Hovorka
WHU: Unser Trinkwasser und unsere Gesundheit schützen! | Henstedt-Ulzburger

WHU: Unser Trinkwasser und unsere Gesundheit schützen!

„Schutz des Wassers“ so lautet das Ziel der „Volksinitiative Wasser“, die bis zum 02.03. 2020 noch Unterschriften der Schleswig-Holsteiner für ein Volksbegehren sammelt, um entsprechende Gesetzesänderungen vor allem beim Thema „Fracking“ zu erreichen. „Das Thema Grundwasserschutz geht uns alle an,“ so Verena Grützbach, 2. Vorsitzende der Wählergemeinschaft für Bürgermitbestimmung, die die Initiative unterstützt, „wir wissen gar nicht, was sonst alles geplant werden könnte!“ Am Freitag, dem 07.02.2020, findet dazu ab 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung statt, zu der die Wählergemeinschaft Henstedt-Ulzburg WHU einlädt.

Referent des Abends ist Herr Dr. Reinhard Knof, Mitinitiator des Volksbegehrens zum Schutz des Wassers. Ort: SVHU Vereinsheim, 24558 Henstedt-Ulzburg,Bürgermeister-Steenbock-Str. 64 (Gaststätte „Bei Inge“).

pm

2. Februar 2020

8 Kommentare zu "WHU: Unser Trinkwasser und unsere Gesundheit schützen!"

  1. Horst Pein sagt:

    Warum die ganze Manpower in den Regionen, in denen Fracking duchgeführt werden soll, in Widerstand stecken, wenn eine Änderung des Bergrechtes alle Probleme beheben kann.
    Die Regierung muss so schnell wie möglich das Bergrecht an die heutigen Gegebenheiten anpassen.
    Das Bergrecht ist in Teilen veraltet. Es läßt zu, dass ganze Regionen vergiftet werden können. Menschen und Tiere werden leiden. Das alles nur für den schnöden Mammon?

    • Hallo, Herr Pein, um genau diese Änderung der Gesetzgebung geht es bei der Volksinitiative! Es fehlen dazu noch Unterschriften.
      Weitere Info können sie direkt am 07.02. erhalten.

  2. Westermann sagt:

    Vielleicht sollte Mal bekannt gegeben werden, wo die Listen ausliegen, wenn man sich daran beteiligen möchte

    • Jan Kirmse sagt:

      Wenn man sich beteiligen möchte, dann ist es ein leichtes, bei Google „Volksinitiative Wasser“ einzugeben, das erste Suchergebnis anzuklicken, dort auf „Eintragungsorte“, Postleitzahl eingeben, und siehe da, nach nur 20 Sekunden weiß man, daß die im Rathaus ausliegen. Wer es nicht schafft, diese Minimalleistung an Eigeninitiative zu erbringen, der wollte sich ganz sicher eh nicht beteiligen!

      • Horst Pein sagt:

        Ich denke jede Stimme zählt.

        • Jan Kirmse sagt:

          Sicher, aber es kann doch nicht immer erwartet werden, daß alles auf dem Silbertablett serviert wird.

    • Ina Krause sagt:

      Es keine Unterschriftenlisten, sondern Unterschriftenbögen, zum anderen wurde das vor 2 Monaten hier schon bekannt gegeben: http://ulzburger-nachrichten.de/volksbegehren-zum-schutz-des-wassers/.

    • Dirk Meissner sagt:

      Z. B. Bei ICC Druck und Werbung in der Heidekoppel 6

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kandidat Klupp: Ich habe jetzt auch Wahlplakate. Kandidat Diehr: Ich hab schon eins gesehen

Kandidat Klupp: Ich habe jetzt auch Wahlplakate. Kandidat Diehr: Ich hab schon eins gesehen

18. Februar 2020

Hat sich Bürgermeisterkandidat Sascha Klupp etwa den alten Schröder-Spruch 'Hinten sind die Enten fe[...]

Ausbreitung nach Westen: Gemeinde will Landesregierung erneut auffordern, den AKN-Bahnhof Ulzburg-Süd tieferzulegen

Ausbreitung nach Westen: Gemeinde will Landesregierung erneut auffordern, den AKN-Bahnhof Ulzburg-Süd tieferzulegen

16. Februar 2020

Déjà-vu im Ratssaal. Henstedt-Ulzburgs Ortsentscheider wollen die Kieler Landesregierung jetzt im Zu[...]

Holstentherme will Fläche verdoppeln

Holstentherme will Fläche verdoppeln

15. Februar 2020

Interessante Nachricht aus der Freizeitbranche. Die Holstentherme in Kaltenkirchen will sich kräftig[...]

Energieeinsparpotenziale identifizieren: Gemeinde will alle Dächer Henstedt-Ulzburgs fotografieren

Energieeinsparpotenziale identifizieren: Gemeinde will alle Dächer Henstedt-Ulzburgs fotografieren

15. Februar 2020

Die Gemeinde könnte in Sachen Klimaschutz abheben - im wahrsten Sinn des Wortes. Parteiübergreifend [...]

SPD: Flagge zeigen gegen Rechts

SPD: Flagge zeigen gegen Rechts

15. Februar 2020

Mitteilung der SPD Da unsere Gemeinde leider zum wiederholten Male als Ort für eine AfD-Veranstal[...]