Hovorka
Henstedt-Ulzburg
Hovorka
    .
    NEUESTE LESERKOMMENTARE
    • Bruno Kalenberg am 24/02/2017 um 17:51 zu Rewe tischt auf!Wie wäre es denn wenn man den Autofahrern alle 50 Meter einen Buckel auf die Strasse pflastern würde.Das Wäre doch mal eine vorzügliche Verkehrsberuhigund.
    • Koßmehl am 24/02/2017 um 15:37 zu Rewe tischt auf!das war etwas sarkastisch gemeint - alles wird gut, denn REWE sponsert einfach ein paar Trikots und ist als vollintegriertes Mitglied in der Gemeinde aufgenommen ;-)
    • Christian Hagen am 24/02/2017 um 15:30 zu Rewe tischt auf!Danke für die kurze Zusammenfassung. Trikotwerbung betrifft wohl die Fußballer/innen, oder?
    • Stefan Schneider am 24/02/2017 um 14:57 zu Rewe tischt auf!Da muss man aber wohl lange auf einen Bus warten, alle 30 Min. in etwa, meine ich. Wenn überhaupt... wer erstmal Buspläne studieren und seine Mobilität daran ausrichten soll, nimmt dann halt das Auto. AKN alle 20 Min. ist eine Ansage, mit der man leben kann, aber die Busse in HU sind keine echte Option.
    • Stefan Schneider am 24/02/2017 um 14:51 zu Rewe tischt auf!DAS nervt mich auch immer. 1A Fuß-/Radweg, aber nein, der muss seine Jan-Ulrich-Gedenk-Staffage auf der Straße spazierenfahren... Mir sagte mal jemand, der das offenbar tut: Ihn stören die Aufs und Abs der Einfahrten... ja dann, dafür lässt man sich als Autofahrer auf seinem Verkehrsweg ja gern an der Weiterfahrt in der vorgesehenen Geschwindigkeit hindern... :-(
    • H. Sazmann am 24/02/2017 um 11:05 zu Rewe tischt auf!"Viel wichtiger wäre es, wenn die Gewerbegebiet durch Bushaltestellen besser an den ÖPNV angeschlossen werden." Es gibt im Gewerbegebiet nicht weniger als 9 Bushaltestellen.
    • Jens Böhm am 24/02/2017 um 09:14 zu Rewe tischt auf!Bin da ganz auf Ihrer Seite.
    • AxelG am 24/02/2017 um 08:53 zu Rewe tischt auf!Den Ausbau der Fahrradinfrastruktur können wir uns ohnehin sparen. Spätestens im Frühjahr kann man wieder die "freundlichen" Rennradfahrer im gesamten Kreis sehen, die auf der Strße fahren, obwohl es einen ausgeschilderten (und damit verpflichtenden) Radweg neben der Straße gibt. Da sollte man das Geld lieber in Dinge stecken, die auch genutzt werden.
    • Jens Böhm am 24/02/2017 um 07:00 zu Rewe tischt auf!Herr Holowaty, die einfachste und kostengünstigste Variante ist es die Hamburger auf 7,5t Fahrzeuggesamtgewicht zu begrenzen ausser Anliefer für unsere Geschäfte. Natürlich muss man dabei aber auch beachten, dass die Hamburger als Umleitung für die Autobahn dient bei Sperrungen zwischen H-U und Quickborn.
    • Jens Böhm am 24/02/2017 um 06:55 zu Rewe tischt auf!Viel wichtiger wäre es, wenn die Gewerbegebiet durch Bushaltestellen besser an den ÖPNV angeschlossen werden. Zitat: "zur Zeit geht es nur über die von vielen Autofahrern genutzten Heideweg dieser ist zwar für den öffentlichen Verkehr gesperrt aber wen juckt das schon- Kontrollen Fehlanzeige." Selbiges kann man den Radfahrern nachsagen, die verkehrswidrig immer wieder auf der falschen Seite oder nur für...
    • Jens Daberkow am 24/02/2017 um 00:57 zu Rewe tischt auf!Wir sehen weitere Mängel die das Gebiet Rudolf Dieselstraße betrifft die mangelhafte Anbindung an eine Fahrradinfrastruktur.zur Zeit geht es nur über die von vielen Autofahrern genutzten Heideweg dieser ist zwar für den öffentlichen Verkehr gesperrt aber wen juckt das schon- Kontrollen Fehlanzeige. unser Vorschlag wäre die Einrichtung einer für Radfahrer offenen Sackgasse . Landwirtschaftlicher Verkehr bekommt auch weiterhin die Möglichkeit...
    • Jens Böhm am 23/02/2017 um 16:14 zu CDU, WHU, BFB und FDP: SPD betreibt billige PolemikLeider versuchen die GV von CDU, BFB, WHU und FDP bis dato den Willen eines Bürgerentscheides zu torpedieren, Die genannten Parteien versuchen durch schnellstmögliche Beschlussfassungen ein Bürgerbegehren zu umgehen. Auch durch nicht ganz richtiger Darstellung der Tatsachen, geschieht leider auch in Sachen Rewe, sollen die Bürger verunsichert werden. Vorschlag, alles was mit Kita´s und Rewe sollte solange in der GV...
    • Koßmehl am 23/02/2017 um 14:51 zu Rewe tischt auf!Die Infoseite ist online: http://rewe-hu.de/ --- Ausser Verkehr - schon viel Positives ausser: bei 200.000 - 300.000 EUR Gewerbesteuereinnahmen, wie lohnt sich das für die Gemeinde unter Berücksichtigung der Kosten für die Gemeindekasse? --- Zum Verkehr Positiv scheint zu sein: wenn A20/A7 Anschluss da ist, dann erfolgt weniger LKW Verkehr Richtung Kisdorf. Bei A7 Sperrung soll die B4 genutzt werden...
    • Stephan Holowaty am 23/02/2017 um 14:19 zu Rewe tischt auf!Neben der guten Blätterteigrolle und einem ansprechenden Kuchenbuffet (das wie zu sehen war auch allen anderen Parteien und Wählervereinigungen gefiel) war das Hauptthema - wen wundert's - der Verkehr. Alles in allem eine auffällig unemotionale, sachliche Atmosphäre mit guten Gesprächen. Das haben wir schon anders erlebt, wie auch ein Mitbürger erwähnte. REWE hat sicherlich mitgenommen, wie sehr die Verkehrsprobleme die...
    • Christian Hagen am 23/02/2017 um 10:57 zu Rewe tischt auf!Kann hier jemand berichten wie es gestern war? Was wurde besprochen und welche Fragen wurden gestellt. Ich habe es leider gestern nicht mehr ganz geschafft, obwohl es mich sehr interessiert hätte.
    • Harald Witte am 23/02/2017 um 09:02 zu Rewe tischt auf!Mit Speck fängt man Mäuse.
    • Hartmut Vogt am 23/02/2017 um 08:36 zu Rewe: Erstmals alle einig!Haben alle Büros den gleichen Preis für die Expertise oder wie kommt man auf die 55100 €, wenn man das ausführende Büro noch nicht kennt?
    Anzeige