Hovorka
Schüler jetzt fit mit Office | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Schüler jetzt fit mit Office

Das Foto zeigt die Teilnehmer/innen des Computerkurses. Links Heinz Papenhagen und Margitta Neumann (Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg) und rechts Dozentin Michaela Wolf.

Das Foto zeigt die Teilnehmer/innen des Computerkurses. Links Heinz Papenhagen und Margitta Neumann (Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg) und rechts Dozentin Michaela Wolf.

Mitteilung der Bürgerstiftung

10 Schüler/innen der 8. Klasse der Olzeborchschule verzichteten auf eine Woche Herbstferien, um sich mit den Feinheiten der Office-Computeranwendungen zu beschäftigen. Eingeladen hatte wie jedes Jahr die Bürgerstiftung und die VHS Henstedt-Ulzburg, die damit jungen Menschen helfen möchten, Ihre beruflichen Chancen zu verbessern. So hielten die Teilnehmer/innen nach erfolgreicher Abschlussprüfung ein europaweit anerkanntes Computerzertifikat in den Händen, das Ihnen profunde Kenntnisse in den Programmen Word, Powerpoint und in der Internetrecherche bescheinigt.

An fünf ganzen Tagen erledigten die Schüler/innen unter der bewährten Anleitung von Michaela Wolf z. T. knifflige Aufgaben, bei denen es darum ging, möglichst viele Anwendungsmöglichkeiten der Programme kennenzulernen, um sie im zukünftigen beruflichen Leben anwenden zu können. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten die Vorstandsmitglieder der Bürgerstiftung Margitta Neumann und Heinz Papenhagen, Dozentin Michaela Wolf und VHS-Leiter Dr. Jochen Brems die begehrten Zeugnisse, die ausnahmslos allen Schüler/innen eine sehr gute Prüfung bescheinigte. Besonders erfreut zeigte sich Brems darüber, dass viele Eltern zur Übergabe mitgekommen waren, um die Leistungen Ihrer Kinder zu würdigen.

Heinz Papenhagen betonte als Unternehmer die Bedeutung, die ein solches Zertifikat bei Bewerbungen haben kann: „Es dokumentiert, dass ihr euch in eurer Freizeit für Bildung engagiert habt. Das kommt bei den Chefs ganz bestimmt gut an und kann das berühmte Zünglein an der Waage sein, wenn man sich zwischen Bewerbern entscheiden muss.“ Auch die Jugendlichen selbst fanden ausnahmslos positive Worte für den Kurs. Vor allem das freie Arbeiten und die tolle Kursgemeinschaft kamen gut an. VHS-Leiter Brems bedankte sich schließlich noch einmal bei Margitta Neumann und Heinz Papenhagen dafür, dass die Bürgerstiftung bereits zum elften Mal die kompletten Kosten (immerhin gut € 2.700,-) übernommen hat: „Wir können uns freuen, dass wir mit der Bürgerstiftung einen so tollen und kontinuierlichen Unterstützer für junge Menschen in unserer Gemeinde haben!“

pm

10.12.2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wickeltisch, Unisex, Umkleidekabinen - Ortsentscheider liebäugeln mit Supertoiletten an den Bahnhöfen

Wickeltisch, Unisex, Umkleidekabinen - Ortsentscheider liebäugeln mit Supertoiletten an den Bahnhöfen

19. März 2019

Fünf Monate, nachdem Jens Iversen (BFB) den Toiletten-Notstand an den AKN-Bahnhöfen ausgerufen hatte[...]

Kindergarten-Kinder spielen Theater und verkaufen 250 Karten

Kindergarten-Kinder spielen Theater und verkaufen 250 Karten

19. März 2019

Das sind doch mal stolze Zahlen. Bereits 250 Karten sind für das Kindergarten-Theater "Tims Traumrei[...]

„Grünschnack“ im Bürgerhaus

„Grünschnack“ im Bürgerhaus

17. März 2019

Mitteilung der örtlichen Grünen Der neugegründete Ortsverband der Bündnis 90 / Die Grünen hat sic[...]

50 km/h in der Usedomer Straße? Bauer: wenn der Verkehr weiter zunimmt, ist 30er-Zone in Gefahr

50 km/h in der Usedomer Straße? Bauer: wenn der Verkehr weiter zunimmt, ist 30er-Zone in Gefahr

17. März 2019

Horror-News von Bürgermeister Bauer für die Anwohner der Usedomer Straße. Wenn der Verkehr weiter zu[...]

So sieht es zur Zeit beim Igek aus

So sieht es zur Zeit beim Igek aus

16. März 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg erarbeitet aktuell gemeinsam mit der Bür[...]