Hovorka
Spielstandsanzeiger kaputt, Handballer spielen an der grünen Schule | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Spielstandsanzeiger kaputt, Handballer spielen an der grünen Schule

Drittliga-Handballer der HSG Norderstedt/Henstedt-Ulzburg wollen gegen den DHK Flensborg zwei weitere Punkte im Kampf um Platz zwei. Das Spiel wurde kurzfristig ins Schulzentrum an der Maurepasstraße verlegt.

Weil die elektronische Spielstandanzeige in der Norderstedter Moorbekhalle nicht rechtzeitig repariert werden kann, empfangen die Drittliga-Handballer der HSG Norderstedt/Henstedt-Ulzburg die Gäste des DHK Flensburg am Sonnabend 19 Uhr in gewohnter Atmosphäre im Schulzentrum an der Maurepasstraße in Henstedt-Ulzburg.

Flensborg, die Mannschaft der dänischen Minderheit in der Stadt an der dänischen Grenze, ließ zuletzt durch einen spektakulären 36:35-Auswärtserfolg beim OHV Aurich vor fast 1300 Zuschauern aufhorchen und entledigte sich so praktisch aller Abstiegssorgen. Viele Akteure im Team von Trainer Matthias Hahn wechselten nach der Insolvenz der HSG Tarp-Wanderup an die Förde und verfügen über Zweitliga-Erfahrung. Beim 25:21-Hinspielerfolg sicherte die HSG NORD HU die beiden Auswärtspunkte erst nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Während Routinier Nico Kibat nach einer überstandenen fiebrigen Erkältung wieder im Kader ist, wird Torhüter Ronan Le Peillet voraussichtlich wegen einer kleinen Augen OP fehlen. „Wir wollen Vollgas geben und an die Leistungen aus den vorangegangenen Spielen anknüpfen“, fordert Kapitän Jens Thöneböhn volle Konzentration und Einsatzbereitschaft. Gegen Fredenbeck, Oranienburg und in Magdeburg gab es nach überzeugenden Vorstellungen zuletzt jeweils Siege.

Noch stehen fünf Spiele in der regulären Saison aus und die HSG NORD HU will Platz zwei mit fünf Erfolgen behaupten. Der berechtigt nach Abschluss der Liga-Spiele zur Teilnahme an den Relegationsspielen zur 2. Handball-Bundesliga.

Joachim Jakstat

7. April 2017

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Henstedt-Ulzburger Wehrführer fordert Sirenen – CDU-Senior Gülk: „Alles Quatsch!“

Henstedt-Ulzburger Wehrführer fordert Sirenen – CDU-Senior Gülk: „Alles Quatsch!“

17. Dezember 2017

Heulen in der Großgemeinde bald wieder die Sirenen? Kein Geringerer als Feuerwehrchef Jan Knoll ford[...]

Innenverdichtung schreitet in Henstedt-Ulzburg unaufhaltsam voran

Innenverdichtung schreitet in Henstedt-Ulzburg unaufhaltsam voran

16. Dezember 2017

Besonders im Ortsteil Ulzburg wird es immer unruhiger und enger. Fast im Eiltempo werden innenverdic[...]

ADFC: Ganzjahresradler sind gesünder und fitter

ADFC: Ganzjahresradler sind gesünder und fitter

15. Dezember 2017

Mitteilung des ADFC Henstedt-Ulzburg Dass Radfahren gesund und belebend ist, weiß fast jeder. Wen[...]

Bauer sicher: Rewe wird vor der Kommunalwahl eingetütet

Bauer sicher: Rewe wird vor der Kommunalwahl eingetütet

14. Dezember 2017

Volle Rewe-Kraft voraus. Bürgermeister Stefan Bauer ist sicher, dass das Rewe-Babauungsplanverfahren[...]

Schäfer fordert mehr Kohle für Kahle - Bürgervorsteher: Ich bin doch zufrieden

Schäfer fordert mehr Kohle für Kahle - Bürgervorsteher: Ich bin doch zufrieden

14. Dezember 2017

Kurioses Ende eines aufreibenden Parlamentsjahres. Carsten Schäfer hat am Dienstag in der letzten Si[...]