Hovorka
Henstedt-Ulzburg
Hovorka
    Anzeige
    NEUESTE LESERKOMMENTARE
    • R. Finsterbusch am 24/07/2017 um 21:29 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Herr Kirmse, BITTE immer den den Zusammenhang sehen. Die Antwort bezog sich auf die Feststellung von Herrn Böker zu REWE. Und nicht der Vergleich REWE : Mischgewerbe. Da sind dann ganz andere Ansätze. Die können Sie dann auch aus dem Gutachten entnehmen.
    • Matthias Abel am 24/07/2017 um 21:11 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Gnothi seauton
    • Jan Kirmse am 24/07/2017 um 21:00 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Herr Finsterbusch, wenn Rewe nicht kommt, hat HU keine zusätzliche Verkehrsbelastung zu erwarten? Ich zitiere mal das Gutachten, das Sie selbst gerade zitierten, für den Fall, daß Rewe NICHT kommt: 953 LKW 4274 PKW Komisch, nach meinen mathematischen Kenntnissen ist das deutlich mehr Verkehr, als wenn Rewe kommt.
    • Jens Böhm am 24/07/2017 um 20:01 zu Volksentscheid zur Rewe-Versandfabrik – Colmorgen mit Kreisaufsicht einigWie hoch der Umsatz meiner Firma bei der Nettobaustelle ist kann ich nicht beziffern, da ich nur ein Angestellter bin. Ich kann nur soviel sagen, dass fast jede Nacht Schwertransporte zur Baustelle stattfinden, zur Zeit viele Betonteile. Hier sind viele Transportfirmen und Begleitfirmen beteiligt. Auch bei Rewe wird dies so sein. Die Transporte finden zu 90% ihren Weg über die...
    • R. Finsterbusch am 24/07/2017 um 20:00 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Herr Böker, Henstedt-Ulzburg hätte nur dann keine zusätzliche Verkehrsbelastung zu erwarten , wenn REWE nicht kommt. Ansonsten werktägliches Verkehrsaufkommen (Quell- und Zielverkehr) lt. Gutachten: 888 LKW 2072 PKW
    • Frithjof Lücht am 24/07/2017 um 18:04 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Jeder stellt sich in die Ecke, in der er sich am wohlsten fühlt. 1932 gab es auch eine Minderheit, die nur nach ihrem Gewissen entschieden.. Zu welcher Seite gehören Sie? Das Wort Fraktionszwang sagt doch schon alles. Ich verneige mich vor Frau von Bressendorf. Sie verteidigt das Wortrecht der Bürger. Wo war da der Rest unserer Politiker. Hat sich überhaupt...
    • Frithjof Lücht am 24/07/2017 um 17:37 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Es gibt doch hier nur eine Person, die sich entschuldigen muss. Dafür braucht man aber Format und Rückgrat.
    • Kurt Göttsch am 24/07/2017 um 17:05 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Wie die CDU intern mit der Auseinandersetzung umgeht, ist nicht mein Thema. Sie haben mich in die Nazi Ecke gerückt, dass ist nicht in Ordnung, Wer sieht hier vor was weg ? Wer macht sich welche Kultur zu eigen? Nehmen Sie Abstand von dem Nazi-Vergleich ? Oder bleiben Sie bei dem unsäglichen Vergleich, bekennen Sie sich doch deutlich und einern...
    • Frithjof Lücht am 24/07/2017 um 16:36 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Im Gegenteil. Ich ziehe den Hut vor Menschen, die auch gegen Widerständen aus den eigenen Reihen ihre Meinung kund tun und das öffentlich. Wo sind den die Mitstreiter aus den eigenen Reihen gewesen, als eines ihrer Mitglieder in übler Art und Weise angegangen wurde. Nur weg sehen und hin nehmen kann es nicht sein. Das macht nur Sinn, wenn man...
