Baustellen-Chaos in der Bahnhofstraße!

Beidseitig versperrter Fußweg in der Bahnhofsstraße
Beidseitig versperrter Fußweg in der Bahnhofsstraße

Verantwortungsloses Baustellenmanagement in der Bahnhofstraße. Heute Vormittag war kein Durchkommen mehr für Fußgänger möglich – wenn sie sich denn nicht auf die Fahrbahn begeben wollten. An der Bahnhofsstraße zieht die Baufirma Manke linksseitig ein Wohn- und Geschäftshaus hoch, dahinter befindet sich die ebenfalls im Bau befindliche CCU-Zufahrt. Der Fußweg ist auf dieser Seite gesperrt, ein Schild leitet die Fußgänger auf die gegenüberliegende Straßenseite. Dort ist derzeit allerdings auf einem kleinen Teilstück ebenfalls der Fußweg aufgerissen, zusätzlich wird der Gehsteig immer wieder als Kleinlaster-Abstellfläche benutzt. Heute blockierten gleich zwei Transporter den Gehweg direkt vor dem Manke-Sitz.

cm

18. Juni 2014

3 thoughts on "Baustellen-Chaos in der Bahnhofstraße!"

  1. Und es wird bestimmt noch viel lustiger in HU ,
    denn es soll ja bezahlbarer Manraum geschaffen werden … bezahlbar für wen?
    HU soll ja auch eine Einkaufsmetropole werden, worauf Seol eines Tages neidvoll schauen soll!
    Hätte da noch einen Vorschlag für die Großstadtplaner, Hu für Radfahrer und Fußgänger Untertunneln, die Hamburgerstr. zweistöckig, dann könnten auch die, die im fünften Stockwerk wohnen auf die Autodächer schauen.
    Bei Ängsten, Nöten oder Panikattacken wenden sie sich vertrauensvoll an ihre Verwaltung oder an die Fraktion ihres Vertrauens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert