Hovorka
Henstedt-Ulzburg gewinnt Energiepreis | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Henstedt-Ulzburg gewinnt Energiepreis

 Stefan Sievers (Geschäftsführer EKSH), Uwe Husfeld (Energiebeauftragter der Gemeinde Henstedt-Ulzburg) und Hans Joachim Am Wege (Referent für Soziales, Bildung, Personal und Wirtschaft beim SHGT)

Stefan Sievers (Geschäftsführer EKSH), Uwe Husfeld (Energiebeauftragter der Gemeinde Henstedt-Ulzburg) und Hans Joachim Am Wege (Referent für Soziales, Bildung, Personal und Wirtschaft beim SHGT)

Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung

Ausgezeichnete Idee! Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist Sieger bei der „EnergieOlympiade“ und hat den mit 10.000 Euro dotierten Preis in der Kategorie „kleine technische Maßnahme“ erhalten. Bei der EnergieOlympiade werden von der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein seit 2007 vorbildliche kommunale Energieprojekte ausgezeichnet.

„Wir fühlen uns als Gemeinde verpflichtet, sparsam mit unserer Energie und unseren Ressourcen umzugehen“, sagt Bürgermeister Stefan Bauer. „Deshalb freuen wir uns sehr über die abermalige Auszeichnung bei der EnergieOlympiade und sehen sie als großartige Bestätigung unserer Bemühungen!“

Beim preisgekrönten Projekt handelt es sich um eine Energiesparmaßnahme für das Rathaus. Mit der energieeffizienten Heizungssteuerung werden im Rathaus zukünftig jährlich 130.000 kWh Energie eingespart, was einer Emissionsminderung von 25 Tonnen CO2 und einer Kosteneinsparung von 12.000 Euro entspricht.

Individuelle Arbeitszeitmodelle und Gleitzeit führen dazu, dass die Büroräume im Rathaus von den Beschäftigten ganz unterschiedlich genutzt werden. „Wir haben nach einer Lösung gesucht, langfristig die Heizkörpersteuerung unserem individuellen Bedarf anzupassen und so unsere Heizkosten zu senken und CO2 einzusparen“, erklärt Lars Möller, Sachgebietsleiter für zentrale Grundstücks- und Gebäudewirtschaft.

Auf Vorschlag des Energiebeauftragten, Uwe Husfeld, werden nun Thermostatregler in den Büroräumen des Rathauses installiert, die eigenständig die Raumtemperatur einstellen. Das System sorgt bei Anwesenheit von Menschen für optimale Raumtemperaturen und senkt sie bei Abwesenheit energieeffizient ab.

Neben der Anwesenheit von Personen werden auch noch weitere Parameter erfasst, wie geöffnete Fenster oder Sonneneinstrahlung. Ungenutzte Büroräume können mit leicht reduzierten Temperaturen, z.B. während der Urlaubszeit oder auch nachts beheizt werden ohne komplett auszukühlen. Das intelligente System lernt Zeiten der An- bzw. Abwesenheit und regelt die Wärmezufuhr rechtzeitig vor dem Eintreffen der Mitarbeitenden wieder auf die eingestellte Wohlfühltemperatur. Zusätzlich werden Wettervorhersagen in die Regelung integriert und die Steuerung somit zusätzlich optimiert. Eine Umsetzung der Maßnahme wird noch vor der nächsten Heizperiode angestrebt.

pm

15. Juni 2019

2 Kommentare zu "Henstedt-Ulzburg gewinnt Energiepreis"

  1. K. Honerlah sagt:

    Gratulation!

  2. Das ist angewendeter Klimaschutz – und gleichzeitig auch ökonomisch sinnvoll.
    Meinen Glückwunsch!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

"Ulzburg-West" - Ortsentscheider liebäugeln mit dritten Bahnhof, Land kündigt Prüfung an

17. November 2019

Kaltenkirchen hat mittlerweile bereits vier Bahnhöfe, nun könnte die Großgemeinde vielleicht aufhole[...]

Gleichstellungsbeauftragte Gruber: Häusliche Gewalt ist eines der höchsten Gesundheitsrisiken für Frauen

Gleichstellungsbeauftragte Gruber: Häusliche Gewalt ist eines der höchsten Gesundheitsrisiken für Frauen

15. November 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Jeden Tag werden weltweit Millionen von Frauen geschlagen, gekniffen, [...]

Querspangen-Bonanza: CDU rudert zurück und Bauer sagt: Halte die Straße für nicht machbar

Querspangen-Bonanza: CDU rudert zurück und Bauer sagt: Halte die Straße für nicht machbar

14. November 2019

Dieser Auftritt hat offenbar Eindruck gemacht. Drei Tage nachdem zahlreiche empörte Bürger im Ratssa[...]

Entscheidung über Verkehrsbeauftragten auf lange Bank geschoben

Entscheidung über Verkehrsbeauftragten auf lange Bank geschoben

13. November 2019

Die Verkehrssituation in Henstedt-Ulzburg wird seit Jahren unter anderem durch den ADFC kritisiert. [...]

Querspange wieder vertagt, dafür neues Lärmargument da

Querspange wieder vertagt, dafür neues Lärmargument da

12. November 2019

Steht die CDU/FDP/BFB-Mehrheit für den Bau der Verbindungsstraße zwischen der Maurepasstraße und der[...]