Hovorka
Pfingstmontag ist Mühlentag – zum zehnten Mal in Götzberg | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Pfingstmontag ist Mühlentag – zum zehnten Mal in Götzberg

In ganz Deutschland wird 2014 zum 21. Mal der Mühlentag gefeiert. Der Verein Götzberger Windmühle lädt zu seinem ersten Jubiläum ein: das zehnte Mühlenfest in der Regie des Vereins findet am Pfingsmontag von elf bis 18 Uhr statt. Alle Beteiligten hoffen natürlich auf gutes Wetter und etwas Wind, damit sich die Flügel drehen und Backschrot hergestellt werden kann.

Neu ist die Wiederherstellung vom elektrischen Antrieb des „Franzosen-Mahlganges“. Nach vielen technischen Problemen, diversen Rückschlägen und mühevollen Arbeitsstunden ist es Frank Kabel und seinen Helfern gelungen, diese in Schleswig-Holstein einmalige Mechanik in einer Mühle wieder funktionsfähig zu machen.

Neu gebaut wurde eine Ausstellungsvitrine mit alten Werkzeugen der Mühle, neuen und verschlissenen Einzelteilen sowie vier Ölgemälden des Vereinsmitgliedes „Lupo“. Sie zeigen eine Bockwindmühle, eine Galerie Holländer Windmühle und die Götzberger Mühle, wie sie ursprünlich 1877 aussah und wie sie zum Vergleich heute ausieht. Selbstverständlich kann die Mühle am Pfingstmontag besichtigt werden. Das Team der Mühlenführer steht für viele Fragen bereit.

Das Extra dieses Jahres ist eine Ausstellung mit Verkostung des Henstedt-Ulzburger Ernährungsberaters Andreas Sommers mit dem Titel „Schwarzbrot – das Brot der Deutschen – alles nur gefärbt?“. Der Brot-Enthusiast Sommers wird viele verschieden Schwarzbrote backen und die Besucher probieren lassen.

Für das leibliche Wohl sorgen natürlich auch wieder das Kuchenbufett mit Kaffee, Tee und der beliebten Götzberger Buchweizentorte sowie Grill, Wasser- und Bierstand. Die Kinder können sich auch in diesem Jahr wieder die Zeit mit Spielen aus dem Spielmobil des Kinderschutzbundes vertreiben.

Nach wie vor wird es keine Verkaufsbuden, keine andere Werbung als für den Mühlenverein und auch keine Musik geben, so Vereinsvorsitzender Wolfgang Sievers. Viele Besucher hätten immer wieder betont, wie erholsam sie ein paar Stunden an der Mühle ohne jeglichen Kommerz, in Ruhe und Gemütlichkeit empfinden.

H-UN

5. Juni 2014

Ein Kommentar zu "Pfingstmontag ist Mühlentag – zum zehnten Mal in Götzberg"

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum.
    Was der Mühlenverein da auf die Beine gestellt hat verdient meine Hochachtung.
    Man darf nicht unterschätzen, wie viel Arbeit und Mühe nötig waren, um diese wirklich schöne Mühle in den jetzigen Zustand zu versetzen.
    Hut ab!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Nächste Woche: Ortspolitiker müssen nachsitzen

Nächste Woche: Ortspolitiker müssen nachsitzen

20. September 2019

Extrarunde für die Ortsentscheider im Bauausschuss. In der kommenden Woche (Dienstag, 24.9.; 18.30 U[...]

Schüler helfen Schülern

Schüler helfen Schülern

18. September 2019

Auch in diesem Jahr trafen sich insgesamt 33 Schüler und Schülerinnen des Alstergymnasiums Henstedt-[...]

Rewe-Warenversandfabrik: Gerichtsentscheid erst 2020... Firma macht Tempo, will Baustraße bis Silvester fertig haben

Rewe-Warenversandfabrik: Gerichtsentscheid erst 2020... Firma macht Tempo, will Baustraße bis Silvester fertig haben

18. September 2019

Abwarten und Tee trinken bei Gericht derzeit in Sachen Rewe-Versandfabrik. Seit Mai beschäftigt sich[...]

Rundfahrt mit Dornquast: Wo ist Henstedt-Ulzburg noch genauso ursprünglich wie vor 50 Jahren?

Rundfahrt mit Dornquast: Wo ist Henstedt-Ulzburg noch genauso ursprünglich wie vor 50 Jahren?

18. September 2019

Mitteilung der örtlichen CDU Was hat sich in Henstedt-Ulzburg in den letzten Jahren verändert? Wa[...]

Masterplan Beckersberg: Siegerteam da, Bauer außer Haus!

Masterplan Beckersberg: Siegerteam da, Bauer außer Haus!

16. September 2019

Das hätte vielleicht Stil. Direkter Zugang vom Bürgerhaus zum Wasser, ein Promenadenbereich mit Sitz[...]