Hovorka
Neue Struktur, neuer Weg – Der Fußball im SV Henstedt-Ulzburg stellt sich Neu auf! | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Neue Struktur, neuer Weg – Der Fußball im SV Henstedt-Ulzburg stellt sich Neu auf!

Mitteilung des SV-Henstedt-Ulzburg

Die ersten Gespräche fanden im Sommer 2017 mit dem weiblichen Bereich der Fußballabteilung statt. Ziel war es, die über 800 mitgliederstarke Abteilung auf drei Säulen aufzustellen. Eine Säule sollte der Frauen- und Mädchenfußball werden, die beiden anderen Säulen sollten den männlichen Bereich in den Großfeld- und Kleinfeldbereich unterteilen. Nach intensiven Gesprächen im Großfeldbereich, ist der Strukturwandel nun umgesetzt.

Für den weiblichen Bereich tragen Christian Pusch und Claus Rath die Verantwortung. Ein Team, das schon in den letzten Jahren maßgeblich die Geschicke im weiblichen Bereich geleitet hat. Für den Kleinfeldbereich konnte der Pädagoge Matthias Junge als kommissarischer Abteilungsleiter gewonnen werden. Matthias Junge ist zurzeit noch Trainer einer Mannschaft im Kleinfeldbereich, wird diese Aufgabe ab Sommer dann zugunsten der Koordination des Kleinfeldbereiches aufgeben. Für den Großfeldbereich ist ab sofort Sascha Brillau als kommissarischer Leiter eingesetzt. Sascha Brillau hat direkt ein starkes Team an seiner Seite, um die schwierigen Aufgaben im Großfeldbereich zu bewältigen. Sandra Hülbert für das Verbandswesen, Eckhard Röver als technischer Leiter und Andreas Cornelsen für die Kommunikation werden Sascha Brillau tatkräftig unterstützen. Im erweiterten Team des Großfeldbereiches sind auch Martin Hülbert und Bernd Gegalski, die sich sich um die Schiedsrichter im gesamten Fußballbereich kümmern werden. „Ich freue mich, dass wir in den letzten zwei Monaten eine gute Lösung für den Fußball im SVHU gefunden haben. Ich wünsche allen Akteuren ein glückliches Händchen und weiterhin so sportliche Erfolge wie in der Vergangenheit“, freut sich Carsten Schittkowski, der Vorstandsvorsitzende des SVHU, der mit dieser Umstrukturierung auch die kommissarische Abteilungsleitung wieder zurück in die Abteilung gibt. „Wir haben uns durch diese Umstrukturierung ermöglicht, dem Ehrenamt in dieser Sparte wieder eine Chance zu geben“, sagt Schittkowski weiter, „der Gesamtvorstand kann sich nur um die Wirtschaftlichkeit einer Abteilung kümmern, sportlich muss sich die Sparte um die Inhalte kümmern“. In den kommenden Monaten werden dann in allen drei Bereichen Abteilungswahlen stattfinden. Wirtschaftlich werden die Bereiche auch voneinander getrennt. „Wichtig ist uns, dass wir auch die Bedarfe des Kleinfeldbereiches mitbekommen“, sagt der Vorsitzende weiter. „Wenn wir in der Vergangenheit über Fußball gesprochen haben, dann nur über die beiden hochklassigen Frauenmannschaften und die erste Herren. Jetzt haben die Kleinsten auch eine eigene Stimme und ein eigenes Budget.“

Mit dieser Umstrukturierung erhofft sich der Verein wieder ein wenig Kontinuität in die Abteilungsarbeit zu bekommen. „Natürlich kann eine solche Umstellung nur gelingen, wenn alle Mitglieder der Fußballsparte daran mitarbeiten“, mahnt Schittkowski. „Ich würde mich freuen, wenn sich in allen Bereichen weitere helfende Hände finden, um den Fußball wieder zu einer starken Abteilung werden zu lassen.“

H-UN

22. Februar 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

15. November 2018

Gemischte Gefühle in der Badmintonwelt in Henstedt-Ulzburg. Während es bei der neuen zweiten Mannsch[...]

Bürgerhaushalt fliegt aus Rathausschublade ins Supergutachten

Bürgerhaushalt fliegt aus Rathausschublade ins Supergutachten

15. November 2018

Wird das Gemeindeentwicklungskonzept (IGEK) zur Resterampe? Gutachten-Leichen wie die Wohnungsmarkta[...]

Polizei meldet 157 Einbrüche in 45 Tagen - Ordnungshüter kündigen Straßenkontrollen an

Polizei meldet 157 Einbrüche in 45 Tagen - Ordnungshüter kündigen Straßenkontrollen an

15. November 2018

Das sind heftige Zahlen, die am gestrigen Mittwoch die Polizeidirektion Bad Segeberg gemeldet hat. M[...]

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

13. November 2018

Nächster Schritt zur Rewe-Ansiedlung. CDU, SPD, BFB und FDP haben am Montag einem Ausbau-Antrag des [...]

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

12. November 2018

Die Kindergarten-Leitungen sind zu 100 Prozent in weiblicher Hand, ganz an die Spitze haben es aber [...]