Hovorka
Hier protestieren behinderte Frauen vor dem Rathaus gegen Gewalt | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Hier protestieren behinderte Frauen vor dem Rathaus gegen Gewalt

Protest vor dem Rathaus

Protest vor dem Rathaus

Aufmarsch von Frauen mit Behinderungen am Donnerstag vor dem Rathaus. Mit Plakaten und Transparenten machten sie auf einen allzu oft übersehenen Missstand aufmerksam: Gewalt gegen behinderte Frauen. „Mädchen und Frauen mit Behinderungen sind doppelt so häufig von jeglichen Formen von Gewalt betroffen wie Mädchen und Frauen ohne Beeinträchtigungen“, sagte Frauenbeauftragte Svenja Gruber, die am Donnerstag ebenfalls Protestplakate in die Höhe hielt. Das besondere Problem dabei: behinderte Frauen werden schneller Opfer, haben es aber gleichzeitig schwerer Gewalt anzuzeigen: An wen soll man sich wenden, wenn das Heimpersonal Grenzen überschreitet, von dem man aber gleichzeitig abhängig ist?

Eine Forderung deshalb: Ansprechpartner in Form von Frauenbeauftragten in den Einrichtungen sollen her. In den Werkstätten gibt es sie schon, in den Wohneinrichtungen fehlen sie noch.

H-UN

10. November 2018

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

15. November 2018

Gemischte Gefühle in der Badmintonwelt in Henstedt-Ulzburg. Während es bei der neuen zweiten Mannsch[...]

Bürgerhaushalt fliegt aus Rathausschublade ins Supergutachten

Bürgerhaushalt fliegt aus Rathausschublade ins Supergutachten

15. November 2018

Wird das Gemeindeentwicklungskonzept (IGEK) zur Resterampe? Gutachten-Leichen wie die Wohnungsmarkta[...]

Polizei meldet 157 Einbrüche in 45 Tagen - Ordnungshüter kündigen Straßenkontrollen an

Polizei meldet 157 Einbrüche in 45 Tagen - Ordnungshüter kündigen Straßenkontrollen an

15. November 2018

Das sind heftige Zahlen, die am gestrigen Mittwoch die Polizeidirektion Bad Segeberg gemeldet hat. M[...]

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

13. November 2018

Nächster Schritt zur Rewe-Ansiedlung. CDU, SPD, BFB und FDP haben am Montag einem Ausbau-Antrag des [...]

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

12. November 2018

Die Kindergarten-Leitungen sind zu 100 Prozent in weiblicher Hand, ganz an die Spitze haben es aber [...]