Hovorka
Nach dem tödlichen Unfall in Kisdorf: wichtige Zeugen gesucht | Henstedt-Ulzburger

Nach dem tödlichen Unfall in Kisdorf: wichtige Zeugen gesucht

Nach dem schweren Verkehrsunfall, bei dem am vergangenen Montag, den 21.10.19 ein 11-jähriges Mädchen tödlich verletzt wurde, sucht die Polizei nun wichtige Unfallzeugen.

Nach Angaben der zuständigen Ermittlungsbeamten gibt es Hinweise, dass unmittelbar nach dem Unfall gegen 13:10 Uhr mehrere Personen am Unfallort angehalten haben. Da sie es eilig hatten, seien sie jedoch vor dem Eintreffen der Polizeibeamten weitergefahren, ohne eine Erreichbarkeit zu hinterlassen.

Die Polizei bittet diese Unfallzeugen, sich mit der Polizeistation Henstedt-Ulzburg unter der Rufnummer 04193/9913-0 in Verbindung zu setzen.

pm

20. Oktober 2019

Ein Kommentar zu "Nach dem tödlichen Unfall in Kisdorf: wichtige Zeugen gesucht"

  1. Oliver Blau sagt:

    Nun mag es sein, dass die Zeugen die Folgen des Unfalls vor Ort nicht richtig absehen konnten. Aber bitte, man hinterlässt doch IMMER seine Adresse, wenn man einen Unfall beobachtet hat – MINDESTENS! Nein, man wartet sogar auf das Eintreffen der Polizei, wenn man ein Mindestmaß an Anstand hat. Aber spätestens dann, wenn man im Nachgang erfährt welche Folgen der Unfall hatte (das bekommt man doch auch dann mit, wenn man sich nicht aktiv informiert), meldet man sich umgehend und verbindlich bei der Polizei!!!! Kein Interesse an irgendwas, keine Verantwortungs- und Pflichtenübernahme, aber ständig darüber krakeelen, was in unserer Gesellschaft alles schief läuft, inkl. Schuldzuweisung an „die da oben“ oder „die Anderen“, oder wie?. So funktioniert Gemeinwesen nicht. Hoffentlich melden sich die Zeugen noch, das ist für alle Unfallbeteiligten und Hinterbliebenen von höchster Wichtigkeit.
    P.S.: Hatte in diesem Jahr auch einen Unfall, bei dem ich als Radfahrer mit einem Auto kollidiert bin. Dort sind die (wenigen) Zeugen sofort vor Ort geblieben, haben sich um meinen gesundheitlichen Zustand gekümmert, und das Eintreffen der Polizei abgewartet. Der Kisdorfer Vorfall ist also kein Standardverhalten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will Abendlatt, HU-Nachrichten und Co. mit Euros unterstützen

Bundesregierung will Abendlatt, HU-Nachrichten und Co. mit Euros unterstützen

21. November 2019

Prima Nachricht für die Zeitungsbranche. Die Bundesregierung will den Zeitungsvertrieb subventionier[...]

DNA-Test soll Vergewaltiger überführen

DNA-Test soll Vergewaltiger überführen

21. November 2019

Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau beim 'Werner-Rennen' in Hartenholm am 1.September durch zw[...]

CDU zum Alstergymnasium-Neubau: Beschluss auf einer dünnen Faktenlage

CDU zum Alstergymnasium-Neubau: Beschluss auf einer dünnen Faktenlage

21. November 2019

Mitteilung der CDU In der gemeinsamen Ausschusssitzung des Planungs- und Bau- sowie des Bildungs-[...]

Im Hasselbusch: Nachrichten-Lieferant für den Bürgermeister gesucht

Im Hasselbusch: Nachrichten-Lieferant für den Bürgermeister gesucht

20. November 2019

Wenn das keine 1A-Route ist. Die Henstedt-Ulzburger Nachrichten suchen einen Zeitungsausträger für d[...]

„500 Jahre Götzberg“ erst 2023

„500 Jahre Götzberg“ erst 2023

19. November 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Der Ortsteil Götzberg der Gemeinde Henstedt-Ulzburg blickt auf eine fa[...]