Hovorka
Sonnabend in der Para-Klinik: Alterszeitreise, Stilberatung, Rückenschmerz-Aufklärung und Kinderquatsch | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Sonnabend in der Para-Klinik: Alterszeitreise, Stilberatung, Rückenschmerz-Aufklärung und Kinderquatsch

Bildmotiv_Tag der offenen TürAm Samstag, 30. März 2019 lädt die Paracelsus Klinik Henstedt-Ulzburg unter dem Motto: „Hinter den Kulissen“ zum Tag der offenen Tür.

Wo werden Menschen wiederbelebt? Wie sieht eine Intensivstation aus? Und wie muss man sich eine Geburt im Krankenhaus vorstellen? Auf all diese Fragen wird es am Samstag, 30. März 2019 zwischen 11 und 16 Uhr bestimmt eine Antwort geben. Beim großen Tag der offenen Tür in der Paracelsus Klinik- Henstedt-Ulzburg ist neben vielen Aktionen nämlich auch der berühmte „Blick hinter die Kulissen“ möglich.

Im OP-Kino werden Videos aus Live-Operationen gezeigt. Bei der OP-Begehung lernt man die klinische Händedesinfektion. Auf der Intensivstation wird gezeigt, wie man Menschen reanimiert und ein Defibrillator funktioniert. Im Alterssimulationsanzug können Sie eine Zeitreise in die eigene Zukunft antreten. Eher eine Reise in den Mittelpunkt des Menschen bietet dagegen die Endoskopische Abteilung.

Wer sich konkret medizinisch fortbilden möchte kommt am Samstag auch auf seine Kosten:
Zu Symptomen wie Rückenschmerzen, Knie- und Hüftschmerzen aber auch Erkrankungen wie Darmkrebs oder gynäkologische Operationen werden die Chefärzte der Paracelsus-Klinik in kurzen Vorträgen Einblick in ihre Arbeit geben.

Die Geburtsstation stellt sich an diesem Tag mit einem speziellen „Tag der Geburt“ vor.
Interessierte können sich bei einem Rundgang einen Eindruck von Kreißsaal und von der Wöchnerinnenstation machen. Werdende Mamas haben die Möglichkeit ihren Babybauch beim Fotoshooting in Szene zu setzen. Bei der Schwangeren-Stilberatung wartet dann noch der eine oder andere wertvolle Tipp für das richtige Styling während der Schwangerschaft.

Für die kleinen Besucher gibt’s das ganz große Kinderprogramm: Neben dem lustigen Kinderschminken können die Kinder eine Teddy-Sprechstunde besuchen und auch mal selbst Arzt spielen und einen Verband oder Gips anlegen. Eine herrliche Matscherei – oder nicht?

pm

28. März 2019

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Henstedt-Ulzburg gewinnt Energiepreis

Henstedt-Ulzburg gewinnt Energiepreis

15. Juni 2019

Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung Ausgezeichnete Idee! Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist Si[...]

Schnacken mit den Grünen

Schnacken mit den Grünen

15. Juni 2019

Mitteilung der örtlichen Grünen Grünschnack mit den den Grünen.Der nächste Politiktalk von Bündni[...]

Holowaty:  Land investiert weitere 2,5 Millionen Euro für Kitas im Kreis Segeberg

Holowaty: Land investiert weitere 2,5 Millionen Euro für Kitas im Kreis Segeberg

14. Juni 2019

Pressemitteilung von Stephan Holowaty (FDP) Kinderbetreuung ist und bleibt wichtig - Daher invest[...]

Gemeinde bittet um Vorschläge für den Bürgerpreis

Gemeinde bittet um Vorschläge für den Bürgerpreis

13. Juni 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist derzeit wieder auf der Suche nach ei[...]

Fluglärm – CDU fordert mobile Messstation am Immbarg

Fluglärm – CDU fordert mobile Messstation am Immbarg

13. Juni 2019

Mitteilung der örtlichen CDU Am 13.05.2019 berichtete Herr Axel Schmidt, Leiter des Zentralbereic[...]