Vor dem Umzug nach Sievershütten präsentiert Olli Lück noch schnell sein neues Buch: der Strandsammler | Henstedt-Ulzburger

Vor dem Umzug nach Sievershütten präsentiert Olli Lück noch schnell sein neues Buch: der Strandsammler

Der Henstedt-Ulzburger Autor, Journalist und Fotograf Oliver Lück hat die Corona-Pause genutzt und in dieser Zeit sein fünftes Buch geschrieben.  „Der Strandsammler“ ist jetzt veröffentlicht worden und ist eine Hommage an Deutschlands Nord- und Ostseeküste. Wer gerne am Strand mit dem Kopf nach unten wandert – für den ist das 144seitige Werk eine Freude. Als liebevoll gebundenes Buch mit Lesebändchen bietet es sich auch als Geschenk an. Die Zeichnungen der Hamburger Illustratorin Lena Steffinger lockern die Texte originell auf.

Olli Lück

„Der Rowohlt Verlag sprach mich an, ob ich für die Reihe „Naturwunder“  über Dinge, die man so am Strand findet, schreiben würde und nach kurzer Überlegung habe ich zugesagt. Die Zeit und Muße war da, denn coronabedingt sind ja meine etwa 100 Lesungen pro Jahr ausgefallen,“ erklärt der 1973 in Henstedt-Ulzburg geborene Autor, der mit seiner Frau und drei Kindern im Ortsteil Ulzburg lebt und gerade dabei ist, nach Sievershütten zu ziehen. „Ich wollte ein Buch für alle, die den Norden oder das Meer lieben, schreiben, kein reines Wissensbuch, allerdings steht da auch Nachdenkliches über die Verschmutzung der Meere drin,“ betont er. „Ich habe mich jetzt mit diesem Buch nach vielen Reisen mit meinem geliebten blauen VW Bulli innerhalb von Europa und der Ostseeküste im Baltikum immer mehr meiner Heimat genähert.“

Lück berichtet in Form von kleinen Erzählungen von interessanten Strandfunden, von Quallen, Wattwürmern, Treibholz, von steinernen Hühnergöttern und runden Feuersteinen, die man mit Hilfe von Essig zu Klappersteinen machen kann – und natürlich beschreibt er etwas schmunzelnd die wortkarg-einsilbig sprechenden Norddeutschen, die man am Meer trifft,  für die das „jo“ schon ein ganzer Satz ist.

Was hat Charles Darwin mit den Seepocken, die Lück „Anhalter des Meeres“ nennt, und Leonardo da Vinci mit dem Rettungsring zu tun? Auch das kann man in diesem Buch erfahren. Es gibt Erste Hilfe Tipps, wie sich der Badende nach Nessel-Verbrennungen der Feuerqualle verhalten sollte. Ein delikates Miesmuschelrezept des Münchner Sternekochs Tohru Nakamura inspiriert zum Nachkochen oder hat schon jemand geraspelten Bernstein auf seinem Sonntagsbraten probiert oder einen Bernsteinschnaps gekostet? Allerdings sollte der Sammler auch den Unterschied zwischen Bernstein und den gefährlichen, täuschend ähnlichen Phosphorstrandfunden aus dem 2. Weltkrieg kennen.

Und am Ende wird Oliver Lück fast ein wenig philosophisch in seinem Kapitel „Zeit“. Frage: Wie merkt man, dass man im Urlaub angekommen ist? Antwort: Dann, wenn man nicht mehr weiß, welcher Tag gerade ist!

„Der Strandsammler“ ISBN 978-3-498-00235-3  20,00 Euro

eli

5. Mai 2021

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FDP: Kinder sind uns wichtig

FDP: Kinder sind uns wichtig

7. Mai 2021

Mitteilung der örtlichen FDP FDP-Chef Jan Schupp "Kinder sind uns besonders wichtig," sagt Ja[...]

Dornquast zahlte 2003 Bußgelder an die Anwohner der Grünberger Straße zurück und entschuldigte sich fürs Abzetteln

Dornquast zahlte 2003 Bußgelder an die Anwohner der Grünberger Straße zurück und entschuldigte sich fürs Abzetteln

6. Mai 2021

Altbürgermeister Volker Dornquast Paukenschlag beim Parkärger in der Grünberger Straße. Wie jetz[...]

edelmund Patienten spenden 1.000,- Euro an die Lebenshilfe

edelmund Patienten spenden 1.000,- Euro an die Lebenshilfe

6. Mai 2021

Sonderveröffentlichung Auch in diesen besonderen Zeiten sind die Patienten der Zahnarztpraxis ed[...]

Nach 35 Jahren: Ordnungsamt erteilt Anwohnern Parkverbot  und empfiehlt ihnen die Nachbarstraßen vollzuparken

Nach 35 Jahren: Ordnungsamt erteilt Anwohnern Parkverbot und empfiehlt ihnen die Nachbarstraßen vollzuparken

5. Mai 2021

Grünberger Straße: Der Smart steht laut Verwaltung im Parkverbot, ein Hinweisschild gibt es nicht [...]

Gemeinde hat Flächen zur Erweiterung des Gewerbegebietes gekauft

Gemeinde hat Flächen zur Erweiterung des Gewerbegebietes gekauft

2. Mai 2021

Mitteilung aus dem Rathaus Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg hat Flächen zur Erweiterung des Gewerbe[...]