Hovorka
Neue Töne im Ratssaal: „Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie warten wollen, bis es durchregnet.“ | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Neue Töne im Ratssaal: „Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie warten wollen, bis es durchregnet.“

xxx

Der neue Mann im Rathaus: Eckhard Röver

Kräftige Investition in die Henstedter Olzeborchschule. Die Gemeinde steckt 250.000 Euro in die offenbar sanierungsbedürftige Lehranstalt.  Mit dem Geld soll der Verwaltungstrakt der Schule auf Vordermann gebracht werden. Die Gemeinde spendiert für den Gebäudeteil neue Fenster, eine Wärmedämm-Fassade und ein neues Dach.

Durchgesetzt hat die Maßnahme Eckhard Röver. Den Ingenieur hat Bauer frisch eingestellt – und offenbar den richtigen Mann für den vielstimmigen Henstedt-Ulzburger Ratssaal verpflichtet.

Denn zunächst sah es nicht danach aus, als könnte der Verwaltungschef sich mit seiner Schul-Investitionsmaßnahme durchsetzen. Alle Fraktionen außer der BFB-Mannschaft meldeten mehr oder weniger starke Bedenken gegen die Maßnahme an. FDP-Vertreter Stephan Holowaty erklärte, er habe Bauchschmerzen, einfach mal 250.000 Euro auf den Tisch zu legen, während CDU-Gemeinderat Jens Müller die geplante Dachsanierung kritisierte: Das Dach solle erst angefasst werden, wenn es wirklich notwendig sei, forderte der Christdemokrat. SPD-Fraktionschef Ostwald plädierte ebenfalls dafür auf ein neues Dach zu verzichten, sprach sich aber für neue Fenster und die Fassadendämmung aus. Die WHU wiederum hielt ein neues Dach für sinnvoll, plädierte aber dafür, aus Haushaltsgründen Fenster und Fassade nicht anzurühren.

Dann der Auftritt von Bauers Neueinstellung. Röver erzählte, die Maßnahmen seien notwendig und er sei „vom Fach“. Er habe das Gebäude selber inspiziert, sei auch auf dem Dach gewesen, so Röver weiter mit einer Stimme, die klang, als rauche er zwei Schachteln Zigaretten am Tag. Und dann der Satz: „Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie warten wollen, bis es durchregnet.“

Die Verantwortung wollte keiner übernehmen, nach dem handfesten Auftritt stimmte der Ausschuss geschlossen für die komplette Sanierungsmaßnahme. CDU-Sprecher Müller anerkennend zu Röver: „Der Vortrag war überzeugend.“

Christian Meeder

13. Jui 2017

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

CDU-Verkehrsidee aus den 90'er Jahren aufgetaucht: Hamburger Straße zur Sackgasse machen

CDU-Verkehrsidee aus den 90'er Jahren aufgetaucht: Hamburger Straße zur Sackgasse machen

19. Juni 2018

Wer sich noch an das Umgehungsstraßen-Durcheinander kurz vor der Kommunalwahl erinnert, für den gibt[...]

Polizei nimmt falsche Kollegen fest

Polizei nimmt falsche Kollegen fest

19. Juni 2018

Mitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg Am Freitag haben die Beamten der Polizeistation Hens[...]

Nach dem Wolf kommt jetzt der Wolfexperte

Nach dem Wolf kommt jetzt der Wolfexperte

19. Juni 2018

Über viele Jahrzehnte waren Wölfe in Schleswig-Holstein ausgestorben. Erstmals wurde 2007 wieder ein[...]

Frauen erobern die Top-Jobs im Rathaus

Frauen erobern die Top-Jobs im Rathaus

18. Juni 2018

Alle Achtung. Das vermeintlich schwache Geschlecht hat im Rathaus die Hosen an. 75 Prozent der Ratha[...]

Breite Mehrheit für zweiten verkaufsoffenen Sonntag

Breite Mehrheit für zweiten verkaufsoffenen Sonntag

16. Juni 2018

Der neue Gemeinderat hat noch mehr Lust auf Sonntagseinkauf als der alte. Nur fünf Gemeindevertreter[...]