Hovorka
Henstedt-Ulzburg
Hovorka
    Anzeige
    NEUESTE LESERKOMMENTARE
    • Oliver Blau 19/06/2018 um 17:50 zu Wolfgang Stolze neuer Bürgermeister in Kisdorf... und damit die "Anderen", denn wer ist schon Politiker oder Arbeitgeber? Aber ernsthaft: Wer trinkt bewusst ausschließlich das Mineralwasser der nahen Quellen (Norderstedt oder Trappenkamp z. B.)? Nö, das schmeckt natürlich nicht jedem, da wird das Wasser getrunken, das über größte logistische Aufwände über die Alpen hierher gekutschert wird,...
    • Felix 19/06/2018 um 09:42 zu HU-kickt – Rathausteam mischt wieder mitIch möchte einmal klar stellen, das kein Redakteur Badminton spielt. Unsere Abteilung kümmert sich selbst darum, das über den Badminton-Sport beim SVHU berichtet wird. Wie das in den anderen Abteilungen gehandhabt wird, weiß ich leider nicht.
    • Rolf Michelsen 19/06/2018 um 08:41 zu Wolfgang Stolze neuer Bürgermeister in Kisdorf......das ist so wie bei jedem Schiff auf hoher See. Wer sich auf der Kommandobrücke befindet und das Schiff (GV-ler, also Politiker aller Ebenen auch) steuert und Kurs und Richtung bestimmt hat die Macht. Bei zu schneller Fahrt kann denn schon mal ein "Eisberg" übersehen werden. Das "Fußvolk" schuftet im...
    • Jan Kirmse 19/06/2018 um 05:39 zu Wolfgang Stolze neuer Bürgermeister in KisdorfAber Herr Blau, Schuld haben doch IMMER Politiker und Arbeitgeber. Sie können doch nicht einfach die Schuld bei sich selbst suchen... ;-)
    • Oliver Blau 19/06/2018 um 05:24 zu Wolfgang Stolze neuer Bürgermeister in Kisdorf@Herr Michelsen: Warum werden immer neue Logistikhallen benötigt? Kann das mit dem Verhalten der Gesellschaft zu tun haben? Oder sind das die mysteriösen „Anderen“, die daran schuld daran sind? Genau wie diese unbekannten Wesen, die die Straßen verstopfen, Plastikmüll verursachen, Flüge buchen, SUVs kaufen, Wohnungen und Häuser beziehen? Am Ende...
    • Carsten Schäfer 18/06/2018 um 19:30 zu Auftakt der neuen Ortsentscheider – Wahl-Eklat, Dank an Hannelore, FDP-ÜberraschungDas Thema lautet: knappe Wahl des Bürgervorsteher. Erste Zusammenkunft der neu gewählten Gemeindevertretung. Aber die Gedanken von Herr Michelsen kreisen um die nettes Sümmchen, die man sich als Ortspoliker dazuverdienen kann. Mann, oh Mann. Nur einige Fakten: Bei mir als ehemaligem Gemeindevertreter kamen in 2017 monatlich durchschnittlich 100 € an...
    • Rolf Michelsen 18/06/2018 um 08:26 zu Wolfgang Stolze neuer Bürgermeister in KisdorfHallo Herr Blau ! Sie sprechen das Thema REWE (auch) wieder an. Ich empfehle Ihnen den SPIEGEL zu lesen. Unter der Thematik "Flächenfraß - Das Heimat-Problem der CSU" (in Bayern) geht es hier auch um Gewerbeansiedlungen im großen Flächen, also Grün gegen Beton. Proteste der Bürge gibt es u.a. in...
    • Oliver Blau 17/06/2018 um 11:43 zu Wolfgang Stolze neuer Bürgermeister in KisdorfOhne Kommunikation erreicht man dauerhaft wenig, es sei denn, man geht den restriktiven „Über-schlägt-unter“-Weg und setzt mittels Kraft des Amtes Dinge ohne Kommunikation um. Hinterher Entscheidungen zu rechtfertigen, schadet der Unterstützung und damit der Effektivität. Ohne Konsens bleibt nicht selten nur Nonsens übrig. Insofern ist die Kommunikation auf kommunaler Ebene...
    • Sascha 16/06/2018 um 10:14 zu HU-kickt – Rathausteam mischt wieder mitWarum ist die Sportberichterstattung Handball/Fußball beim SVHU eigentlich eingestellt? Warum wird nicht über den neuen FC Ulzburg berichtet usw? Im Sportbereich liets man hier nur über Badminton, vermutlich weil ein Redakteur da spielt....? Schade, dass der Sport in HU seid Jahren den Bach runtergeht.
    • Joachim Dultz 15/06/2018 um 17:36 zu Wolfgang Stolze neuer Bürgermeister in KisdorfHerr Wisch war ein hervorragender Bürgermeister, das haben mir viele Kisdorfer bestätigt.
    • Kurt Göttsch 15/06/2018 um 16:27 zu Wolfgang Stolze neuer Bürgermeister in KisdorfIch war gestern - leider als einziger H-U ler - auf der Versammlung der Gemeindevertretung. . Natürlich habe ich mich gefreut, dass ein Mitglied der Wählergemeinschaft zum Bürgermeister in Kisdorf gewählt wurde. Herzlichen Glückwunsch an den frisch gebackenen Bürgermeister Wolfgang Stolze . Als künftiges Mitglied im Arbeitskreis zur kommunalen Zusammenarbeit...
