Hovorka
Protesttag am 5. Mai: Behinderten-Beauftragte fordern mehr Inklusion | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Protesttag am 5. Mai: Behinderten-Beauftragte fordern mehr Inklusion

Britta Brünn, Patrick Campion und Uta Herrnring-Vollmer

Britta Brünn, Patrick Campion und Uta Herrnring-Vollmer

Mitteilung aus dem Rathaus

Der 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Dabei geht es um die Verdeutlichung der Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit.

In diesem Jahr werden Britta Brünn und Uta Herrnring-Vollmer, Beauftragte für Menschen mit Behinderung der Gemeinde, einen Pavillon in der Nähe des Eiscafés Venezia an der Ecke Beckersbergstraße / Hamburger Straße in Henstedt-Ulzburg aufbauen.

Von 14 Uhr bis 17 Uhr möchten sie über ein Memoryspiel auf die Vorteile einer vielfältigen und bunten Gesellschaft aufmerksam machen und mit den Passanten, insbesondere auch Kindern und Jugendliche ins Gespräch kommen. Dabei ist es das Ziel der Aktion, Kinder und Jugendliche zu motivieren, sich für mehr Vielfalt und ein besseres Miteinander einzusetzen. „Mission Inklusion“ ist ein Aufruf, die inklusive Gestaltung unserer Lebenswelt aktiv in die Hand zu nehmen.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene dürfen außerdem einen Parcours mit einem Rollstuhl, einem speziellen Altersanzug oder mit Brillen sowie Gehstock ausprobieren. „Mit unserer diesjährigen Aktion wollen wir zeigen, dass Inklusion Spaß macht und ein Gewinn für alle ist“, sagt Britta Brünn und Uta Herrnring-Vollmer ergänzt: „Deshalb laden wir dazu ein, sich für eine bessere, inklusive Zukunft in Henstedt-Ulzburg einzusetzen.“

Im zweiwöchigen Aktionszeitraum rund um den 5. Mai finden jedes Jahr durchschnittlich 600 Aktionen in ganz Deutschland statt, die die Aktion Mensch unterstützt. „Wir möchten, dass auch in diesem Jahr wieder viele Menschen den 5. Mai nutzen, um sich über das Thema Inklusion auszutauschen“, sagt Armin von Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch. „Denn jeder einzelne von uns kann einen Beitrag leisten und die Gesellschaft, in der wir morgen leben wollen, mitgestalten.“ Deutschlands größte Förderorganisation unterstützt den Protesttag seit mehr als 20 Jahren. Sie koordiniert das Engagement und stellt Förder- sowie Aktionsmittel zur Verfügung.

pm

18. April 2019

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Klimaprotest auf Ulzburgs Straßen:

Klimaprotest auf Ulzburgs Straßen: "Ihr wollt überall baun, da wolln wir nicht mehr zuschauen"

23. August 2019

Staunende Blicke heute bei Autofahrern und Passanten auf Henstedt-Ulzburgs Straßen. Ein Protestzug, [...]

Ideenwettbewerb „Masterplan Beckersberg“ –  Vorstellung der Beiträge am 02.09.2019 im Bürgerhaus

Ideenwettbewerb „Masterplan Beckersberg“ – Vorstellung der Beiträge am 02.09.2019 im Bürgerhaus

23. August 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg hat vor rund 35 Jahren begonnen, das öst[...]

Klimademonstration am Freitag in Henstedt-Ulzburg, Bauer warnt Autofahrer

Klimademonstration am Freitag in Henstedt-Ulzburg, Bauer warnt Autofahrer

21. August 2019

Fridays for Future erreicht die Großgemeinde. Jugendliche und Erwachsene wollen an diesem Freitag (2[...]

In eigener Sache: Zeitungsausträger gesucht

In eigener Sache: Zeitungsausträger gesucht

21. August 2019

Mitarbeiter gesucht. Die Henstedt-Ulzburger Nachrichten suchen Austräger für die monatliche Druc[...]

Schützengilde besteht Lärmtest nicht  - Bauer: Es wird Veränderungen geben! Absurd: Schießstand ist offen, Schall breitet sich ungehindert aus

Schützengilde besteht Lärmtest nicht - Bauer: Es wird Veränderungen geben! Absurd: Schießstand ist offen, Schall breitet sich ungehindert aus

20. August 2019

Dieses Gutachten hat Konsequenzen. Die Frage ist nur welche. "Es wird Veränderungen geben", kommenti[...]