Hovorka
Schüler helfen Schülern | Henstedt-Ulzburger

Schüler helfen Schülern

xxx

Geben Nachhilfe: die Tutoren des Gymnasiums

Auch in diesem Jahr trafen sich insgesamt 33 Schüler und Schülerinnen des Alstergymnasiums Henstedt-Ulzburg unter der Leitung von Frau Steenbuck und Frau Künning, um sich als Tutoren für das Projekt „Schüler helfen Schülern“ ausbilden zu lassen. Ihnen wurde dafür freundlicherweise der Ratssaal der Gemeinde zur Verfügung gestellt und sie bekamen sogar freie Getränke, welche Frau Ohlrich organisiert hatte. Zwei Vormittage lang wurden den Schülern, z.B. mithilfe von pädagogischen Rollenspielen, Unterrichtsmethoden beigebracht, welche sie später in Einzel- und Gruppennachhilfe anwenden können. Zwischendurch besuchte sogar Bürgermeister Bauer das Seminar und bedankte sich bei den angehenden Tutoren.

Falls auch du Unterstützung im Fach Deutsch, Mathematik, Physik oder einer Fremdsprache wünschst, besorge dir einfach ein Anmeldeformular im Sekretariat oder auf der Homepage des Alstergymnasiums und erhalte Nachhilfe von kompetenten und freundlichen Oberstufenschülern.

pm

18. September 2019

Ein Kommentar zu "Schüler helfen Schülern"

  1. Oliver Blau sagt:

    An diesem Beispiel zeigt sich, wie soziales Miteinander funktioniert. Schüler wollen Schülern helfen. Statt stets darauf zu achten, das Maximum an Freizeit zu erhalten, investieren diese Schüler ihre Zeit, um denen zu helfen, die nicht so einfach mitkommen können. Diese Jugend regelt das schon unter sich, ihre Unterstützer sind natürlich auch zu loben, aber das Spotlight gehört den Mädels und Jungs. Das hat nichts mit „artigem Verhalten“ zu tun, sondern mit einer eigentlich dem Menschen angeborenen Verhaltensart: Den Anderen bemerken, ihn achten und ggf. ihm auch helfen. Wie weit wir davon teilweise abgekommen sind, zeigt sich auch in dieser Gemeinde täglich (z. B. Fahrerflucht und unterlassen Hilfeleistung am Bahnhof Ulzburg, zu lesen bei der Nachbarschaftshilfe HU auf FB / Rote-Ampel Verhalten, auf dieser Seite nachlesbar).
    Um so mehr erfreut es mich, wenn man (leider nur noch am Rande) erkennen kann, dass es dennoch den durch Eigenantrieb geschaffenen sozialen Verhaltenskodex immer noch gibt. Super!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kreisweit vier neue Infektionen

Kreisweit vier neue Infektionen

1. Juni 2020

Kreisweit gibt es vier neue nachgewiesene COVID-19-Infektionen (Stand 01.06.2020, 14.45 Uhr). Be[...]

VHS hilft bei Homeschooling

VHS hilft bei Homeschooling

28. Mai 2020

Jetzt gibt's Hilfe beim Lernen ohne Lehrer. Die Volkshochschule  Henstedt-Ulzburg bietet ab dem 1. [...]

Kreuzung Hamburger Straße/Am Bahnbogen ist gefährlichster Knotenpunkt

Kreuzung Hamburger Straße/Am Bahnbogen ist gefährlichster Knotenpunkt

26. Mai 2020

Kreuzung Hamburger Str./Bahnbogen Miese Auszeichnung für die Kreuzung Hamburger Straße/Am Bahnbo[...]

Stabwechsel: Bauer bekommt Zigarre, Schmidt einen Birnenbaum

Stabwechsel: Bauer bekommt Zigarre, Schmidt einen Birnenbaum

21. Mai 2020

Schmidt spricht den Eid, rechts Bürgervorsteher Danielski Tag der Geschenke am Dienstag im Bürge[...]

Gemeinde kauft acht Reihenhäuser im Beckersbergring, will noch vier weitere

Gemeinde kauft acht Reihenhäuser im Beckersbergring, will noch vier weitere

20. Mai 2020

Mitteilung aus dem Rathaus Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg erwirbt acht Reihenhäuser im Becker[...]