Hovorka
Pfadfinder und noch viel mehr – Henstedter Kirchengemeinde lädt zur „Offenen Kirche“ ein | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Pfadfinder und noch viel mehr – Henstedter Kirchengemeinde lädt zur „Offenen Kirche“ ein

Vom 02.03. bis zum 04.03. läßt die Henstedter Kirchengemeinde ihre Türen ganztägig unverschlossen

Vom 02.03. bis zum 04.03. läßt die Henstedter Kirchengemeinde ihre Türen ganztägig unverschlossen

Unter dem starken Dach der Erlöserkirche im Ortsteil Henstedt tummelt sich seit nun gut 20 Jahren die Ev. Pfadfinderschaft St. Johannes. Geleitet von Diakon Oliver Harder schwärmen die Kinder und Jugendlichen aller Altersklassen nicht nur regelmäßig in die freie Natur der Umgebung aus. Reisen, wie z.B. eine Großfahrt nach Schweden stehen dabei ebenso fest im Programm, wie auch soziales Engagement. So berichtete Oliver Harder unter anderem stolz davon, wie die Pfadfinder im vergangenen Jahr bei einer Betriebsfeier einsprangen, und dort mit viel Spaß die Kinderbetreuung übernahmen. Mit Begeisterung verfolgen auch Silke und Jan Kreft die Aktivitäten der Pfadfinder. Das in Henstedt ansässige Ehepaar ist für die als Profi für Reinigungsmittel bekannte Firma prowin tätig. Sie nutzten die Möglichkeit, über den Verkauf von Reinigungstüchern in Herzform Punkte zu sammeln, die durch prowin als Spende an die Pfadfinder vergütet wurde. So kam ein sensationeller Betrag von 1.000 Euro für die Pfadfinder zusammen. „Eine willkommene Spende“, wie Oliver Harder freudig zum Ausdruck brachte. So steht demnächst die Anschaffung eines neuen Kleintransporters für die Pfadfinder an, worin das Geld investiert werden soll.

Begeistert von der großzügigen Spende - Der Pfadfinderstamm St. Johannes Henstedt

Begeistert von der großzügigen Spende – Der Pfadfinderstamm St. Johannes Henstedt

Aber auch sonst steht die facettenreiche Arbeit über viele Veranstaltungen mit und für die Menschen ganz im Fokus der Henstedter Erlöserkriche. Dieses Ansinnen möchte die Kirchengemeinde über ein Wochenende, an dem sie ihre Pforten für jedermann und ganztägig weit geöffnet hält, unterstreichen.

Unter dem Motto eines „Gebetswochenendes“ sind dabei alle Menschen, egal welcher Herkunft oder welchen Alters eingeladen, sich zu informieren, über Gott zu plaudern oder einfach nur mal dem harten Alltag in eine andere Atmosphäre zu entfliehen. Vor Ort wird ein Team aus Gemeindemitgliedern den Besuchern gern zur Verfügung stehen.

Startschuss für das Gebetswochenende ist bereits am Freitag, den 02.03.2018 um 17:30 Uhr. Mit jeweils kurzer nächtlicher Unterbrechung bleibt die Kirche an der Kisdorfer Straße dann bis 18:00 Uhr am Sonntag, den 04.03. geöffnet.

gw

24. Februar 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Zugabe von Olli Lück

Zugabe von Olli Lück

16. Januar 2019

Er macht es noch mal. Von HU-Nachrichten-Kolumnist Oliver Lück wird es am 08. Februar eine Zusatzles[...]

Nicht gesetzeskonform: Kita-Manager will starke Einschnitte bei der Gruppengröße in Kinderhorten

Nicht gesetzeskonform: Kita-Manager will starke Einschnitte bei der Gruppengröße in Kinderhorten

15. Januar 2019

Irgendwas sei da faul, meldete sich heute eine Mutter bei den Henstedt-Ulzburger Nachrichten. Der Bü[...]

Bauer zum Hort-Bericht: Fake News

Bauer zum Hort-Bericht: Fake News

14. Januar 2019

Starker Tobak von Bürgermeister Bauer. Der Verwaltungschef hat den HU-Nachrichten am Abend die Verbr[...]

Schleche Nachrichten für Eltern: Gemeinde will Hortplätze für Erstklässler streichen

Schleche Nachrichten für Eltern: Gemeinde will Hortplätze für Erstklässler streichen

13. Januar 2019

Miese Nachricht für berufstätige Eltern, deren Kinder im kommenden August eingeschult werden. Die Ra[...]

Grüne berichten: WHU schließt Neu-Grüne von Fraktionsbesprechung aus und streicht sie aus Mail-Verteiler

Grüne berichten: WHU schließt Neu-Grüne von Fraktionsbesprechung aus und streicht sie aus Mail-Verteiler

12. Januar 2019

Mitteilung des Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen Henstedt-Ulzburg i.Gr. Dass es den WHU-Restmit[...]