Hovorka
Iversen ruft Toiletten-Notstand an den Bahnhöfen aus – Bei HSV-Spielen läuft man dort durch Pinkelpfützen | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Iversen ruft Toiletten-Notstand an den Bahnhöfen aus – Bei HSV-Spielen läuft man dort durch Pinkelpfützen

xxx

Vor einem Jahr war die Gemeinde noch stolzer Besitzer eines Bahnhofsklos

Die Ortsentscheider denken über eine wichtige öffentliche Dienstleistung nach. An den AKN-Bahnhöfen in Ulzburg und Ulzburg-Süd soll es zukünftig Möglichkeiten geben,  die Notdurft verrichten zu können: Die Ortspolitiker wollen sich für Toiletten an beiden AKN-Haltestellen einsetzen. Dafür hat sich der Umwelt- und Planungsausschuss in seiner Sitzung am vergangenen Montag ausgesprochen. Die Initiative dazu ging von der BFB-Wählervereinigung aus. Deren Chef, Jens Iversen, beschrieb das Problem an den Bahnhöfen wie folgt: „Je nachdem ob der HSV gespielt hat, läuft man dort durch Pinkelpfützen. Wir können das so nicht laufen lassen.“

In Ulzburg-Süd gab es bisher noch nie eine Toilette, am Bahnhof Ulzburg wurde das Bahnhofsklo erst vor wenigen Monaten abgerissen – wegen zu hoher Kosten. Bauamtsleiter Jörn Mohr sprach den auch von hohen Ausgaben, die eine öffentliche Toilette verursachen würde, etwa durch Vandalismus.

Trotzdem soll nun was passieren. Der erste Schritt auf den Weg zu den begehrten Bahnhofsklos: Rat einholen bei Leuten, die Erfahrung haben mit öffentlichen Klosetts. An den Bahnhöfen in Norderstedt und Kaltenkirchen gebe es Toiletten, hieß es in der Ausschussrunde. Die Gemeinde soll nun Toiletten-Fachgespräche mit Nachbarkommunen aufnehmen. Ziel ist, in Erfahrung zu bringen, wie es denn so läuft mit den dortigen Bahnhofsklos.

cm

7. Oktober 2018

2 Kommentare zu "Iversen ruft Toiletten-Notstand an den Bahnhöfen aus – Bei HSV-Spielen läuft man dort durch Pinkelpfützen"

  1. Rolf Michelsen sagt:

    Dieses menschliche Problem hat man auch wenn man ggf. eine längere Strecke mit der S-Bahn oder U-Bahn fährt.
    Ich erinnere mich noch vage an Toiletten in den AKN und ANB-Zügen, allerdings nicht sehr gerne. Öffentliche WCs auf der AKN-Strecke ab Neumünster bis nach Hamburg sind mir noch nicht aufgefallen. Das „Problem“ hat also nicht nur H-U. Allerdings „erleichternd“ wirkt oftmals die Wartezeit beim Warten auf den Anschlußzug oder wenn man am Zielbahnhof ist
    Man sollte mal evtl. neue Wege gehen. In Mölln gibt es einen abseits gelegeten Parkplatz, den man nur mit Kreditkarte nutzen kann, also nicht mehr völlig anonym.
    Auch mit der AKN sollte man reden, evtl auch über Kameraüberwachung auf den Bahnsteigen, so wie in Hamburg üblich. Nächtliches Warten auf den Zug hier auf „dem Land“ erfordert je nach Tages- und Jahreszeit manchmal Mut, besonders für unsere Damenwelt nach dem Kniffel-oder Strickabend oder auch Sport.

    • H. Sazmann sagt:

      „Auch mit der AKN sollte man reden, evtl auch über Kameraüberwachung auf den Bahnsteigen, so wie in Hamburg üblich. Nächtliches Warten auf den Zug hier auf „dem Land“ erfordert je nach Tages- und Jahreszeit manchmal Mut, besonders für unsere Damenwelt nach dem Kniffel-oder Strickabend oder auch Sport.“

      Die AKN-Bahnsteige haben seit 13 Jahren eine Videoüberwachung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

Mehrheit da für Quetschkreuzung - WHU sagt nein.. leise Kritik von der CDU... erste Reaktion aus Kisdorf

13. November 2018

Nächster Schritt zur Rewe-Ansiedlung. CDU, SPD, BFB und FDP haben am Montag einem Ausbau-Antrag des [...]

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

Schilling und Sumpf: Wir sind die neuen Kindergarten-Manager

12. November 2018

Die Kindergarten-Leitungen sind zu 100 Prozent in weiblicher Hand, ganz an die Spitze haben es aber [...]

Lasterkolonnen ab nach Kisdorf - Gemeinde plant Quetschkreuzung

Lasterkolonnen ab nach Kisdorf - Gemeinde plant Quetschkreuzung

12. November 2018

Die Lange-Nase-Aktion gegen Kisdorf soll losgehen. Damit unter anderem der zukünftige Rewe-Schwerlas[...]

Hier protestieren behinderte Frauen vor dem Rathaus gegen Gewalt

Hier protestieren behinderte Frauen vor dem Rathaus gegen Gewalt

10. November 2018

Aufmarsch von Frauen mit Behinderungen am Donnerstag vor dem Rathaus. Mit Plakaten und Transparenten[...]

„Der Schimmelreiter

„Der Schimmelreiter" - Multimedia-Lesung mit Stefan Hallberg

9. November 2018

Der Schimmelreiter ist eine Novelle von Theodor Storm, in der anhand der Lebensgeschichte des Deichg[...]