Hovorka
Spätes Oktoberfest vom 30.10. – 04.11. in Henstedt-Ulzburg | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Spätes Oktoberfest vom 30.10. – 04.11. in Henstedt-Ulzburg

fb-wiesn_logo_1Der Verein Henstedt-Ulzburg Bewegt e.V. steht seit Jahren für erfolgreiche und gut besuchte Veranstaltungen in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg. Auch wenn die diesjährige HU-Wiesn auf dem Marktplatz vor dem CCU erst Ende Oktober stattfindet, so erhält die Veranstaltung bereits regen Zuspruch. „Für den Freitag und den Samstag sind bereits mehr als 60% der Tische im Zelt reserviert und wir nehmen für diese Tage keiner Reservierungen mehr an, damit auch weitere Besucher noch die Möglichkeit zum Sitzen bekommen.“, sagt Vorstandsmitglied Christiane Garling. Bei trockenem Wetter stehen auch im Außenbereich ausreichend Sitzplätze zur Verfügung.

Die HU-Wiesn öffnet am 30. Oktober um 18:00 Uhr mit einer Happy-Hour mit reduzierten Preisen und um 19:00 Uhr wird das „O’zapft is“ nach erfolgreichem Fassanstich von Bürgervorsteher Mariano Córdova verkündet. Das Zelt wurde in diesem Jahr großzügiger gestaltet, was vor allem den tanzbegeisterten Besuchern zu Gute kommt. Auf der nun mehr als 1.500 qm großen Fläche vor dem CCU wird ein 850 qm Zelt stehen und somit stehen knapp 500 Sitzplätze zur Verfügung. An drei Getränkeständen werden neben original bayerischem Bier und Weizenbier vom Faß auch Wein, Sekt, Longdrinks und einige Cocktails angeboten. Unterstützung erhält das Vereinsteam abends durch Martin Koll (Zentrale Kisdorf), der mit seinem Team den Cocktailtresen im Zelt betreiben wird. Wie schon im letzten Jahr, werden wieder bayerische Spezialitäten durch Holger Hoffmann aus dem Hause Nowatzki angeboten. Es gibt unter anderem knusprige Haxen mit Kraut und Spanferkel im Wechsel, Weißwurst, Fleischkäse und Burgunderschinken. Vom Schwenkgrill gibt es Schinkenwürste und Bratwürste „Thüringer Art“. Für die Nachspeisen sorgt wieder der Crepes-Stand von Moni, der aber auch herzhafte Variationen anbietet.

Am 31.10. öffnet die Wiesn bereits um 11:00 Uhr und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Henstedt-Ulzburg, der Shantychor Alstermöwen und eine Kinderdisko stehen auf dem Tagesprogramm, bevor ab 18:00 Uhr „Die Hoffnunger“ aus Alveslohe die Wiesn-Gaudi des Abends beginnen. Ende ist übrigens jeden Tag um 23:00 Uhr, wie es auch auf der Original-Wiesn in München üblich ist.

Am 01.11. pausiert das Fest, bevor es dann am Freitag (02.11.) um 16:00 Uhr wieder los geht. Mit Spannung wird der Auftritt der „Wiesn-Playboys“ aus Hamburg erwartet, die dank eines Sponsors engagiert werden konnten. Mit den Worten „ich habe da so richtig Bock drauf und möchte was Gutes tun…“ hat sich die nicht genannt werden wollende Privatperson beim Verein gemeldet und schnell war eine passende Oktoberfestband gefunden. Am Samstag (03.11.) geht es mit plattdeutscher Musik von Hans-Jürgen Bebensee und Joachim Schefe weiter und die Band „Back to us“ wird ab 16:15 Uhr die Wiesn etwas rockiger gestalten, bevor es dann ab 18:00 Uhr zur allabendlichen Wiesn-Gaudi mit DJ übergeht.

Den Abschluss bildet dann der Sonntag, der auch mit geöffneten Geschäften lockt. „Die HU-Wiesn und der verkaufsoffene Sonntag sind für die Gewerbetreibenden und den Verein eine win-win Situation, denn ohne Sponsoren sind derartige Feste nicht zu finanzieren und wir freuen uns, dass REWE als Gold-Sponsor und die Gewerbetreibenden des GEPA-Nord als Silber-Sponsoren dabei sind.“, sagt Frank Bueschler (2. Vorsitzender) und die Kooperationen sollen im nächsten Jahr noch weiter ausgebaut werden. Die Geschäfte in Ulzburg haben von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Auf der HU-Wiesn gibt es um 13:00 Uhr eine weitere Kinderdisko, anschließend eine große Zumba-Mitmachaktion mit dem SV-HU, bevor dann ab 15:30 Uhr bei einem gemütlichen Tanztee begleitet vom BSV Kisdorf so langsam der Ausklang eingeleitet wird.

