Hovorka
WHU vorn…aber CDU, SPD und FDP haben weiter eine Mehrheit! | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

WHU vorn…aber CDU, SPD und FDP haben weiter eine Mehrheit!

So feierte am Abend die WHU. Das Wahlergebnis im Einzelnen: WHU: 28,51; CDU: 27,82; ;PD: 18,86; BFB: 14,23; FDP: 10,04

So feierte am Abend die WHU. Das Wahlergebnis im Einzelnen: WHU: 28,51 Prozent; CDU: 27,82; ;SPD: 18,86; BFB: 14,23; FDP: 10,04

Die WHU ist stärkste Partei – aber reicht das auch für einen Politikwechsel in der Großgemeinde? Die Ansiedlung der Rewe-Versandfabrik oder der Abriss der Beckersbergring-Reihenhäuser, um dort Wohnblocks hinzustellen – für beides gibt es weiterhin eine Mehrheit im zukünftigen Gemeindeparlament. „Wir sind stärkste Partei, mehr nicht“, kommentierte folgerichtig Kurt Göttsch am Abend das Wahlergebnis. Die WHU sitzt zukünftig mit zehn Abgeordneten im 33-köpfigen Gemeindeparlament, die CDU kommt auf neun, die SPD auf sechs, die BFB auf fünf und die FDP auf drei Sitze.

Trotzdem könnte etwas passieren – weil eine neue Mannschaft vielleicht auch eine andere Politik macht. „Schauen Sie mal, wer die Direktmandate gewonnen hat. Das sind insbesondere junge Frauen, die alten Männer sind weg.“ Diese Sätze sagte sinngemäß ein junger CDU-Politiker den HU-Nachrichten, der darum bat, nicht namentlich zitiert zu werden. Tatsächlich sitzen für die CDU demnächst Claudia Meyer (39 Jahre alt), Jasmin Krause (20) oder Annika Ahrens-Glismann (28) im Gemeinderat. Wichtige bisherige CDU-Wortführer sind aber trotzdem weiterhin an Bord. Michael Meschede, Sven Oldag und Dietmar Kahle haben zwar ihre Wahlkreise nicht direkt gewinnen können, rutschen nun aber als Listenkandidaten in die Gemeindevertretung.

Eine Konsequenz des Wahlergebnisses ist aber jetzt schon klar: Dietmar Kahles Amtszeit als Bürgervorsteher endet. Das Amt darf traditionell die größte Fraktion besetzen. Dasselbe gilt für die Position des stellvertretenden Bürgermeisters.

cm

  1. Mai 2018

Ein Kommentar zu "WHU vorn…aber CDU, SPD und FDP haben weiter eine Mehrheit!"

  1. Denart sagt:

    Eine neue Zusammensetzung in der GV bringt hoffentlich einen neuen Kurs für H-U !
    Es kann wohl als Zeichen der Bürger H-U gewertet werden, das eine Partei nun bedeutenden Zuspruch bekommen hat.
    Mit einem klaren Geist, richtigem Bauchgefühl und reinem Herzen solten die Parteien nun an einem Strang ziehen und für die H-U wichtige „Herzpunkte“ neu evaluieren !
    Die Themen sind vielfältig:

    Versandfabriken und dem dazugehörigen Verkehrschaos ( es wird kommen..), mehr Diversifikation im Gewerbegebiet ( höhere Duchdringung von interessanten Berufen mit noch mehr Anspruch an die Qualifikaton ), Infrastruktur, Gemeinde im Grünen, Stromtrassenausbau etc.

    Denkt an uns Bürger, wir sind bei Euch wenn´s richtig läuft !
    Schaut in Euer Herz und Gewissen was Ihr uns zumuten wollt.
    Eine schöne Woche für alles H-U´ger

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wann hören Sie auf zu arbeiten?

Wann hören Sie auf zu arbeiten?

20. Mai 2018

Wann hören Sie auf zu arbeiten? Wie und wo verbringen Sie dann Ihre Zeit? Was passiert, wenn meinem [...]

Die KuKuHU hat begonnen!

Die KuKuHU hat begonnen!

20. Mai 2018

Los geht’s. Kunst-und Kultur-Frühstart heute um 11 Uhr in Ulzburg. Peter Kramer stellte schon am Vor[...]

Zwischenbilanz zum IGEK „hu2030+“ –  weitere Ortsteilbeteiligungen im Juni

Zwischenbilanz zum IGEK „hu2030+“ – weitere Ortsteilbeteiligungen im Juni

19. Mai 2018

Mitteilung der Gemeindeverwaltung Im März wurden alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, si[...]

Ulzburger Nachrichten von anno dazumal: SPD stimmte gegen Fusion von Ulzburg und Henstedt

Ulzburger Nachrichten von anno dazumal: SPD stimmte gegen Fusion von Ulzburg und Henstedt

17. Mai 2018

Gefunden! Die HU-Nachrichten haben den sagenhaften Nachrichtenschatz gestern in den Händen gehalten.[...]

Henstedt-Ulzburg sucht den neuen Kulturpreisträger

Henstedt-Ulzburg sucht den neuen Kulturpreisträger

16. Mai 2018

Mitteilung der Gemeindeverwaltung Zum insgesamt elften Mal wird in diesem Jahr der Kulturpreis der [...]