Hovorka
Totaler Bahn-Stillstand Im August – Alle drei AKN-Linien zeitgleich dicht! | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Totaler Bahn-Stillstand Im August – Alle drei AKN-Linien zeitgleich dicht!

AKN-Triebwagen am Bahnhof Ulzburg

AKN-Triebwagen am Bahnhof Ulzburg

Das ist ein dicker Hund für Henstedt-Ulzburgs Bahnpendler. Von Sonnabend, den 19. August bis Donnerstag, den 24. August, ruht der Bahnverkehr ganz bzw. auf Teilabschnitten auf sämtlichen AKN-Linien.  Das teilte das Bahnunternehmen am Montag überraschend mit. Grund seien reguläre Instandhaltungsmaßnahmen. „Es werden sowohl Weichen als auch Schienen, Schwellen und Schotter erneuert“ heißt es in einer Mitteilung der Vorortbahn. Und weiter: „Die Instandhaltungsarbeiten ziehen auf allen drei AKN-Linien Streckensperrungen und einen umfangreichen Ersatzverkehr mit Bussen nach sich.“

Der totale Bahn-Stillstand dauert eine knappe Woche. Ab Freitag, den 25. August an, dieseln die Triebwagen dann zumindest wieder auf den Linien A1 und A3.  Auf der Linie A2 (Ulzburg-Süd – Norderstedt-Mitte) dauern die Arbeiten länger, die Züge rollen dort erst wieder ab Montag, den 28. August.

Die Sperrungen laut AKN im Einzelnen: Linie A1 zwischen Henstedt-Ulzburg und Tanneneck von Samstag, 19. August, 4 Uhr bis Donnerstag, 24. August, 2 Uhr. Linie A3 zwischen Henstedt-Ulzburg und Ulzburg-Süd von Samstag, 19. August, 4 Uhr bis Donnerstag, 24. August, 2 Uhr.  Linie A2 auf der gesamten Strecke zwischen Ulzburg Süd und Norderstedt Mitte von Samstag, 19. August, 4 Uhr bis Montag, 28. August, 4 Uhr.

H-UN

8. August 2017

6 Kommentare zu "Totaler Bahn-Stillstand Im August – Alle drei AKN-Linien zeitgleich dicht!"

  1. Stefan Werner sagt:

    Eigenartig, dass auf der AKN-Website davon noch nichts steht. Immerhin sollen die Bauarbeiten ja schon in 1,5 Wochen beginnen. Über Einschränkungen bei der S-Bahn wird großartig informiert, aber nicht über die der eigenen Züge.

  2. Der Zeitpunkt ist gut gewählt, derzeit ist es ferienbedingt entspannter. In HH hat v.a. die S-Bahn immer wieder Störungen zu den ungünstigsten Zeiten. Der Bahnsteig am Bhf. Barmbek erhält gerade einen Lift. An dem wird aber schon seit Herbst 2016 gewerkelt, anscheinend drehen sie jede Woche eine neue Schraube fest… vermutlich den Projektmanager vom BER geerbt 😏

  3. H. Sazmann sagt:

    „Total“ ist der Stillstand doch nicht. Die A3 nach Elmshorn fährt. Und die A1 bereits am Donnerstag morgen wieder – die Bauarbeiten sind um 2 Uhr früh beendet.

    Für Pendler aus Ulzburg nach Hamburg-Altona, -Dammtor oder Hbf kann es eine Alternative sein, Mo-Mi mit der A3 bis Elmshorn zu fahren und dort in die Züge des Regionalverkehrs umzusteigen. Mit ProfiCard wird kein Aufpreis fällig, Einzel-/Tageskarten kosten dasselbe (3 Ringe).

