Hovorka
Ulzburger-Nachrichten anno 1965 – Daberkow findet Nachrichtenschatz | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Ulzburger-Nachrichten anno 1965 – Daberkow findet Nachrichtenschatz

Titelseite der Ulzburger Nachrichten 1965

Titelseite der Ulzburger Nachrichten 1965

Dicke Überraschung im HU-Nachrichten Postfach. Dort landeten jetzt Teile von über 50 Jahre alten Ausgaben der ‚Ulzburger Nachrichten‘.

Die HU-Nachrichten gibt es seit sieben Jahren und als monatliche Printausgabe seit knapp zwei Jahren, doch jetzt muss die Mediengeschichte der Großgemeinde umgeschrieben werden. Denn schon in den 60-Jahren sind offenbar Exemplare der ‚Ulzburger Nachrichten‘ gedruckt und verteilt worden. Jens Daberkow, vielen bekannt als Henstedt-Ulzburgs Fahrradpapst, hat zwei Titelseiten eingescannt und zugeschickt. Welche Auflage das Blatt hatte, ob es verkauft oder kostenlos verteilt wurde oder wie lange es existierte, das ist alles noch unbekannt – für den Verfasser dieser Zeilen zumindest.

Mehr Hintergrund dazu gibt es spätestens in der nächsten Printausgabe, heute gibt es stattdessen eine kleine Zeitreise – ins Jahr 64/65, in der es noch keine Autobahn gab, Ulzburg und Henstedt eigenständige Orte waren, man mit der Bahn auch nach Wakendorf II fahren konnte und ein Flughafen in Kaltenkirchen gebaut werden sollte.

Die ‚Ulzburger Nachrichten‘ von anno dazumal – hier entlang (Klick).

cm

10. Mai 2018

3 Kommentare zu "Ulzburger-Nachrichten anno 1965 – Daberkow findet Nachrichtenschatz"

  1. Jens Daberkow sagt:

    Moin Allerseits,
    diese Kopien erhielt Ich von einer Mitfahrerin bei unseren Radtouren.
    Ich war begeistert wie aktuell dieses alte Dokument eigentlich noch ist.
    Es ist immer wieder schön zu wissen was es für Schätze der Ortsgeschichte noch gibt
    mit freundlichen Grüßen
    Jens Daberkow

  2. Delphine Jungclaus sagt:

    Weiß jemand, wer dieser Franzheinrich Neumann war ? Bei Goggle konnte ich nichts finden…

    • Uwe Lembcke sagt:

      Hallo , Frau Jungclaus !
      er war der Vater eines Schulfreundes von mir – der „Junior“ hat Kontakt zu Herrn Meeder aufgenommen und angeboten , noch ein paar persönliche Erinnerungen einzubringen .
      Gruß : U.Lembcke

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

WHU informiert: Abwasser darf nicht durch Mikroplastik und Medikamente weiter belastet werden

WHU informiert: Abwasser darf nicht durch Mikroplastik und Medikamente weiter belastet werden

16. Dezember 2018

Mitteilung der WHU Anfang Dezember wurde bei der Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes S[...]

Politiker erhöhen sich die Bezüge - zum letzten Mal

Politiker erhöhen sich die Bezüge - zum letzten Mal

13. Dezember 2018

Vorbild deutscher Bundestag. Die Freizeitpolitiker des Gemeindeparlamentes erhalten zukünftig eine a[...]

Konzert in der Kreuzkirche - es weihnachtet in Henstedt-Ulzburg

Konzert in der Kreuzkirche - es weihnachtet in Henstedt-Ulzburg

12. Dezember 2018

Die Kantorei, der Jugend- und Kinderchor sowie das Volkshochschulorchester „forum musicum“ boten in [...]

Vorweihnachtliche Kinderstunde in der Gemeindebücherei

Vorweihnachtliche Kinderstunde in der Gemeindebücherei

11. Dezember 2018

An den Donnerstagen im Dezember bietet die Gemeindebücherei für Kinder ab 5 Jahren eine „Vorweihnach[...]

Straßenbau-Gebühren vor dem Aus - Theodor-Storm-Straße-Anlieger sollen aber noch abkassiert werden

Straßenbau-Gebühren vor dem Aus - Theodor-Storm-Straße-Anlieger sollen aber noch abkassiert werden

11. Dezember 2018

Demnächst sind sie weg - jedenfalls für zukünftige Straßensanierungen. CDU, FDP und BFB haben gester[...]