Hovorka
Kinder der Kita Bürgerhaus freuen sich über neue Matschanlage | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Kinder der Kita Bürgerhaus freuen sich über neue Matschanlage

inder der Kita Bürgerhaus freuen sich zusammen mit Bürgermeister Stefan Bauer (rechts) und Christian Röpkes, Regionalleiter der Raiffeisenbank eG in Henstedt-Ulzburg, über ihre neue Matschanlage

inder der Kita Bürgerhaus freuen sich zusammen mit Bürgermeister Stefan Bauer (rechts) und Christian Röpkes, Regionalleiter der Raiffeisenbank eG in Henstedt-Ulzburg, über ihre neue Matschanlage

Mitteilung aus dem Rathaus

„Wasser marsch!“, hieß es am Donnerstag im Innenhof der Kita Bürgerhaus als Bürgermeister Stefan Bauer den Hahn zur Einweihung der neuen Matschanlage – und vor allem zur großen Freude der Kindergartenkinder – aufdrehte.

Zusammen mit Christian Röpkes, Regionalleiter der Raiffeisenbank eG in Henstedt-Ulzburg wurde das Spielgerät offiziell an die Kita Bürgerhaus übergeben. Die Raiffeisenbank hat für die neue Matschanlage 1.000 Euro gespendet.

Die Gemeinde hält jährlich Geld bereit, von dem sie neue Außenspielgeräte für die zehn gemeindeeigenen Kindertageseinrichtungen anschafft. „Jetzt war die Kita Bürgerhaus mal wieder dran“, sagt Bürgermeister Stefan Bauer und ergänzt mit Blick auf die noch neue Anlage: „Fehlt eigentlich nur noch der Matsch!“

Dass sich die Raiffeisenbank mit einer großzügigen Spende an den Kosten beteiligt, freut den Verwaltungschef. „Die Raiffeisenbank unterstützt immer wieder gerne Projekte an Schulen und Kindergärten im Ort“, sagt Christian Röpkes Regionalleiter der Raiffeisenbank eG in Henstedt-Ulzburg. Insgesamt belaufen sich die Kosten der Matschanlage auf 7.800 Euro. Ein über der Matschanlage aufgespanntes Sonnensegel soll für den nötigen Schatten an heißen Sommertagen sorgen.

„Wir bauen uns hier Stück für Stück unsere kleine Oase im Innenhof auf“, freut sich Kita-Leiterin Claudia Beyer über das neue Spielgerät und lobt ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit Petra Walz, die als Sachgebietsleiterin „Grünplanung und Umwelt“ in der Gemeindeverwaltung unter anderem für die Außenbereiche der Kitas zuständig ist.

Die Matschanlage soll laut Frau Beyer erst der Auftakt für die Innenhofgestaltung sein, sie plant beispielsweise Hochbeete, die zusammen mit den Kindern bepflanzt werden. Im Innenhof stand bis vor kurzem noch ein Pavillon, der allerdings baufällig war und deshalb entfernt wurde.

pm

28.Oktober 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

15. November 2018

Gemischte Gefühle in der Badmintonwelt in Henstedt-Ulzburg. Während es bei der neuen zweiten Mannsch[...]

Bürgerhaushalt fliegt aus Rathausschublade ins Supergutachten

Bürgerhaushalt fliegt aus Rathausschublade ins Supergutachten

15. November 2018

Wird das Gemeindeentwicklungskonzept (IGEK) zur Resterampe? Gutachten-Leichen wie die Wohnungsmarkta[...]

Polizei meldet 157 Einbrüche in 45 Tagen - Ordnungshüter kündigen Straßenkontrollen an

Polizei meldet 157 Einbrüche in 45 Tagen - Ordnungshüter kündigen Straßenkontrollen an

15. November 2018

Das sind heftige Zahlen, die am gestrigen Mittwoch die Polizeidirektion Bad Segeberg gemeldet hat. M[...]

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

13. November 2018

Nächster Schritt zur Rewe-Ansiedlung. CDU, SPD, BFB und FDP haben am Montag einem Ausbau-Antrag des [...]

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

12. November 2018

Die Kindergarten-Leitungen sind zu 100 Prozent in weiblicher Hand, ganz an die Spitze haben es aber [...]