Hovorka
Henstedt-Ulzburg
    Anzeige
    NEUESTE LESERKOMMENTARE
    • Reinhard Föh 04/04/2020 um 13:03 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikIm Moment ist wohl weniger der ( geschehene ) Rewe-Kahlschlag in Henstedt-Ulzburg von aktueller Bedeutung als die in jeder Hinsicht akute Frage nach z.B. aktuellen Intensivbettenzahl in unserer Orts- Paracelsus Klinik. Ist der allseits geforderte Aufwuchs dieser speziellen Behandlungsbetten vollzogen, und wird die Zahl für unsere sh Großstadt-Bewohnerzahl als angemessen...
    • Dultz, Joachim 04/04/2020 um 13:00 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikSehr gut Herr Abel.
    • Thomas Joost 03/04/2020 um 22:44 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikDa kann ich Ihnen nur zustimmen, meckern und andere Verantwortlich machen, geht immer einfacher als sich selber mal anzuschauen 👍👍👍
    • Christoph Abel 03/04/2020 um 20:36 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikDiese "Weissagung" stammt allen Indizien zufolge aus den 1970ern. . Am Ende des Tages ist es irgendwie immer das Gleiche: Wir wollen Strom aber keine Kraftwerke, Supermärkte aber keine Logistik, Bäume aber keinen ständigen Schattenwurf auf Garten/Haus. Ich bin da kaum anders: Ich hätte auch gerne Gehalt ohne Arbeit -...
    • Claudia Reitzug 03/04/2020 um 19:10 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikDem Beitrag von Britta de Camp-Zang kann ich voll und ganz zustimmen: Der Anblick der massenhaft gefällten alten Bäume und die Aussicht auf das Rewe-Logistik-Zentrum sind deprimierend. Warum muss diese Gemeinde, die sich "Gemeinde im Grünen" nennt beim Wettlauf um den größten Flächenfraß so voranpreschen? Täglich werden bundesweit 58 Hektar...
    • Ina Krause 03/04/2020 um 18:38 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikIch würde es gern differenzierter betrachten wollen: einige haben viel dazugelernt, andere hingegen nicht oder sie wollen nicht.
    • Benno Colmorgen 03/04/2020 um 18:33 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikDoch, Frau Schwan; aber die Sorge um die Umwelt dürfen wir doch auch noch äußern?
    • Andreas Cornelsen 03/04/2020 um 14:50 zu Vorschlag der BFB: Diesen Sommer Freier Eintritt im Henstedt-Ulzburger BeckersbergbadFür alle die auch mal ein paar schöne Ecken in HU und Umgebung sehen wollen und sich trotz Corona sportlich betätigen möchten, habe ich hier eine kleine Anregung : https://m.youtube.com/watch?v=eD1kXlCkOcY&t=241s Freue mich aufs Feedback, Liken und teilen. Und vielleicht kommt das Ein oder andere erhitze Gemüt so mal runter :-)...
    • Maren Luner 03/04/2020 um 13:15 zu Kahlschlag wegen Rewe-Versandfabrik"Erst wenn der letzte Baum gerodet,der letzte Fisch gefangen, der letzte Fluss vergiftet ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann!" Und diese Weissagung ist aktuell bis heute, wir haben leider nichts dazugelernt..
    • R. Finsterbusch 03/04/2020 um 11:33 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikSehr geehrter Herr Holowaty, Ihr Kommentar ist m. E. völlig unangebracht, einfach daneben. Wie kommen Sie dazu einer engagierten Mitbürgerin zu „unterstellen“, ihr wären die Menschen im Ort völlig egal. Genau das Gegenteil zeigt sie durch Ihren Appell an die Kommunalpolitik. Zu dem schreiben Sie m. E. zu REWE „wider...
    • Rolf Michelsen 03/04/2020 um 09:48 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikWerkseinkauf bei REWE mit Sonderkonditionen sind nicht bekannt. Und auch ohne Großlager klappt die Versorgung, sogar in diesen schwierigen Zeiten. Wir haben 2 x REWE sowie zusätzlich 1 x separat Getänkemarkt auf dem Rhen.
    • M.Voß 02/04/2020 um 22:32 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikRewe hin oder her, Ich verstehe dieses ständige gejammer hier nicht. Einkaufen wollen und müssen wir doch alle.
