Hovorka
Wahl 2020: SPD sucht Bauer-Gegner | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Wahl 2020: SPD sucht Bauer-Gegner

Im Frühjahr 2020 ist Bürgermeister-Wahl. Die SPD will Stefan Bauer mit einem eigenen Kandidaten herausfordern

Im Frühjahr 2020 ist Bürgermeister-Wahl. Die SPD will Stefan Bauer mit einem eigenen Kandidaten herausfordern

Kandidaten-Suche per Internetannonce. Die örtlichen Sozialdemokraten haben auf ihrer Webseite eine Stellenanzeige veröffentlicht. Mit der Überschrift: Die SPD Henstedt-Ulzburg sucht einen Kandidat (m/w/d) für die Bürgermeisterwahlen in Henstedt-Ulzburg 2020.“ Nach einem Hinweis, wo Henstedt-Ulzburg liegt, folgt das Anforderungsprofil: Der Bewerber soll Verwaltungs- und Leitungserfahrung mitbringen, sicher auftreten und im Fall der Wahl nach Henstedt-Ulzburg umziehen. Eine Parteimitgliedschaft sei nicht erforderlich, heißt es weiter.

Was auffällt: Die Annonce ist äußerst knapp gehalten, verzichtet etwa vollständig auf eine Beschreibung der Tätigkeit. Auch auf Floskeln wie: Es erwartet Sie ein gutes Betriebsklima“, wird verzichtet.

Mit drin in der Stellenanzeige ist dafür die Bezahlung. Laut SPD winkt die Besoldungsstufe B3. Das sind stolze 8201,33 Euro im Monat.

Wer sich bewerben möchte: hier entlang: https://www.spd-hu.de/?p=2551.

cm

16. Juli 2019

6 Kommentare zu "Wahl 2020: SPD sucht Bauer-Gegner"

  1. Wodurch unterscheidet sich diese Stellenausschreiubng inhaltlich gegenüber der letzten Ausschreibung ?

  2. Hans Bliedung sagt:

    Will sich die SPD noch mal profilieren um vvon nihrem Sturzflug abzulenken?

    • Christoph Abel sagt:

      Hallo Her Bliedung,
      wo sehen Sie denn einen Sturzflug der ulzburger SPD? Darüber hinaus ist es wohl kaum ehrenrührig, wenn sich eine Partei zeitig auf die Bürgermeisterwahl vorbereitet.

  3. Politik im Geiste eines Martin Sonneborn (Satire) – oder ist das selbstvergessen, wie Olaf Scholzomat, der von der Kanzlerschaft träumt?

    In der Bewertung der Leistungen unseres Bürgermeisters fehlt mir die Komponente der Politik – die für einen Großteil der Handlungen den verbindlichen Rahmen gibt – und sich nicht nur in der Neugestaltung des Beckersbergringes wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert hat.

    Für den BBR hat der Bürgermeister einen Konsens mit allen Parteien gesucht und als Lastenheft dem Eigentümer aufgegeben (der daraufhin entnervt das Handtuch warf).

    Ich lag in der Bewertung falsch und habe mich entschuldigt. Also: Mit dem Lastenheft wird man weder Person noch Funktion gerecht lebe Genossen!

  4. Ich finde die Überschrift nicht so dolle.
    Die SPD sucht doch keinen Bauer- Gegner, das ist doch kein „Gegner“, sondern ein Gegen-Kandidat.

    • …….egal, möge der/die bessere Kandidat(-in) das Vertrauen der Wählermehreit gewinnen und auch das einhalten, was im Vorweg – was heute noch im Netz beim amtierenden Bgm. zu lesen ist – einhalten: Beispiel Thema Logistik.
      Ein Fachmann(-frau) braucht kein aufwendiges Beratungsunternehmen für viel Geld im 6-stelligen Bereich. Und das Stammpersonal wird nicht „gequält“ (wie hier zu lesen war) mit Analysefragen und von wichtigen Arbeiten oder Taten abgehalten.
      Und so nebenbei: in Norderstedt und Bad Bramstedt sitzen zwei Damen auf dem Stuhl…… (Gegner / Gegnerin) – dort siegten Damen.
      Nicht Worte zählen, nur Taten – alte Weisheit.
      Wie sieht die Bilanz unseres jetzigen Bgm. aus ? Wenn ich da so an das Thema Rad- und Fußwege denke, an den stark zugenommenem innerörtlichen, teils durchfließenden Verkehr, gibt es dort keine Verbesserungen, auch nicht ansatzweise, ganz im Gegenteil.
      Die Zahl der LKW-Züge, die man hier werktäglich sieht, nehmen stark zu.
      Ansonsten: H-U – Gemeinde im Grünen (mit neuer Plakatte) bzw. Umweltschutz. Unser Bundesland das waldärmste Land……und hier werden Bäume gefällt.
      Nutzbare Ausgleichsflächen: keine Infos auf Anfrage bei Herrn Meschede.
      Ich möchte nicht mehr schwarz (oder betongrau / rot) sehen, lieber grün……

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

"Ulzburg-West" - Ortsentscheider liebäugeln mit dritten Bahnhof, Land kündigt Prüfung an

17. November 2019

Kaltenkirchen hat mittlerweile bereits vier Bahnhöfe, nun könnte die Großgemeinde vielleicht aufhole[...]

Gleichstellungsbeauftragte Gruber: Häusliche Gewalt ist eines der höchsten Gesundheitsrisiken für Frauen

Gleichstellungsbeauftragte Gruber: Häusliche Gewalt ist eines der höchsten Gesundheitsrisiken für Frauen

15. November 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Jeden Tag werden weltweit Millionen von Frauen geschlagen, gekniffen, [...]

Querspangen-Bonanza: CDU rudert zurück und Bauer sagt: Halte die Straße für nicht machbar

Querspangen-Bonanza: CDU rudert zurück und Bauer sagt: Halte die Straße für nicht machbar

14. November 2019

Dieser Auftritt hat offenbar Eindruck gemacht. Drei Tage nachdem zahlreiche empörte Bürger im Ratssa[...]

Entscheidung über Verkehrsbeauftragten auf lange Bank geschoben

Entscheidung über Verkehrsbeauftragten auf lange Bank geschoben

13. November 2019

Die Verkehrssituation in Henstedt-Ulzburg wird seit Jahren unter anderem durch den ADFC kritisiert. [...]

Querspange wieder vertagt, dafür neues Lärmargument da

Querspange wieder vertagt, dafür neues Lärmargument da

12. November 2019

Steht die CDU/FDP/BFB-Mehrheit für den Bau der Verbindungsstraße zwischen der Maurepasstraße und der[...]