NEUESTE LESERKOMMENTARE
    • J. Schenck zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Herr Schneider, Sie wiederholen sich! Den Kommentar mit Ihrem indischen Projektkollegen haben Sie schon einmal gebracht. Ist allerdings schon einige Monate her... Haben Sie ein Problem mit Hunden?
    • Jan Kirmse zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Sehr schöner Beitrag, Frau Grützbach! Nur schade (und sehr bezeichnend), daß ihn kaum einer versteht...
    • Stefan Schneider zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Themen wie "Anleinpflicht" kommen nur hoch, wenn die Adressaten nicht eigenständig korrekt handeln. Wer bei schönem Wetter in den Bürgerpark geht, kann dies reichlich beobachten. Also dürfen sich die Regelignorierer angesprochen fühlen und die anderen locker bleiben.
    • Peter Borchert zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Hallo Frau Grützbach, Ihr Allgemein-Appell zu angemessenem Sozialverhalten ist in Ordnung, aber mit Verweisen auf Fehlverhalten der Radfahrer nach dem Motto "aber der macht doch auch etwas Störendes und jene sind noch viel schlmmer ", lenken Sie von diesem Thema ab und relativieren Missstände. Zielführend kommt man nur voran, wenn man eine Aufgabe nach der anderen löst.
    • Bruno Kalenberg zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Ich bin wohl einer dieser "rücksichtslosen" Radfahrer und mir ist bereits 2mal ein Hund trotz klingeln und langsamer Fahrt ins Rad gesprungen. Das hat mich einige hundert Euro an Schaden am Rad und Kleidung und einige Schürfwunden gekostet. Ich habe nicht die geringste Lust alle paar hundert Meter abzusteigen und zu schieben nur weil die Leute ihre Köter nicht an...
    • Dirk Römer zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Danke Frau Grützbach! Genau so.
    • Verena Grützbach zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Ich versuche den letzten Satz nochmal: ...Wir sollten aufhören, uns gegenseitig das Leben schwer zu machen und ein Miteinander leben – mit gegenseitiger Rücksicht!
    • Verena Grützbach zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!...es reicht denn nun auch langsam. Ich bin es leid, als Halter von Hunden, die keinen Menschen ärgern, die keine Kinder bedrohen, die keine Wege verunreinigen, für die ich Steuern zahle, die ich regelmäßig aber z.B. vor rücksichtslosen Radfahrern auf den Wanderwegen retten muss, nun auch noch diskriminieren zu lassen. Ich habe durchaus Kinder und Enkelkinder, Hunde sind für mich...
    • Jens Macketanz zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Herr Wagner, Ihr Beitrag hat alles auf den Punkt getroffen! Danke dafür!
    • Stefan Schneider zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Im Orient ist der Hund das als besonders schmutzig und unedel wahrgenommene Tier. Man schmäht sich dort nicht mit Aussprüchen wie "Schwein" oder "Ratte", sondern mit "Du Hund, Du...." erzielt man dort den optimalen Verbaltiefschlag. Ein indischer Projektkollege fragte mich mal, wo denn die ganzen Kinder & Jugendlichen seien, in dem Aufenthaltsort (H-U recht ähnlich) ging er am Wochenende auf...
    • Dirk Meissner zu Rechtskampf um Manke-Baugebiet an der Pinnau: WHU, SPD und BFB vor Triumph!Moin Kurt, mal ganz ehrlich, habt ihr etwas anderes erwartet? Es galt all die Jahre in HU immer nur ein Gesetzt und das ist ein grünes " M" .Und das " Recht" eine Bebauung auf Deubel komm raus durchzuziehen, kennen wir nur zu gut. Es liegt in der Natur von M rücksichtslos seine Interessen durch zusetzten, gestärkt und unterstützt durch...
    • Dietrich Wagner zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Naja, was ist daran erstaunlich? Schliesslich geht es hier um den Kind-Ersatz, Partner-Ersatz, Lebensinhalt-Ersatz, etc. etc. des Homo Irrationalis. Es gibt nichts Seltsameres und Unlogischeres als den Menschen. Uns gemeinsam ist außerdem ein unstillbares Mitteilungsbedürfnis, da jeder Mensch auf so gut wie jedem Gebiet Experte ist ;-)
    • Dirk Barckmann zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Und immer wieder erstaunlich, wie die Kommentardichte steigt, sobald es gegen die lieben Vierbeiner geht. Da möchte man sich glatt die Kotbeutel über den Kopf ziehen damit diese wenigstens benutzt werden.
