Hovorka
Polizei: 111 Einsätze kreisweit in der Silvesternacht | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Polizei: 111 Einsätze kreisweit in der Silvesternacht

Mitteilung der Polizeidirektion Segeberg

Eine „normale“ Silvesternacht erlebten die Polizisten in den Kreisen Segeberg und Pinneberg. In der Zeit vom 31.12.2017, 18:00 Uhr, bis zum 01.01.2018, 06:00 Uhr, mussten die Kollegen insgesamt zu 257 Einsätzen ausrücken. Davon entfielen 146 Einsätze auf den Kreis Pinneberg und 111 Einsätze auf den Kreis Segeberg. Damit befand sich das Einsatzgeschehen auf einem erhöhten, aber durchaus üblichen, Silvesterniveau. Im letzten Jahr kam es in der Silvesternacht zu 225 Einsätzen, im Jahr davor zu 269 Einsätzen.

Den Beamten bot sich dabei die gesamte Bandbreite der für eine Silvesternacht typischen Delikte. Es kam zu diversen Ruhestörungen, alkoholbedingten Streitigkeiten und Körperverletzungen. Unter anderem wurden Anzeigen wegen Körperverletzungen / gefährlicher Körperverletzungen durch den Bewurf mit Böllern oder den Beschuss mit Raketen gefertigt. Des Weiteren wurden mehrere Anzeigen wegen Sachbeschädigungen aufgenommen. In Wedel wurde beispielsweise am Silvesternachmittag in der Straße Am Marienhof ein Altkleidercontainer in Brand gesetzt. In Pinneberg brannte in der Albert-Schweitzer-Straße in den frühen Morgenstunden des Neujahrstags
ein Altpapiercontainer. Beide Brände konnten durch die Feuerwehr zeitnah gelöscht werden.

Zuviel Sprengkraft hatten allerdings bislang noch unbekannte Täter in Boostedt und Barmstedt über. In beiden Fällen wurden Zigarettenautomaten aufgesprengt.

In Boostedt wurde in der Zeit von 03:45 – 05:21 Uhr ein Zigarettenautomat aufgesprengt, der sich im Einmündungsbereich Bahnhofstraße / Feldstraße (ggü. der Einfahrt zum Parkplatz einer Bäckerei) befindet. Da der Zigarettenautomat durch die Explosion erheblich beschädigt wurde, ist davon auszugehen, dass die Täter hierfür illegale Pyrotechnik verwendet haben. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000,- EUR. Durch die Täter wurde eine unbekannte Menge Bargeld und Zigaretten entwendet.

Mit illegalen Böllern wurde wahrscheinlich auch ein Zigarettenautomat in der Bahnhofstraße in Barmstedt aufgesprengt. Die Tat wurde durch die Beamten am Montag um 01:15 Uhr festgestellt. Auch hierbei wurde der Zigarettenautomat erheblich beschädigt. Stehlgut  dürfte auch hier eine  bislang unbekannte Menge an Bargeld und Zigaretten sein.

In beiden Fällen bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wer Angaben zu den Sachverhalten oder verdächtige Personen machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 04393 / 710 an die Polizei in Boostedt, bzw. unter Tel. 04123 / 68408-0 an die Polizei in Barmstedt zu wenden.

H-UN

  1. Januar 2018
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gleichstellungs-Entscheidung: Rathaus ersetzt in Dokument 'Mitarbeitende' durch 'Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter'

Gleichstellungs-Entscheidung: Rathaus ersetzt in Dokument 'Mitarbeitende' durch 'Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter'

23. September 2018

So viel Zeit muss sein. Im neuen Gleichstellungsförderplan wird das Wort 'Mitarbeitende' durch 'Mita[...]

Waldemar Bianga: Jedes Volk braucht einen Ruhetag!

Waldemar Bianga: Jedes Volk braucht einen Ruhetag!

20. September 2018

Einsamer Rufer in der Wüste. Der neue CDU-Abgeordnete Waldemar Bianga hat sich am Dienstag als einzi[...]

Neue

Neue "Schüler helfen Schülern"-Tutoren am Alstergymnasium

19. September 2018

Am 6. und 7. September 2018 fand im Rathaus der Gemeinde Henstedt-Ulzburg wieder die Tutorenausbildu[...]

SV Henstedt-Ulzburgs Badminton-Teams starten in die Saison

SV Henstedt-Ulzburgs Badminton-Teams starten in die Saison

19. September 2018

Der Saisonstart in den Badmintonligen Schleswig-Holsteins steht bevor. Besonders gespannt wird dies [...]

Asylheim-Bau - Bauer zieht Viertelmillion-Trumpf

Asylheim-Bau - Bauer zieht Viertelmillion-Trumpf

18. September 2018

Was gibt’s neues beim Asylheimbau in der Lindenstraße? Die Antwort lautet: fast sensationelle Neuigk[...]