Hovorka
Improvisationstheater begeistert Publikum in der Kulturkate | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Improvisationstheater begeistert Publikum in der Kulturkate

der Hamster wird beim Staubsaugen gesucht...links Marc Günther, rechts Eva Maria Böbel

der Hamster wird beim Staubsaugen gesucht…links Marc Günther, rechts Eva Maria Böbel

Die forum Kultur-Förderungs-Vereinigung Henstedt-Ulzburg e.V. bot ein amüsant-lustiges Programm mit dem Hamburger Improvisationstheater „Zuckerschweine“. Etwa achtzig Zuhörer freuten sich über die zweimaligen Hamburger Impromeister mit ihrer inzwischen mehr als 20jährigen Bühnenerfahrung nach dem Motto „schnell, schrill und unberechenbar“ und brachten viel gute Laune in die Kulturkate. Ein Improvisationstheater ist eine Theaterform, in der dramatische oder komödiantische Szenen ohne Requisite oder Text nach Publikumsvorgaben aus dem Stegreif von den Schauspielern dargestellt werden.

„Fünf-vier-drei-zwei-eins-los“ riefen die Zuhörer und dann legten die drei Schauspieler Eva Maria Böbel, Marc Günther und Stefan E. Suhr los. Stichworte wie Aggressivität, Angst und Freude wurden sofort in kleine Sketche mit einbezogen. Ein schwarzer Hai sollte in einer Filmszene mitspielen und sich daraus Horror mit Happy End (beim Hai!!) entwickeln. Musikwünsche aus Reggae, Metal und Klassik wurden spontan von Stefan E. Suhr am Klavier und der Gitarre erfüllt. Ein schwuler Friseur aus Lüchow-Dannenberg hatte mit einer Dauerwelle Marc Günther zu einer Glatze verholfen und eine Dokumentation über Saugdrosseln endete mit den Worten „Heute bin ich mit dem Saugen dran, ich steh meinen Mann“.

Ein Highlight in dem Lachsalven-Gewitter war die „Bibel-TV“- Szene, wo während der religiösen Talkshow Marc wild gestikulierend den Gebärdendolmetscher mimte und mit den pantomimisch dargestellten Ausdrücken „Selbstgeißelung“, „Beten in allen Positionen“ und „Versuchung“ besonders begeisterte. Eine in irrwitziger Geschwindigkeit gespielte Spitzenleistung!

Einige Zuhörer kannten die „Zuckerschweine“ schon von ihren monatlichen Auftritten im Hamburger Sprechwerk und freuten sich, dass sie nach Henstedt-Ulzburg gekommen waren.

eli

15. April 2019

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher in Henstedt-Ulzburg unterwegs

Einbrecher in Henstedt-Ulzburg unterwegs

22. Oktober 2019

Bei einem Einbruch in der Straße "Zum Meeschensee" haben Diebe am vergangenen Freitag Schmuck gestoh[...]

Überfahren: Schülerin stirbt bei Unfall in Kisdorf

Überfahren: Schülerin stirbt bei Unfall in Kisdorf

21. Oktober 2019

Schlimmer Verkehrsunfall heute in Kisdorf. Wie die Polizei mitteilte, ist dabei eine 11-jährige Radf[...]

Grüne wollen Treibhausgase Henstedt-Ulzburgs zählen lassen und Klimaschutzmanager einstellen

Grüne wollen Treibhausgase Henstedt-Ulzburgs zählen lassen und Klimaschutzmanager einstellen

20. Oktober 2019

Ganz schön eifrig die örtlichen Neu-Grünen. Mit gleich drei Anträgen auf einen Streich will die Part[...]

SPD: Konfliktmanagerin Ulrike Schmidt soll Henstedt-Ulzburgs Bürgermeisterin werden

SPD: Konfliktmanagerin Ulrike Schmidt soll Henstedt-Ulzburgs Bürgermeisterin werden

19. Oktober 2019

Kommt es zum Stabwechsel im Rathaus im nächsten Jahr? Die SPD-Führung hat am Freitag Ulrike Schmidt [...]

Bus-Exkursion zum Freilichtmuseum am Kiekeberg

Bus-Exkursion zum Freilichtmuseum am Kiekeberg

17. Oktober 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Die Archive Norderstedt, Henstedt-Ulzburg, Tangstedt und die VHS Tangs[...]