFD sagt heutige Wahlkampf-Veranstaltung in Henstedt-Ulzburg ab

Hamburger AFD sagt heutige Wahlkampf-Veranstaltung in Henstedt-Ulzburg ab

21. Februar 2020

Die Hamburger AfD kommt heute nicht nach Henstedt-Ulzburg. Aufgrund der politisch-medialen Stimmungs[...]

Bauer stellt kurz vorm Ruhestand neuen Wirtschaftsförderer ein und sagt: Wir sind mit Waldemar Link im Gespräch

Bauer stellt kurz vorm Ruhestand neuen Wirtschaftsförderer ein und sagt: Wir sind mit Waldemar Link im Gespräch

20. Februar 2020

Geht da doch noch was mit 'Waldemar Link'? Mit der Hamburger Medizintechnikfirma, die nach Henstedt-[...]