    • Joachim Dultz am 24/07/2017 um 14:18 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Hallo Herr Lücht, der Vergleich mit 1932 hinkt so stark wie Joseph Goebbels, aber Sie haben im Prinzip recht. Wenn Frau von Bressensdorf anderer Meinung ist als ihre Partei, so ist das ihr gutes Recht. Frau Hohn vergisst, dass der direkte oder der meist indirekt gehandhabte Fraktionszwang in Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen anderen Ländern verfassungswidrig ist, da er...
    • Kurt Göttsch am 24/07/2017 um 13:48 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Herr Frithjof Lücht (?) : " Es zeigt aber doch sehr, dass in den Parteien eine führende Person mit einer handvoll JA Sager etwas durchdrücken kann.So was hatten wir 1932 schon einmal. Hut ab vor denen, die für ihre Überzeugung aufgestanden sind. Ich wünsche mir hier mehr von denen, die nicht mitlaufen und ihrem Gewissen folgen..Chapeau" . Können Sie mir...
    • Rolf Michelsen am 24/07/2017 um 11:39 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!......hatte nicht unlängst ein CDU-GVler die Partei gewechselt und seinem inneren Ruf gefolgt oder dem, was er meint seinen Wählern schuldig zu sein ? Und schon wurde ein Ausschuß stimmmäßig reduziert, damit die "Machtverhältnisse" wieder stimmen. Adenauer sagte einst: "was kann ich für mein dummes Geschwätz von gestern ?" Helmut Kohl und sein "geheimnisvoller Geldkoffer - ohne Gegenleistungen" - für...
    • Norbert Böker am 24/07/2017 um 10:09 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Lieber Herr Blau, die Sache mit der Loyalität ist - wie so oft im Leben - schwieriger. Frau von Bressensdorf ist ja nicht nur Mitglied der CDU-Fraktion (contra Eigenbetrieb), sondern auch Stellvertreterin des Bürgermeisters (pro Eigenbetrieb). Welche Rolle Frau Honerlah spielt ist mir selbstredend nicht bekannt, aber es ist schon komisch, wenn auf der einen Seite ein Bürgerentscheid massiv behindert...
    • Frithjof Lcht am 24/07/2017 um 09:22 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Ironie an; Es ist doch schon erschreckend, wie manche/r Politiker/in plötzlich sein/ihr Gewissen wieder entdeckt und damit die Herde aufschreckt. Einige "kopflose" Herdenmitglieder verfallen sofort in eine kopflose Stampede, was ohne Kopf eigentlich zu erwarten war. :Ironie aus. Es zeigt aber doch sehr, dass in den Parteien eine führende Person mit einer handvoll JA Sager etwas durchdrücken kann. So was...
    • Henning Siemund am 24/07/2017 um 09:16 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Ich bin froh, dass ein Fraktionenzwang in Deutschland nicht verfassungskonform ist und (theoretisch) jeder Mandatsträger entsprechend seines Gewissens agieren kann. Andernfalls könnte man sich die teuren Parlamente und Sitzungen etc. auch sparen und einfach pro Partei einen Abgeordneten entsenden, der den Parteibeschluss repräsentiert. Dessen Votum bräuchte man nur mit der Sitzanzahl seiner Partei gewichten und fertig. Dann doch lieber mal...
    • Oliver Blau am 24/07/2017 um 07:24 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Den parteiinternen Konflikt öffentlich auszutragen, mag bestenfalls ungeschickt sein. Oder er wird deshalb in der Form ausgetragen, weil man jemanden für alle erkennbar ausgrenzen will. Eine Parteidisziplin ist dringend notwendig, weil man sonst ja keine Parteien bräuchte! Wenn jedes Parteimitglied meint, seine eigene Meinung und Willen unabhängig von Parteibeschlüssen öffentlich abgeben zu müssen, sollte diese Person seine grundsätzliche Eignung für...
    • Frithjof Lcht am 23/07/2017 um 23:11 zu CDU-Hohn zu von Bressensdorf: Ich find das, was Du machst zum Kotzen!Da zeigt sich doch wieder einmal, wessen Interessen hier vertreten werden. Jedenfalls nicht die der Bürger. Man versucht den Bürger mundtot zu machen.
    Anzeige