Hovorka
Bürgermeisterin Meyer: Beckersbergbad bleibt montags dicht | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Bürgermeisterin Meyer: Beckersbergbad bleibt montags dicht

Hoffentlich wird der August nicht allzu heiß – vor allem nicht an Montagen. Denn ab dem 29. Juli soll Henstedt-Ulzburgs Schwimmbad montags geschlossen bleiben – wegen einer „nicht vorhersehbaren Stellenvakanz“, wie die zweite Bürgermeisterin Claudia Meyer mitteilt. Unter der Woche sollen die Freibad-Pforten zudem erst nachmittags geöffnet werden. Die Bürgermeisterin zu den HU-Nachrichten: „Das Bad öffnet von Dienstag bis Freitag ab 13.00 Uhr. Samstag und Sonntag unverändert von 10.00 bis 19.00 Uhr. Montags muss das Naturbad künftig geschlossen bleiben, dies umfasst auch das Frühschwimmen. Das Frühschwimmen findet von Dienstag bis Sonntag von 6.00 bis 8.00 Uhr statt. Ich bedauere diesen Schritt, habe jedoch derzeit keine anderen personellen Möglichkeiten und bitte daher um Ihr Verständnis.“

H-UN

22. Juli 2019

2 Kommentare zu "Bürgermeisterin Meyer: Beckersbergbad bleibt montags dicht"

  1. …..welch wundervolle Lösung ! Ab Mittwoch, den 24.07.2019 ist eine neue Hitzewelle angesagt. Es sind Schulferien. Baden also montags grundsätzlich nicht und sonst ab mittags.
    Es gibt Badeseen, wo man auf eigene Gefahr schwimmen kann……der Beckersbergsee ist ein Natursee.
    Ein Schild am Eingang: „Baden auf eigene Gefahr“ könnte Abhilfe sein. Das machen andere Natuerbadeanstalten auch. An Campingplätzen mir Seezugang ist das acuh üblich. Ganz abgesehen von der Nord- und Ostsee, wo tagsüber dann die DLRG ehrenamtlich Dienst macht. Hier haben wir entgegen der Elbe und deren Strände keine Ebbe und Flut-Risiken.
    Die Frage für mich wäre: wie hoch ist eigentlich die Quote der Schüler die schwimmen lernt über die Schule ? Bundesweit ist die ja sehr niedrig geworden.
    Ein dreichfaches Hoch auf alle Amtsstuben und die deutsche Bürokratie.
    In meiner Jungendzeit waren Zäune bei Schwimmbädern kein Problem für uns, zu allen Tages- und Wochenzeiten.

    • Basdogan sagt:

      Herr Michelsen : leider gab es in der vergangheit Unfälle .
      Ich denke ohne Schwimmeister und den freiwilligen Helfer/in die ihren Dienst dort machen wäre weitaus mehr passiert! Daher auch notwendig.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

"Ulzburg-West" - Ortsentscheider liebäugeln mit dritten Bahnhof, Land kündigt Prüfung an

17. November 2019

Kaltenkirchen hat mittlerweile bereits vier Bahnhöfe, nun könnte die Großgemeinde vielleicht aufhole[...]

Gleichstellungsbeauftragte Gruber: Häusliche Gewalt ist eines der höchsten Gesundheitsrisiken für Frauen

Gleichstellungsbeauftragte Gruber: Häusliche Gewalt ist eines der höchsten Gesundheitsrisiken für Frauen

15. November 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Jeden Tag werden weltweit Millionen von Frauen geschlagen, gekniffen, [...]

Querspangen-Bonanza: CDU rudert zurück und Bauer sagt: Halte die Straße für nicht machbar

Querspangen-Bonanza: CDU rudert zurück und Bauer sagt: Halte die Straße für nicht machbar

14. November 2019

Dieser Auftritt hat offenbar Eindruck gemacht. Drei Tage nachdem zahlreiche empörte Bürger im Ratssa[...]

Entscheidung über Verkehrsbeauftragten auf lange Bank geschoben

Entscheidung über Verkehrsbeauftragten auf lange Bank geschoben

13. November 2019

Die Verkehrssituation in Henstedt-Ulzburg wird seit Jahren unter anderem durch den ADFC kritisiert. [...]

Querspange wieder vertagt, dafür neues Lärmargument da

Querspange wieder vertagt, dafür neues Lärmargument da

12. November 2019

Steht die CDU/FDP/BFB-Mehrheit für den Bau der Verbindungsstraße zwischen der Maurepasstraße und der[...]