    Hin:

    Ab Ulzburg 6.21
    An Altona 7.28
    An Dammtor 7.49
    An Hbf 7.53

    Ab Ulzburg 7.01
    An Altona 8.21 (wenn Sie sportlich umsteigen in Elmshorn: an 8.04)
    An Dammtor 8.09
    An Hbf 8.13

    Ab Ulzburg 7.21
    An Altona 8.28
    An Dammtor 8.49
    An Hbf 8.53

    Ab Ulzburg 8.41
    An Altona 10.04
    An Dammtor 9.49
    An Hbf 9.53

    Retour:

    Ab Hbf 16.06
    Ab Dammtor 16.10
    Ab Altona 15.55
    An Ulzburg 17.23

    Ab Hbf 17.06
    Ab Dammtor 17.10
    Ab Altona 17.28
    An Ulzburg 18.24

    Ab Hbf 18.06
    Ab Dammtor 18.10
    Ab Altona 18.28
    An Ulzburg 19.24

    • Marc Sablowski sagt:

      Sie sehen 90 Minuten Fahrtzeit nur bis Altona als wirkliche Alternative an????
      Macht dann ja nur über drei Stunden pro Tag, denn der gewöhnliche Pendler möchte ja den Feierabend Zuhause verbringen. Oder schlagen sie hier alternativ ein ETAP an der Kieler Straße vor????
      Sorry, mir fehlt das Verständnis für die parallel gelegten Arbeiten. Und nachher wird das nicht rechtzeitig fertig, weil zu wenig Personal für alle Baustellen gleichzeitig vorhanden ist. Ferien sind seit dem 24. Juli, da hätte man also mit einer Strecke schon einmal anfangen können.

      • H. Sazmann sagt:

        „Sie sehen 90 Minuten Fahrtzeit nur bis Altona als wirkliche Alternative an????“

        6.21 Uhr -> 7.28 Uhr
        7.21 Uhr -> 8.28 Uhr

        …sind nach meinem Dafürhalten keine 90 Minuten. Gewiss: Schön ist das nicht. Nur – knapp über einer Stunde bis Altona werden Sie eh auch mit dem Auto brauchen, wenn auf der A7 mal wieder ein Auto im Berufsverkehr liegen bleibt.

        „Sorry, mir fehlt das Verständnis für die parallel gelegten Arbeiten. Und nachher wird das nicht rechtzeitig fertig, weil zu wenig Personal für alle Baustellen gleichzeitig vorhanden ist. Ferien sind seit dem 24. Juli, da hätte man also mit einer Strecke schon einmal anfangen können.“

        Ich lese aus der Pressemitteilung, dass sie an Weichen in Ulzburg Süd arbeiten. Weichen haben die unangenehme Eigenschaft, dass gleich mehrere Strecken darüber laufen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Richter stoppen Rewe-Bürgerentscheid

Richter stoppen Rewe-Bürgerentscheid

17. November 2017

Dicke Justiz-Überraschung. Drei Richter vom Verwaltungsgericht Schleswig haben heute das Rewe-Bürger[...]

Ärgerlich: Biotonnen oft kaputt - WZV: Nachstopfen vermeiden

Ärgerlich: Biotonnen oft kaputt - WZV: Nachstopfen vermeiden

17. November 2017

Aus dem Auge, aus dem Sinn, oder: Mülleimer auf und rein damit. Eigentlich ein einfaches Prinzip, na[...]

Gruselautor Vincent Voss liest in der Galerie Sarafand

Gruselautor Vincent Voss liest in der Galerie Sarafand

15. November 2017

Keine Kulisse hätte besser zum Thema passen können als die herbstliche Dämmerung, eingehüllt von lei[...]

Rewe-Küchenpsychologie:

Rewe-Küchenpsychologie: "Es ist leichter ein Ja anzukreuzen, als ein Nein"

15. November 2017

Holprige Vorbereitung für den Rewe-Volksentscheid. Gestern musste der Termin für die Informationsver[...]

SVHU- Badminton-Team entscheidet Top-Spiel für sich

SVHU- Badminton-Team entscheidet Top-Spiel für sich

14. November 2017

Erster gegen Zweiten, SVHU gegen den TSV Schwarzenbek II, zu dieser Begegnung der beiden bis jetzt e[...]