Hovorka
Rindersterben – Verwaltung widerspricht Landwirt: „Regenrückhaltebecken nicht übergelaufen“ | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Rindersterben – Verwaltung widerspricht Landwirt: „Regenrückhaltebecken nicht übergelaufen“

Neue Entwicklung beim Rindersterben in der Ausgleichsfläche Siebenstücken. Das Rathaus hat jetzt Aussagen von Landwirt Cai-Henning Schröder, dass das dortige Regenrückhaltebecken wegen Starkregens übergelaufen sei, widersprochen. Rathaussprecher Malte Pohlmann am Montag zu den HU-Nachrichten: „Nach Prüfung kommt die Verwaltung zu dem Ergebnis, dass im besagten Zeitraum dieses Regenrückhaltebecken nicht übergelaufen ist.“

Wie berichtet sind in der Naturfläche im Herbst fünf Rinder verendet, laut dem Götzberger Landwirt war das Rückhaltebecken wegen Starkregens über die Ufer getreten und die Straßenbrühe unter einer Absperrung hindurch bis auf die Weideflächen der dort grasenden Robustrinder gelaufen. In das Becken wird verschmutztes Oberflächenwasser vom Autobahnzubringer und vom Gewerbegebiet eingeleitet. Schröder in der vergangenen Woche: „Ich vermute, dass sie davon getrunken haben, beweisen kann ich das nicht.“

Die HU-Nachrichten bleiben an dem Thema dran.

cm

13. März 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Asylheimbau bleibt auf Eis - Staatsbanker sollen Kosten überprüfen

Asylheimbau bleibt auf Eis - Staatsbanker sollen Kosten überprüfen

25. September 2018

Neue Wendung bei der Auseinandersetzung um angemessene Baukosten für den Bau zweier Flüchtlingsunter[...]

Berufsorientierung: Runter vom Sofa – rein in die Firmen!

Berufsorientierung: Runter vom Sofa – rein in die Firmen!

24. September 2018

Am 22. November startet die zweite Azubitour „HU öffnet Türen“. „Diese Tour ist eine tolle Möglichke[...]

Montag Entscheidung: Neuer Lindenstraßen-Asylheimpreis liegt bei 2,6 Millionen Euro

Montag Entscheidung: Neuer Lindenstraßen-Asylheimpreis liegt bei 2,6 Millionen Euro

23. September 2018

Das wird spannend am Montag im Ratssaal. Die Verwaltung hat jetzt eine neue Baukostenberechnung für [...]

Gleichstellungs-Entscheidung: Rathaus ersetzt in Dokument 'Mitarbeitende' durch 'Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter'

Gleichstellungs-Entscheidung: Rathaus ersetzt in Dokument 'Mitarbeitende' durch 'Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter'

23. September 2018

So viel Zeit muss sein. Im neuen Gleichstellungsförderplan wird das Wort 'Mitarbeitende' durch 'Mita[...]

Waldemar Bianga: Jedes Volk braucht einen Ruhetag!

Waldemar Bianga: Jedes Volk braucht einen Ruhetag!

20. September 2018

Einsamer Rufer in der Wüste. Der neue CDU-Abgeordnete Waldemar Bianga hat sich am Dienstag als einzi[...]