Hovorka
Der heimliche Hit des Mühlentages: die Buchweizentorte | Henstedt-Ulzburger

Der heimliche Hit des Mühlentages: die Buchweizentorte

Das Ehepaar Bauer, Hannelore Schlüter und Wolfgang Sievers (von links)

Das Ehepaar Bauer, Hannelore Schlüter und Wolfgang Sievers (von links)

Ist Petrus heimlich Mitglied im Förderverein der Götzberger Windmühle? Jedenfalls hat er dessen Vorsitzenden Wolfgang Sievers die beiden dringendsten Wünsche zum zehnten Mühlenfest erfüllt: Nachdem sich die Sonne bis zum Beginn heute vormittag durch den Hochnebel gekämpft hatte, strahlte sie von einem wolkenlosen Himmel, und ein Lüftchen regte sich auch, so dass die Flügel der Mühle sich zur Freude der zahlreichen Besucher drehen konnten.
Erstmals nahm Bürgermeister Stefan Bauer in offizieller Mission an der Jubiläumsveranstaltung teil. Er und seine Frau Marita ließen sich von „Obermüller“ Wolfgang Sievers durch das Bauwerk führen und dessen faszinierende Technik sachkundig erklären. Natürlich kam das Ehepaar Bauer auch an der kulinarischen Attraktion des Mühlentages, der alljährlich am zweiten Pfingstfeiertag bundesweit begangen wird, nicht vorbei: die Götzberger Buchweizentorte.
Hannelore Schlüter, Senior-Mühlenchefin, und ihre unermüdlichen Mitstreiterinnen vom Förderverein hatten wieder 100 Exemplare dieses kalorienreichen Backwerks produziert. „Wir haben die Böden nach und nach gebacken und dann eingefroren. Anders wäre das gar nicht zu schaffen“, erläuterte die gebürtige Ostpreußin im Gespräch mit den Henstedt-Ulzburger Nachrichten. Und ein wenig schuldbewusst fügt sie hinzu: „Aber am Pfingstsonntag haben wir allein 50 Torten garniert. Da konnten wir natürlich nicht zum Gottesdienst gehen.“
Die Tortenfans dürfte das wenig interessiert haben. Für sie war nur wichtig, etwas von der Leckerei abzubekommen. Denn in den Vorjahren hatten schon etliche Liebhaber der Götzberger Spezialität ohne ein Stück Torte den Mühlentag „überleben“ müssen. Vielleicht auch deswegen ließen sich heute bereits gegen neun Uhr die ersten Besucher an der Mühle blicken – anderthalb Stunden vor Eröffnung der Doppelveranstaltung; denn mit dem Mühlentag beginnt alljährlich auch die Kunst- und Kulturwoche KuKuHU.

Jörg Schlömann
9. Juni 2014

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Supergutachten gescheitert: IGEK-Chefin Grünberg schmeißt hin

Supergutachten gescheitert: IGEK-Chefin Grünberg schmeißt hin

24. Februar 2020

Das Papier sollte die verschiedensten Gutachten bündeln und aus ihrem Schubladendasein befreien, jet[...]

800 Euro Tagessatz - Nächstes Gutachten für Verbesserung des Busverkehrs soll beauftragt werden

800 Euro Tagessatz - Nächstes Gutachten für Verbesserung des Busverkehrs soll beauftragt werden

22. Februar 2020

Wie bekommt man einen attraktiven Busverkehr hin? Das fragen sich die ratlosen Ortsentscheider schon[...]

Hamburger AFD sagt heutige Wahlkampf-Veranstaltung in Henstedt-Ulzburg ab

Hamburger AFD sagt heutige Wahlkampf-Veranstaltung in Henstedt-Ulzburg ab

21. Februar 2020

Die Hamburger AfD kommt heute nicht nach Henstedt-Ulzburg. Aufgrund der politisch-medialen Stimmungs[...]

Bauer stellt kurz vorm Ruhestand neuen Wirtschaftsförderer ein und sagt: Wir sind mit Waldemar Link im Gespräch

Bauer stellt kurz vorm Ruhestand neuen Wirtschaftsförderer ein und sagt: Wir sind mit Waldemar Link im Gespräch

20. Februar 2020

Geht da doch noch was mit 'Waldemar Link'? Mit der Hamburger Medizintechnikfirma, die nach Henstedt-[...]

Bürgervorsteher ruft zur Demo gegen AFD auf

Bürgervorsteher ruft zur Demo gegen AFD auf

19. Februar 2020

Protest gegen rechts am kommenden Freitag vor dem Henstedt-Ulzburger Bürgerhaus. Dort will die Hambu[...]