Hovorka
Schüler erhalten Office-Zertifikat | Henstedt-Ulzburger

Schüler erhalten Office-Zertifikat

Das Foto zeigt die Teilnehmer/innen des Computerkurses. Links stehend Heinz Papenhagen (Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg) und rechts Dozentin Michaela Wolf.

Das Foto zeigt die Teilnehmer/innen des Computerkurses. Links stehend Heinz Papenhagen (Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg) und rechts Dozentin Michaela Wolf.

Für zehn Schülerinnen und Schüler der achten Klasse der Olzeborchschule hat sich das „Büffeln“ in den Herbstferien gelohnt: Alle absolvierten die Prüfung für den internationalen Computerpass „Xpert“ mit Bravour!

Möglich wurde dies bereits zum dreizehnten Mal durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg und dem Engagement von Schule und VHS. „Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit diesem Projekt einen sinnvollen Beitrag zur beruflichen Qualifikation der Jugendlichen leisten können“, erklärte Heinz Papenhagen, der es sich als Vorstandsmitglied der Stiftung nicht nehmen ließ, die Zertifikate im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der VHS zu übergeben.

Vor dem Festakt stand aber zunächst einmal eine Woche „Vollzeitunterricht“ rund um die Feinheiten der Office Anwendungen „Word“, „Excel“ und „Powerpoint“: „Wie binde ich verschiedene Grafiken in eine Exceltabelle ein?“, „Wie erstelle ich Serienbriefe?“ oder „Welches Layout passt zu meiner Präsentation?“ – Das waren nur einige Fragen, die im Laufe der Woche mit der erfahrenen Dozentin Michaela Wolf bearbeitet wurden. Wie wichtig Computerkenntnisse für den beruflichen Alltag der Schüler/innen sein werden, betonte am Ende auch VHS-Leiter Dr. Jochen Brems: „Es gibt kaum noch Arbeitsplätze, in denen der Computer keine Anwendung findet. Wer da seiner Bewerbungsmappe ein solches Zertifikat beifügen kann, hat ganz sicher einen Vorteil“.

Auch die Schülerinnen und Schüler waren voll des Lobes: „Wir haben viel gelernt, aber auch viel Spaß miteinander gehabt“, lautete das einmütige Feedback. Und Dozentin Michaela Wolf ergänzte: „Das war kein „klassischer Schulunterricht, sondern ließ den Schüler/innen viel Raum für eigenverantwortliches Arbeiten und gegenseitige Unterstützung. Das hat gerade mit dieser Gruppe ganz wunderbar geklappt!“

pm

10. Dezember 2019

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Die Löwen und die Schäfers: Wohltäter spenden Liegebänke

Die Löwen und die Schäfers: Wohltäter spenden Liegebänke

1. Juli 2020

Mitglieder des Lions Clubs Henstedt-Ulzburg enthüllten die vom Club gespendete Bank.Zweiter von rec[...]

SPD ist entsetzt über Tennet-Planung

SPD ist entsetzt über Tennet-Planung

26. Juni 2020

Mitteilung der örtlichen SPD Die TenneT hat mitgeteilt, dass sie nun erneut das Planfeststellung[...]

Versuchter Einbruch in Jugendzentrum - Polizei sucht Zeugen

Versuchter Einbruch in Jugendzentrum - Polizei sucht Zeugen

26. Juni 2020

In der Nacht vom 23./ 24. Juni 2020 ist es in der Beckersbergstraße zu einem versuchten besonde[...]

Neue Idee um Wagenhuber-Gelände bebauen zu können - Rentner ansiedeln und so Verkehr entzerren

Neue Idee um Wagenhuber-Gelände bebauen zu können - Rentner ansiedeln und so Verkehr entzerren

23. Juni 2020

Anno 2014: Grundstückseigentümer Walter Wagenhuber, Bauamtsleiter Jörn Mohr und der damalige Bürger[...]

Prachtboulevard bekommt noch Querungshilfe

Prachtboulevard bekommt noch Querungshilfe

21. Juni 2020

Luxusweg am Bahnbogen So was hat Henstedt-Ulzburg noch nicht gesehen. Ein extrabreiter Geh- und [...]