Hovorka
Konzert in der Kreuzkirche – es weihnachtet in Henstedt-Ulzburg | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Konzert in der Kreuzkirche – es weihnachtet in Henstedt-Ulzburg

die Kantorei begeisterte mit dem Magnificat in B-Dur von Francesco Durante

Die Kantorei begeisterte mit dem Magnificat in B-Dur von Francesco Durante

Die Kantorei, der Jugend- und Kinderchor sowie das Volkshochschulorchester „forum musicum“ boten in der Kreuzkirche ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert unter der Leitung des Kantors Martin Hageböke und erfreuten die etwa 300 Besucher mit einem Programm aus traditionellen und neueren besinnlichen Werken. In eineinhalb Stunden brachten sie weihnachtliche Stimmung in die Kirche, auch wenn das Wetter nicht unbedingt winterlich war.

Nach der Paraphrase über das Weihnachtslied „Tochter Zion“ des französischen Komponisten Alexandre Guilmant, das Martin Hageböke klangschön an der Orgel interpretierte, präsentierte das zwölfköpfige VHS-Orchester „forum musicum“ zusammen mit den 33 Sängern und Sängerinnen der Kantorei mit viel Feingefühl und dynamischer Dramatik das lyrisch-innige Magnificat in B-Dur des italienischen Barockkomponisten Francesco Durante. Die sechsteilige Vertonung mit lateinischem Text ist ein Lobgesang Marias in Kantatenform nach der Verkündigung des Erzengels Gabriel über die bevorstehende Geburt Jesu. Auch mit dem „Gloria“ des neuzeitlichen englischen Komponisten Christopher Tambling aus dessen „Missa Festiva“ stellte die Kantorei harmonisch und voll konzentriert ihre Vielfältigkeit unter Beweis. Erstaunlich sind in diesem Chor die strahlkräftigen Soprane und die auffallend gut besetzten kraftvollen Männerstimmen.

Das populäre Concerto grosso von Arcangelo Corelli, dessen Pastorale jedes Jahr überall zur Weihnachtszeit zu hören ist, bezaubert immer wieder mit seinen hinreißenden Klängen. „Fatto per la notte di natale“ (geschrieben für die Weihnachtsnacht) ist der Untertitel des Barockkomponisten aus Bologna zu diesem Werk. Mit sauberem und gefühlvollem Klang überzeugte das Streicherensemble, das Martin Hageböke mit seiner Geige unterstützte.

Kinderchöre gehören zum Weihnachtsfest. Mit leuchtenden Augen, die „Neulinge“ mit aufgeregt geröteten Bäckchen, eroberten die unbekümmert singenden Kids die Herzen der Zuhörer mit den traditionellen Weihnachtsliedern „Ihr Kinderlein kommet“ oder „Dann beginnt die stille Zeit“. Zusammen mit dem Jugendchor faszinierten sie auch beim südafrikanischem Gospel „Siyahamba“ und animierten das Publikum zum rhythmischen Mitklatschen bevor die ganze Kirche am Ende das feierliche Weihnachtslied „O du fröhliche“ anstimmte.

eli

12. Dezember 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Para-Klinik informiert: Fußerkrankungen erfolgreich heilen

Para-Klinik informiert: Fußerkrankungen erfolgreich heilen

17. Januar 2019

Ballenzeh, Beulenfuß, Hallux valgus: Diese schmerzhaften Deformationen können erfolgreich operiert w[...]

Zugabe von Olli Lück

Zugabe von Olli Lück

16. Januar 2019

Er macht es noch mal. Von HU-Nachrichten-Kolumnist Oliver Lück wird es am 08. Februar eine Zusatzles[...]

Nicht gesetzeskonform: Kita-Manager will starke Einschnitte bei der Gruppengröße in Kinderhorten

Nicht gesetzeskonform: Kita-Manager will starke Einschnitte bei der Gruppengröße in Kinderhorten

15. Januar 2019

Irgendwas sei da faul, meldete sich heute eine Mutter bei den Henstedt-Ulzburger Nachrichten. Der Bü[...]

Bauer zum Hort-Bericht: Fake News

Bauer zum Hort-Bericht: Fake News

14. Januar 2019

Starker Tobak von Bürgermeister Bauer. Der Verwaltungschef hat den HU-Nachrichten am Abend die Verbr[...]

Schleche Nachrichten für Eltern: Gemeinde will Hortplätze für Erstklässler streichen

Schleche Nachrichten für Eltern: Gemeinde will Hortplätze für Erstklässler streichen

13. Januar 2019

Miese Nachricht für berufstätige Eltern, deren Kinder im kommenden August eingeschult werden. Die Ra[...]