Am Mittwoch und Sonntag bietet der Verein nachmittags auch Kuchen und frische Waffeln an und im Außenbereich gibt es an allen Tagen eine kleine Aktionsfläche mit Bierrutsche und großem Hau-den-Lukas. An diesen beiden Aktionen kann man sich gegen Spende „austoben“, denn der Verein stellt die Gerätschaften der Familie Abbassi und Freunden zur Verfügung. Die Spenden gehen komplett in das Projekt „Ein Assistenzhund für Laith“, über das die Presse in den letzten Wochen ausführlich berichtet hat.

Der Eintritt ist wie immer frei und mit 8 Euro ist die Mass Bier im üblichen regionalen Rahmen. Henstedt-Ulzburg Bewegt e.V. wünscht sich gutes Wetter, wieder viele Gäste und ein fröhliches Miteinander auf der 3. HU-Wiesn mit verkaufsoffenem Sonntag.

Weitere Informationen unter https://HU-Wiesn.de

pm

21. 10. 2018

8 Kommentare zu "Spätes Oktoberfest vom 30.10. – 04.11. in Henstedt-Ulzburg"

  1. Rolf Michelsen sagt:

    …….aber nicht vergessen: Thema Alkohol. Die Promillegrenze gilt sowohl für Autofahrer oder Radfahrer……genau genommen auch für Fußgänger…….

  2. G.Brauns sagt:

    Es ist gut Herr Oberlehrer !!!

    Warum lese ich immer die gleichen Namen die meinen Ihren Senf
    bei jedem Thema zugeben zu müssen ???
    Manchmal ist weniger mehr .

  3. Die Promillegrenze ( absolute Fahruntüchtigkeit ) liegt für Radfahrer bei 1,6 Promille.

    Bei Autofahrern bei 1,1 Promille.

    Achtung Witz: Starktrinkern sei das Fahrrad zu empfehlen.

    • Rolf Michelsen sagt:

      …..nun ja, unsere Fahrrad- und Fußwege sind ja – teilweise – nicht gerade im allerbesten Zustand…..
      Außerdem weiß scheinbar so mancher Mensch nicht, daß sich alle Verkehrsteilnehmer, die sich in der Öffentlichkeit bewegen, sich an Regeln zu halten haben…..oder ggf. Schadensersathz leisten müssen.
      Da fühlen sich doch glatt Einige „auf den Schlips getreten“ – mit schlechtem Gewissen oder was ??????

  4. G.Brauns sagt:

    Schade , Schade .
    Einige merken wirklich nichts !
    Daumen runter !

  5. Jens Daberkow sagt:

    Guten Morgen,
    @Herr Dultz kleine Anmerkung Radfahrer und Autofahrer sind ziemlich Gleichgestellt sobald die Polizei Ausfallerscheinungen feststellt gilt 0,3 Promille da kann dann ein Schlenker mit dem Lenker ausreichen um viel Geld und ggf die Fahrerlaubnis zu verlieren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

SVHU-Badminton: Gemischte Ergebnisse

15. November 2018

Gemischte Gefühle in der Badmintonwelt in Henstedt-Ulzburg. Während es bei der neuen zweiten Mannsch[...]

Bürgerhaushalt fliegt aus Rathausschublade ins Supergutachten

Bürgerhaushalt fliegt aus Rathausschublade ins Supergutachten

15. November 2018

Wird das Gemeindeentwicklungskonzept (IGEK) zur Resterampe? Gutachten-Leichen wie die Wohnungsmarkta[...]

Polizei meldet 157 Einbrüche in 45 Tagen - Ordnungshüter kündigen Straßenkontrollen an

Polizei meldet 157 Einbrüche in 45 Tagen - Ordnungshüter kündigen Straßenkontrollen an

15. November 2018

Das sind heftige Zahlen, die am gestrigen Mittwoch die Polizeidirektion Bad Segeberg gemeldet hat. M[...]

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

13. November 2018

Nächster Schritt zur Rewe-Ansiedlung. CDU, SPD, BFB und FDP haben am Montag einem Ausbau-Antrag des [...]

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

12. November 2018

Die Kindergarten-Leitungen sind zu 100 Prozent in weiblicher Hand, ganz an die Spitze haben es aber [...]