Hovorka
Konzert in der Kreuzkirche – es weihnachtet in Henstedt-Ulzburg | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Konzert in der Kreuzkirche – es weihnachtet in Henstedt-Ulzburg

die Kantorei begeisterte mit dem Magnificat in B-Dur von Francesco Durante

Die Kantorei begeisterte mit dem Magnificat in B-Dur von Francesco Durante

Die Kantorei, der Jugend- und Kinderchor sowie das Volkshochschulorchester „forum musicum“ boten in der Kreuzkirche ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert unter der Leitung des Kantors Martin Hageböke und erfreuten die etwa 300 Besucher mit einem Programm aus traditionellen und neueren besinnlichen Werken. In eineinhalb Stunden brachten sie weihnachtliche Stimmung in die Kirche, auch wenn das Wetter nicht unbedingt winterlich war.

Nach der Paraphrase über das Weihnachtslied „Tochter Zion“ des französischen Komponisten Alexandre Guilmant, das Martin Hageböke klangschön an der Orgel interpretierte, präsentierte das zwölfköpfige VHS-Orchester „forum musicum“ zusammen mit den 33 Sängern und Sängerinnen der Kantorei mit viel Feingefühl und dynamischer Dramatik das lyrisch-innige Magnificat in B-Dur des italienischen Barockkomponisten Francesco Durante. Die sechsteilige Vertonung mit lateinischem Text ist ein Lobgesang Marias in Kantatenform nach der Verkündigung des Erzengels Gabriel über die bevorstehende Geburt Jesu. Auch mit dem „Gloria“ des neuzeitlichen englischen Komponisten Christopher Tambling aus dessen „Missa Festiva“ stellte die Kantorei harmonisch und voll konzentriert ihre Vielfältigkeit unter Beweis. Erstaunlich sind in diesem Chor die strahlkräftigen Soprane und die auffallend gut besetzten kraftvollen Männerstimmen.

Das populäre Concerto grosso von Arcangelo Corelli, dessen Pastorale jedes Jahr überall zur Weihnachtszeit zu hören ist, bezaubert immer wieder mit seinen hinreißenden Klängen. „Fatto per la notte di natale“ (geschrieben für die Weihnachtsnacht) ist der Untertitel des Barockkomponisten aus Bologna zu diesem Werk. Mit sauberem und gefühlvollem Klang überzeugte das Streicherensemble, das Martin Hageböke mit seiner Geige unterstützte.

Kinderchöre gehören zum Weihnachtsfest. Mit leuchtenden Augen, die „Neulinge“ mit aufgeregt geröteten Bäckchen, eroberten die unbekümmert singenden Kids die Herzen der Zuhörer mit den traditionellen Weihnachtsliedern „Ihr Kinderlein kommet“ oder „Dann beginnt die stille Zeit“. Zusammen mit dem Jugendchor faszinierten sie auch beim südafrikanischem Gospel „Siyahamba“ und animierten das Publikum zum rhythmischen Mitklatschen bevor die ganze Kirche am Ende das feierliche Weihnachtslied „O du fröhliche“ anstimmte.

eli

12. Dezember 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Henstedt-Ulzburg gewinnt Energiepreis

Henstedt-Ulzburg gewinnt Energiepreis

15. Juni 2019

Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung Ausgezeichnete Idee! Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist Si[...]

Schnacken mit den Grünen

Schnacken mit den Grünen

15. Juni 2019

Mitteilung der örtlichen Grünen Grünschnack mit den den Grünen.Der nächste Politiktalk von Bündni[...]

Holowaty:  Land investiert weitere 2,5 Millionen Euro für Kitas im Kreis Segeberg

Holowaty: Land investiert weitere 2,5 Millionen Euro für Kitas im Kreis Segeberg

14. Juni 2019

Pressemitteilung von Stephan Holowaty (FDP) Kinderbetreuung ist und bleibt wichtig - Daher invest[...]

Gemeinde bittet um Vorschläge für den Bürgerpreis

Gemeinde bittet um Vorschläge für den Bürgerpreis

13. Juni 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist derzeit wieder auf der Suche nach ei[...]

Fluglärm – CDU fordert mobile Messstation am Immbarg

Fluglärm – CDU fordert mobile Messstation am Immbarg

13. Juni 2019

Mitteilung der örtlichen CDU Am 13.05.2019 berichtete Herr Axel Schmidt, Leiter des Zentralbereic[...]