    • Kurt Göttsch zu Rechtskampf um Manke-Baugebiet an der Pinnau: WHU, SPD und BFB vor Triumph!@ Dirk, wir haben lange daran gearbeitet, das Ziel ist aber noch nicht erreicht. Unser Ziel war es, durch Klärung der Rechtslage wieder auf Augenhöhe mit dem Investor ziu sprechen. Wir fühlen uns durch die neue Entwicklung bestätigt. Auch wenn wir wissen, dass letztlich Gerichte über strittige Fragen entscheiden, wenn eine Partei den Klageweg bestreiten will. Image hin, Image her....
    • Dirk Barckmann zu Rechtskampf um Manke-Baugebiet an der Pinnau: WHU, SPD und BFB vor Triumph!Abwarten ... Wir wohnen in HU, hier ist alles möglich. Ich kann nicht glauben, das sich die MaCDFDP so einfach die Butter vom Brot nehmen lassen.
    • Dirk Meissner zu Rechtskampf um Manke-Baugebiet an der Pinnau: WHU, SPD und BFB vor Triumph!Hey ho, geschehen in dieser Gemeinde tatsächlich noch Wunder ? Verneige mich tief, soweit es mein Rücken zu lässt ;-) vor der WHU , SPD und der BFB.... ein Einfamilienhaus auf der grünen Wiese, sieht doch sehr heimelig" aus ;-) ...wenn, dann die getrennten Rad-und Gehwege, natürlich überdacht ;-)
    • Dietrich Wagner zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Anekdote: Eines Tages hatten wir in unserem Unternehmen einen dienstlichen Besuch eines Mitarbeiters unseres südkoreanischen Dienstleisters. Für Ihn war es der erste Aufenthalt in Europa bzw. Deutschland. Nach ungefähr 2 Tagen sprach er mich verschämt auf ein Thema an, das ihm sichtlich Unbehagen bereitete. Es war zunächst recht schwierig für ihn, darüber zu sprechen. Nach einigem hin und her fragte...
    • jens Daberkow zu Rechtskampf um Manke-Baugebiet an der Pinnau: WHU, SPD und BFB vor Triumph!Hauptsache es werden wenn es dann zur Bebauung kommt auf den Hauptwegen getrennte Rad und Gehwege geschaffen die eine angemessene Breite haben.(und nicht diese komische Sand/Pflasterkombi die mit Gras wieder zuwächst )
    • Peter Borchert zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Eigentlich wollte ich nichts mehr über Hunde und Anleinpflicht schreiben, da ich seit einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr joggen kann. Aber die Erinnerung bleibt. Zum Joggen im sogenannten Schulwald auf dem Rhen: Oft tummelten sich (auch heute noch) bis zu 10 Hunde frei laufend dort, in einem Wald, wo grundsätzlich nach dem Waldgesetz Anleinpflicht besteht. Was musste der...
    • Stefan Schneider zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Wie gesagt, ich würde niemandem die Freiheit absprechen, seinen Hund frei laufen zu lassen. Solange das nicht zu Belästigungen für Dritte führt, ist doch alles OK, was fast alle Hundehalter im öffentlichen Raum nicht hinbekommen (können oder wollen). Ich kenne einige wenige Leute, die es hinbekommen, dass ihr Hund unter allen Umstände bei Fuß läuft, nicht kläfft, sich nicht auf...
    • Jan Kirmse zu Jetzt doch: Demnächst wohl Leinenzwang im Bürgerpark!Warum nicht essen? :-D Na weil es unter völlig inakzeptablen Bedingungen "produziert" wird und sich daran nichts ändert, wenn einfach fleißig weiter gekauft wird (im Gegenteil, Menge und Bedingungen werden ja immer dramatischer). Wenn ich Ihrer Theorie folge, dann müßte eine sehr hohe Fleischsteuer eingeführt werden, das verringert die gekaufte Menge und obendrein kann man davon die Landwirte stärker subventionieren...