Hovorka
Polizei: 111 Einsätze kreisweit in der Silvesternacht | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Polizei: 111 Einsätze kreisweit in der Silvesternacht

Mitteilung der Polizeidirektion Segeberg

Eine „normale“ Silvesternacht erlebten die Polizisten in den Kreisen Segeberg und Pinneberg. In der Zeit vom 31.12.2017, 18:00 Uhr, bis zum 01.01.2018, 06:00 Uhr, mussten die Kollegen insgesamt zu 257 Einsätzen ausrücken. Davon entfielen 146 Einsätze auf den Kreis Pinneberg und 111 Einsätze auf den Kreis Segeberg. Damit befand sich das Einsatzgeschehen auf einem erhöhten, aber durchaus üblichen, Silvesterniveau. Im letzten Jahr kam es in der Silvesternacht zu 225 Einsätzen, im Jahr davor zu 269 Einsätzen.

Den Beamten bot sich dabei die gesamte Bandbreite der für eine Silvesternacht typischen Delikte. Es kam zu diversen Ruhestörungen, alkoholbedingten Streitigkeiten und Körperverletzungen. Unter anderem wurden Anzeigen wegen Körperverletzungen / gefährlicher Körperverletzungen durch den Bewurf mit Böllern oder den Beschuss mit Raketen gefertigt. Des Weiteren wurden mehrere Anzeigen wegen Sachbeschädigungen aufgenommen. In Wedel wurde beispielsweise am Silvesternachmittag in der Straße Am Marienhof ein Altkleidercontainer in Brand gesetzt. In Pinneberg brannte in der Albert-Schweitzer-Straße in den frühen Morgenstunden des Neujahrstags
ein Altpapiercontainer. Beide Brände konnten durch die Feuerwehr zeitnah gelöscht werden.

Zuviel Sprengkraft hatten allerdings bislang noch unbekannte Täter in Boostedt und Barmstedt über. In beiden Fällen wurden Zigarettenautomaten aufgesprengt.

In Boostedt wurde in der Zeit von 03:45 – 05:21 Uhr ein Zigarettenautomat aufgesprengt, der sich im Einmündungsbereich Bahnhofstraße / Feldstraße (ggü. der Einfahrt zum Parkplatz einer Bäckerei) befindet. Da der Zigarettenautomat durch die Explosion erheblich beschädigt wurde, ist davon auszugehen, dass die Täter hierfür illegale Pyrotechnik verwendet haben. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000,- EUR. Durch die Täter wurde eine unbekannte Menge Bargeld und Zigaretten entwendet.

Mit illegalen Böllern wurde wahrscheinlich auch ein Zigarettenautomat in der Bahnhofstraße in Barmstedt aufgesprengt. Die Tat wurde durch die Beamten am Montag um 01:15 Uhr festgestellt. Auch hierbei wurde der Zigarettenautomat erheblich beschädigt. Stehlgut  dürfte auch hier eine  bislang unbekannte Menge an Bargeld und Zigaretten sein.

In beiden Fällen bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wer Angaben zu den Sachverhalten oder verdächtige Personen machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 04393 / 710 an die Polizei in Boostedt, bzw. unter Tel. 04123 / 68408-0 an die Polizei in Barmstedt zu wenden.

H-UN

  1. Januar 2018
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Neue Kurse bei der VHS: Dirndlnähen,Tanzimprovisation, Persisch

Neue Kurse bei der VHS: Dirndlnähen,Tanzimprovisation, Persisch

21. Juni 2018

Mit dem neuen Programmheft ‚Herbst 2018‘, das in diesen Tagen alle Henstedt-Ulzburger Haushalte erha[...]

Ferienangebote: Hansa-Park, Karl May, Schießen, Englisch lernen

Ferienangebote: Hansa-Park, Karl May, Schießen, Englisch lernen

20. Juni 2018

Die Ferienangebote für alle Daheimbleiber unter den Kindern- und Jugendlichen sind raus. Zusammenges[...]

ADFC lädt zur Fahrradtour nach Bad Oldesloe ein

ADFC lädt zur Fahrradtour nach Bad Oldesloe ein

20. Juni 2018

Am Sonnabend, den 23. Juni um 09.30 Uhr, startet eine Tagestour nach Bad Oldesloe. Startort ist das [...]

CDU-Verkehrsidee aus den 90'er Jahren aufgetaucht: Hamburger Straße zur Sackgasse machen

CDU-Verkehrsidee aus den 90'er Jahren aufgetaucht: Hamburger Straße zur Sackgasse machen

19. Juni 2018

Wer sich noch an das Umgehungsstraßen-Durcheinander kurz vor der Kommunalwahl erinnert, für den gibt[...]

Polizei nimmt falsche Kollegen fest

Polizei nimmt falsche Kollegen fest

19. Juni 2018

Mitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg Am Freitag haben die Beamten der Polizeistation Hens[...]