Hovorka
Nach über einem Vierteljahrhundert: Wachablösung beim Kinderschutzbund | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Nach über einem Vierteljahrhundert: Wachablösung beim Kinderschutzbund

Auf dem Foto von links nach rechts: Jessica Harms, Heidi Dick, Helmut Humke, Gudrun Kirchhoff, Ilonka Gieb und Sylvie Manke

Auf dem Foto von links nach rechts: Jessica Harms, Heidi Dick, Helmut Humke, Gudrun Kirchhoff, Ilonka Gieb und Sylvie Manke

Im Deutschen Kinderschutzbund Ortsverein Henstedt-Ulzburg ist es zu einem Generationswechsel gekommen. Nach fast 35 Jahren ehrenamtlichen Einsatzes von Ilonka Gieb, Heidi Dick, Gudrun Kirchhoff und Herrn Helmut Humke, gibt es nun einen neuen Vorstand für den Ortsverein des Deutschen Kinderschutzbundes hier in Henstedt-Ulzburg. „Wir möchten uns auf diesem Wege von ALLEN mit denen wir über viele Jahre eine vertrauensvolle Zusammenarbeit hatten bedanken und uns verabschieden. Dem neuen Vorstand wünschen wir einen guten Start und viel Erfolg“, erklärte die scheidende Vorsitzende Ilonka Gieb.

Sylvie Manke und Jessica Harms haben den Schritt gewagt, als erste und zweite Vorsitzende in große Fußstapfen zu treten, um die langjährige erfolgreiche Arbeit weiterzuführen. „Wir sind stolz darauf nach so langer Zeit die Nachfolge antreten zu dürfen und weiter dafür zu sorgen, dass der DKSB hier im Ort für alle Kinder und Hilfesuchende eine Hand reicht“, sagte Sylvie Manke.

IlonkaGieb, Heidi Dick und Helmut Humke bleiben weiterhin aktiv an der Seite der beiden neuen Mitstreiterinnen und stehen mit Rat und Tat zur Seite. SylvieManke und Jessica Harms engagieren sich bereits seit einigen Jahren ehrenamtlich für die Belange der Kinder und Jugendlichen in Henstedt-Ulzburg.

Übrigens: Der neue Vorstand startet, zusammen mit fleißigen Helferinnen und Helfern, gleich mit einer Aktion zu Weihnachten durch. Am Samstag den 17.11.2018 bietet der Deutsche Kinderschutzbund in der Zeit von 15 bis 18 Uhr ein kostenloses Weihnachtsbasteln für alle Kinder im Bürgerhaus, Beckersbergstraße 34 in Henstedt-Ulzburg.

Das DKSB Spielmobil mit vielen tollen Spielen für Groß und Klein und der Zauberer-Clown Christian Brandes werden vor Ort sein, um Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. „Ein Teil der gebastelten Werke wird an ein Seniorenheim hier im Ort gespendet“, so Jessica Harms. Eine großartige Idee, denn so haben Jung und Alt viel Freude bei dieser Vorweihnachtlichen Bastelaktion. Für das leibliche Wohl in Form von Kaffee und Kuchen und weiteren Getränken sorgt die Gastronomie des Bürgerhauses zu den üblichen Preisen.

Eine weitere Neuheit gibt es beim Deutschen Kinderschutzbund hier im Ort. Hilfesuchende können nicht nur über die bekannte Festnetznummer: 04193 – 930 73, sondern ab sofort auch mobil unter 0162 – 541 56 73 Kontakt aufnehmen. Auch über WhatsApp oder SMS ist der DKSB ab sofort erreichbar. Sylvie Manke: „Wir brauchen Ihre Mithilfe, durch Mitgliedschaft, durch Spenden und Sponsoren und durch ehrenamtliche Unterstützung, damit wir allen Kindern, Jugendlichen und ihren Familien weiterhin erfolgreich helfen können.“

pm

30. Oktober 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Para-Klinik informiert: Fußerkrankungen erfolgreich heilen

Para-Klinik informiert: Fußerkrankungen erfolgreich heilen

17. Januar 2019

Ballenzeh, Beulenfuß, Hallux valgus: Diese schmerzhaften Deformationen können erfolgreich operiert w[...]

Zugabe von Olli Lück

Zugabe von Olli Lück

16. Januar 2019

Er macht es noch mal. Von HU-Nachrichten-Kolumnist Oliver Lück wird es am 08. Februar eine Zusatzles[...]

Nicht gesetzeskonform: Kita-Manager will starke Einschnitte bei der Gruppengröße in Kinderhorten

Nicht gesetzeskonform: Kita-Manager will starke Einschnitte bei der Gruppengröße in Kinderhorten

15. Januar 2019

Irgendwas sei da faul, meldete sich heute eine Mutter bei den Henstedt-Ulzburger Nachrichten. Der Bü[...]

Bauer zum Hort-Bericht: Fake News

Bauer zum Hort-Bericht: Fake News

14. Januar 2019

Starker Tobak von Bürgermeister Bauer. Der Verwaltungschef hat den HU-Nachrichten am Abend die Verbr[...]

Schleche Nachrichten für Eltern: Gemeinde will Hortplätze für Erstklässler streichen

Schleche Nachrichten für Eltern: Gemeinde will Hortplätze für Erstklässler streichen

13. Januar 2019

Miese Nachricht für berufstätige Eltern, deren Kinder im kommenden August eingeschult werden. Die Ra[...]