    • Joachim Dultz 15/06/2018 um 16:10 zu Kriminalstatistik für Henstedt-Ulzburg – Verbrechen runter, Aufklärungsquote rauf!Das sehe ich genauso." Durch Berichterstattung und Straßengepöbel beeinflusst", siehe der Brexit.
    • Oliver Blau 15/06/2018 um 14:04 zu Kriminalstatistik für Henstedt-Ulzburg – Verbrechen runter, Aufklärungsquote rauf!Aber zeigt der Rückschluss von Herrn Kunze nicht deutlich auf, wo die Grenzen des Sinns von Bürgerentscheiden liegen? Es gab ja noch ein paar mehr Kommentare, die allesamt aussagten, das H-U deshalb nicht Stadt werden sollte, weil man weiterhin im Grünen leben will. Was sind das für Ableitungen? Stadt =...
    • Joachim Dultz 15/06/2018 um 08:47 zu Kriminalstatistik für Henstedt-Ulzburg – Verbrechen runter, Aufklärungsquote rauf!Mein Vorschlag: Die drei Städte mit der höchsten Kriminalitätsrate ( Frankfurt/Main, Düsseldorf und Berlin ) sollten mit einem Großversuch die Stadtrechte aufgeben und sich zu Gemeinden umwidmen lassen. Und damit ich nicht wieder falsch interpretiert werde. Es ist ironisch gemeint.
    • Stefan Kubath 15/06/2018 um 05:58 zu Kriminalstatistik für Henstedt-Ulzburg – Verbrechen runter, Aufklärungsquote rauf!Den Zusammenhang kann ich auch nicht sehen., dass der Status einer Kommune Auswirkungen auf Kriminalität hat.
    • Rolf Michelsen 15/06/2018 um 05:54 zu Auftakt der neuen Ortsentscheider – Wahl-Eklat, Dank an Hannelore, FDP-Überraschung.....und wenn man gleichzeitig kommunal, im Kreis und im Landtag seine Zeit verbringt zu den Terminen, dann kommt da doch ein nettes Sümmchen zusammen.... Schließlich geht man ja freiwillig in die Politik und wird nicht gezwungen....sofern man nicht gerade ehrenamtlich Sport betreibt, teils als Aktiver, als Trainer / Betreuer ohne...
    • Christoph Abel 14/06/2018 um 23:20 zu Kriminalstatistik für Henstedt-Ulzburg – Verbrechen runter, Aufklärungsquote rauf!Warum sollte der Umstand eine Gemeinde zu sein irgendwen von Straftaten abhalten?
    • Stefan Kunze 14/06/2018 um 22:16 zu Kriminalstatistik für Henstedt-Ulzburg – Verbrechen runter, Aufklärungsquote rauf!Dazu kann ich dann mit Stolz sagen, gut das wir ein Dorf geblieben sind und nicht zur Stadt geworden sind. Mich würde Mal interessieren wie die Zahlen in Norderstedt oder Kaltenkirchen sind weil sie Städte sind Mal als Vergleich
    • Christoph Abel 14/06/2018 um 14:02 zu Auftakt der neuen Ortsentscheider – Wahl-Eklat, Dank an Hannelore, FDP-ÜberraschungSie vergessen dass das ja nur das Sprungbrett ist. In der nächsten, spätestens übernächsten Legislaturperiode werden die meisten unserer Gemeindevertreter im Bundestag sitzen und dann auf Kosten des Steuerzahlers im Wochentakt die Diäten erhöhen bevor sie sich nach Brüssel absetzen.
    • Stephan Holowaty 14/06/2018 um 13:35 zu Auftakt der neuen Ortsentscheider – Wahl-Eklat, Dank an Hannelore, FDP-ÜberraschungGenau. Ein Skandal. Zeitunabhängige Aufwandsentschädigungen für die Sitzungsteilnahme. 25€ pro Sitzung des UPA. Mindestens 3 Stunden Sitzungszeit, normalerweise 6-8 Stunden Vorbereitung (wenn's schnell gehen muss). Aufwandsentschädigung pro Stunde also also rund 2,50 €. . Ach ja, Getränke während der Sitzung sind selber zu bezahlen. . Und steuerpflichtig ist das Ganze...
    • Rolf Michelsen 14/06/2018 um 13:00 zu Auftakt der neuen Ortsentscheider – Wahl-Eklat, Dank an Hannelore, FDP-Überraschung.....nun ja, das fängt ja klein an..... Sitzungsgelder, zeitnabhängig. Zuerst in der Kommunalpolitik ein wenig Sitzungsgelder für Gemeindesitzungen und Ausschüsse, Aufstockung als Bürgervorsteher denkbar, dann Kreistag und dann Landtag. Dann beginnt die "höhere Stufe" in der Bundespolitik. Einkommenverbesserungen entscheidet man das selbst - so mancher Arbeitnehmer wird da neidisch, aber...
    • Christoph Abel 14/06/2018 um 12:36 zu Auftakt der neuen Ortsentscheider – Wahl-Eklat, Dank an Hannelore, FDP-ÜberraschungWaren Sie etwa nicht beim konspirativen Treffen dabei als das geklärt wurde? Die werden direkt auf das eigens dafür eingerichtete Schweizer Nummernkonto überwiesen. Das ist natürlich streng vertraulich, ich bitte also alle Mitlesenden diesen Beitrag zu ignorieren
    Anzeige