Hovorka
Spieler kommen verwandelt aus der Halbzeitpause – Fußballer siegen gegen Reher/Puls | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Spieler kommen verwandelt aus der Halbzeitpause – Fußballer siegen gegen Reher/Puls

xxx

Viel Sonne aber kaum Zuschauer am Sonntag im Beckersbergstadion

Puh, durchatmen! Die SVHU-Kicker können doch noch gewinnen. Nach mehr als einem halben Jahr wurde erstmals wieder ein „Dreier“ eingetütet.

Wichtige Punkte im Abstiegskampf, auch wenn es zu Beginn noch nicht danach aussah. „ Wir wollen den kopfballstarken, hochgewachsenen Stürmern des Gegners in unserem Strafraum möglichst keine Chancen durch Standardsituationen ermöglichen, und mit vollem Herzen und Siegeswillen das Spiel in die Hand bekommen“ hatte SVHU Trainer Jan „Faxe“ Jacobsen vor dem Spiel angekündigt.

Doch die Partie begann holprig, diverse der im Ansatz viel versprechenden Angriffsversuche des SVHU endeten durch unkonzentriertes oder ungenaues Zuspiel. Gegner Reher/Puls hatte dafür die besseren Chancen, dominierte in der ersten Hälfte auch das Spiel.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging aber nicht nur die Sonne über dem Platz auf. Die Kabinenansprache des Trainers muss gesessen haben, denn der Heimmannschaft gelang es mehr und mehr die guten Vorsätze in die Tat umzusetzen, und auf dem Spielfeld durch Kampfkraft und Siegeswillen die Oberhand zu gewinnen. Ein unwiderstehliches Dribbling des stets agilen Linksaußen Novak von der Mittellinie aus und seine scharfe, flache Hereingabe konnte von Louis Dürkop in der 47. Minute über die Linie gedrückt werden. Novak war ein ständiger Unruheherd in der Abwehr der Gäste. Auch wenn seine gefährlichen Schüsse noch zu oft das Gehäuse verfehlten.

Zwischenzeitlich dann zwar der Ausgleich, nach einem dicken Abwehrpatzer, doch die Mannschaft ließ sich  nicht beirren und erarbeitete sich weitere gute Chancen und wurde schließlich belohnt: Nach einem Pfostenschuss prallte der Ball zurück auf den Kopf von Dürkop und von dort ging es für die Kugel auf direktem Weg ins Netz. 2: 1, mit Glück, Geschick und viel Einsatz hielt der SVHU den Vorsprung bis zum Abpfiff.

Nach dem Schlusspfiff dann riesiger Jubel des ganzen Teams, und die 17 Zahlenden von insgesamt ca. 40 Zuschauern hatten endlich wieder ein spannendes Spiel zu sehen bekommen.

Trainer Jacobsen: „„Im Kampf gegen den Abstieg muss es in den letzten vier Saisonspielen so weitergehen.“

Michael Hoffmann

  1. Mai 2017
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sozialdemokratie uncut: Imagegewinn, Arbeitsplätze, weniger Pendler - darum will die SPD Rewe

Sozialdemokratie uncut: Imagegewinn, Arbeitsplätze, weniger Pendler - darum will die SPD Rewe

26. Juni 2017

Es ist ein Argument, das auch schon BFB-Gemeindevertreter Carsten Schäfer angeführt hat. Die Hoffnun[...]

Schlägerei vor dem MicMac - Polizei kommt zu spät

Schlägerei vor dem MicMac - Polizei kommt zu spät

26. Juni 2017

Die Henstedt-Ulzburger Polizei sucht Zeugen nach einer Schlägerei vor der Discothek MicMac im Rhener[...]

Rebellion der Bürger - Finsterbusch: Meine Frau hat gesagt, mecker nich, mach was!

Rebellion der Bürger - Finsterbusch: Meine Frau hat gesagt, mecker nich, mach was!

25. Juni 2017

Beckershof, Pinnauwiesen und jetzt die Rewe-Versandfabrik. Die Rebellion der Bürger gegen zentrale E[...]

Zwei Einbrüche am Donnerstag

Zwei Einbrüche am Donnerstag

24. Juni 2017

Am Donnerstag (22.6) ist es in Henstedt-Ulzburg zu zwei Einbrüchen gekommen. Wie die Polizei mitteil[...]

Bürger für Bürger: Die gespaltene Fraktion

Bürger für Bürger: Die gespaltene Fraktion

22. Juni 2017

CDU (13 Gemeindevertreter), SPD (8) und FDP (2) sind geschlossen für die Rewe-Ansiedlung, die WHU (1[...]