    • Julia Schwan 02/04/2020 um 20:37 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikHaben Sie alle keine andere Sorgen?
    • F. Lücke 02/04/2020 um 18:22 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikDie nächste Gemeinde-Wahl kommt bestimmt. Hoffentlich erinnern sich die Wähler dann an diese umweltverachtende Politik.
    • Angela Jacob 02/04/2020 um 16:53 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikSehr geehrter Herr Holowaty, an keiner Stelle ihres Beitrages tut Frau de Camp-Zang so, als gäbe es keine Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für die Baumaßnahmen, sondern sie fordert höhere Auflagen bezüglich des Umwelt- und Klimaschutzes. Sie als Kommunalpolitiker sollten doch hier den Unterschied erkennen können oder wollten Sie bewusst Frau de...
    • Oliver Blau 02/04/2020 um 15:47 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikIch musste den Artikel zweimal durchlesen, um festzustellen, dass es sich mehr um einen Kommentar und eine Meinungsäusserung handelt, als um einen Bericht. @Britta: Für mich toll geschrieben. Zumal Sie auch nicht den polemischen Finger gen Rewe in den Vordergrund stellen, sondern eine System- und Philosophiefrage im Allgemeinen stellen. In...
    • Rolf Michelsen 02/04/2020 um 14:36 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikHerr Holowaty ! Ihr Ton in Ihrem Beitrag ist einfach unerträglich. Frau de Camp Zang ist Wählerin - aber garantiert nicht für Ihre Partei. Es ärgert sie nur mal wieder, das Bäume verschwinden. An dem Thema Linde in Henstedt haben Sie ja fleißig mitgearbeitet. Um dann hinterher einen Stiftungsbetrag anzubieten....
    • Christoph Abel 02/04/2020 um 14:24 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikMoin Herr Jäger, ich glaube wir wissen beide nicht was die FDP begriffen oder nicht begriffen hat. Ich würde sowieso davon absehen einer derart große Anzahl an Menschen kollektiv da ein bestimmtes Verständnis oder Unverständnis zu unterstellen. Mal als Anregung: Wenn ich mich recht entsinne war es die Partei von...
    • Benno Colmorgen 02/04/2020 um 14:21 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikSehr geehrter Herr Holowaty, ja, laut Gesetz müssen Ausgleichsflächen geschaffen werden; diese sind im Bereich Siebenstücken und südlich Schattredder vorgesehen; also in Bereichen, wo bereits jetzt keine Bebauung vorhanden ist. Die Ersatzpflanzungen für den beseitigten Knick bzw. die gefällten großen Bäume werden erst nach Jahrzehnten eine kompensatorische Funktion haben. Die...
    • Thomas Jäger 02/04/2020 um 14:05 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikHerr Holowaty, sie und Ihre Partei haben nichts begriffen.
    • Stephan Holowaty 02/04/2020 um 12:22 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikSehr geehrte Frau de Camp-Zang, . die Pläne für die Rewe-Ansiedlung sind lange bekannt, einschließlich aller Konsequenzen und auch der hierfür erforderlichen Ausgleichs- und Ersatzpflanzungen. Bitte tun Sie also nicht so, als ob es diese Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen nicht gibt. . Solche Maßnahmen sind für ALLE Baumaßnahmen erforderlich und zwingend...
    • R. Finsterbusch 02/04/2020 um 12:01 zu Kahlschlag wegen Rewe-Versandfabrik"Wenn du wirklich glaubst, dass die Umwelt weniger wichtig ist als die Wirtschaft, dann versuch mal die Luft anzuhalten, während du dein Geld zählst." (Guy Mc Pherson)
    • Verena Grützbach 02/04/2020 um 11:54 zu Kahlschlag wegen Rewe-VersandfabrikEin Stammdurchmesser von 0,80 bis 1.20m bedeutet einen Stammumfang von 2,51 bis 3,76m. Unsere Knickschutzverordnung verbietet die Fällung von Überhältern mit einem Umfang von mehr als 2,00m - NORMALERWEISE. Ich hoffe, man hat das bei den Auflagen zu den Ausgleichspflanzungen berücksichtigt.
    Anzeige